Blätterwald #10 vom 10. September 2008

Computec:
play3 bringt erstes Sonderheft
Nach etwas über einem Jahr erscheint nun das erste play3-Sonderheft. Das Titelthema lautet „PlayStation 3 – Der ultimative Einsteigerguide“. Kosten wird der Spaß € 4,99.

Games Aktuell zukünftig auch als Magazin-Version
Wer auf die Begleit-DVD verzichten kann, bekommt Games Aktuell ab dem 17.09 auch als Magazin-Ausgabe zum Preis von € 1,90.

Update: Games Aktuell DVD wird teurer
Die DVD-Ausgabe der Games Aktuell erhöht den Copy-Preis von € 3,50 auf € 3,90, dabei liegt die letzte Preiserhöhung noch nicht mal ein Jahr zurück.

IDG:
GameStar/dev wurde zum Making Games Magazin
Die Meldung ist nicht mehr ganz frisch, soll der Vollständigkeit halber aber trotzdem erwähnt werden. Außer am Namen, ändert sich aber nichts.

Weitere Verlage:
consolPlus überzeugt mit Ausstattung
Die deutsche Ausgabe umfasst 116 Seiten und ist ebenfalls auf eine sehr gute Papiersorte gedruckt, der Preis liegt bei € 2,95. Der Anzeigenanteil ist mit 6 Seiten und 3,5 Seiten Eigenwerbung sehr gering. Inwiefern das positiv ist, liegt im Auge des Betrachters.

VU Verlagsunion mit Posterzeug
TV Heroes ab dem 12.09, TV Magic ab dem 19.09 und Games Magic ab dem 26.09.

Kostenpunkt sind jeweils € 2,99. Themen der Posterhefte sind Pokémon, Naruto und ein nicht näher bekanntes. Termine wie immer unverbindlich.

Zudem soll Online Master nun am 23.09 erscheinen, schaun wir mal.

Neuer Name, gleicher Inhalt
Cheat Commander macht dort weiter, wo der Softsale Cheat Checker aufgehört hat. Der Preis von € 3,99 und 68 Seiten Umfang sind unverändert geblieben, lediglich der Inhalt wurde um ein paar Grundlagentipps ergänzt. Die Erscheinungsweise ist nun wieder zweimonatlich.

Imagine Publishing breitet sich weiter in Deutschland aus
Nach dem aktuell schon X360 (360 Live), gamesTM und iCreate in Deutschland erscheinen, ist nun auch Advanced Photoshop ab dem 17.09. dran. Das Hochglanzheftchen ist mit monatlich € 9,90 allerdings alles andere als günstig.

7 Antworten zu „Blätterwald #10 vom 10. September 2008“

  1. Don Fishli sagt:

    Hoho,
    ob die „Preissenkung“ von Games Aktuell eine Reaktion von Computec auf ConsolPlus ist? Naja freuen tuts mich, vielleicht werd ich so öfter mal reinschauen, wobei ich bezweifle, dass der Preis langfristig gehalten werden kann (aber ich lass mich gern überraschen :-))

  2. Tris sagt:

    Der Preis wird ja im Grunde nicht gesenkt, da du das Mag ohne Datenträger zu diesem Preis kaufen kannst.

  3. HomiSite sagt:

    „Making Games Magazin“? Saison der dummem Namensänderungen? Na ja, immerhin weiß man direkt, worum es geht.

  4. consalex sagt:

    consolPlus ist im Handel! Juchu :)

    @evil: nicht verraten, dass wir alle forenbeiträge (stichwort: gp) lesen ;)

  5. Evil sagt:

    Die Konkurrenz liest mit, das ist doch nichts Ungewöhnliches ;)

  6. Don Fishli sagt:

    @Tris
    Für mich kommt das einer Preissenkung gleich. :-)
    Ich meinte auch nur, dass ich nicht glaube dass GA langfristig den Preis von 1,90 halten kann. Nach einem halben Jahr wird bestimmt die DVD-Version eingestampft und dann auch der Preis des Hefts ohne DVD angehoben…

  7. Falconer sagt:

    Zum Release der consolPlus in Deutschland:
    Da müssen unsere kleinen Brüder uns also zeigen, wie ein Videospiele-Magazin für die breite Gamer-Masse im Jahre 2008 auszusehen hat. Ein Magazin, dass Genicke bricht. Und zwar die von den sich im Selbstmitleid suhlenden deutschen Konkurrenten. Seit Jahren finden diese keine Lösungen für die einbrechenden Auflagen. Es gibt weiter dämlich vollgeknallte Cover, teure DVD’s und dumme Antworten, dass der deutsche Leser das halt so will. Mitnichten! Der deutsche Leser möchte Herzblut aus den Seiten tropfen sehen. Der deutsche Leser möchte gute Texte. Und zwar viel davon. In Vorschauen, Tests, Reportagen, Interviews, Tagebüchern… . Er möchte erleben, dass Redakteure ihr Hobby reflektieren. In Retro-Erinnerungen schwelgen, die Zukunft prognostizieren und über den Spiele-Tellerrand hinausblicken. Ich bin überzeugt davon, dass der deutsche Leser ab sofort die consolPlus will!

    Ich habe bisher KEINE überwiegend negative Einschätzung zur Erstausgabe gelesen? Keine! So etwas ist ja wohl ziemlich einmalig. Ich gebe zu, dass ich die consol.at nicht auf dem Radar hatte.Danke an Panini, dass sie an dieses Projekt glauben. Hoffentlich heizen sie den alteingesessenen Verlagen in Deutschland (Grüße nach Fürth und München!) richtig ein. Es ist traurig, dass diese nicht in der Lage sind, ihre Verkrustungen aufzubrechen und mit Mut auf die veränderten Marktbedingungen zu reagieren. Vielleicht fungiert die consolPlus ja als Augenöffner. Wäre ein schöner Nebeneffekt.

    Sollte dieses Heft nicht einschlagen, wäre dies für mich das endgültige Zeichen dafür, dass der Markt stirbt. Das Magazin ist aktuell beispiellos wohltuend und hat jeglichen Erfolg verdien!

Kommentar hinterlassen

Formatierungshilfe:
<blockquote>Zitat</blockquote>

Avatar gefällig?
Kurz mit beliebiger Mailadresse bei Gravatar anmelden.

Bitte beachten:
Sofern die Kommentarmoderation aktiviert ist, erscheint der Beitrag erst nach seiner Freischaltung.

Kommentare mit mehr als zwei Links müssen freigeschaltet werden. Das Feld "Webseite" bitte nur bei Bedarf ausfüllen.

Bitte folgende Aufgabe lösen (Spamschutz): Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.