Neu im Handel: Lissy DS Magazin

»DS Magazin«, das gab’s doch schon mal. Richtig. Und da es das Kinderheft »Neox« nicht mehr gibt, könnte es einem auch relativ Schnuppe sein, dass Ausgabe 01/2009 unter dem Label der Zeitschrift »Lissy« läuft. Könnte.

Leider hat das neue »DS Magazin« von »Lissy« nicht mehr viel mit dem von »Neox« am Hut. Letzteres war zwar auch schon nicht der Weisheit letzter Schluss, man konnte es aber immerhin als männliches Wesen noch ohne größere Schamattacken in den Einkaufswagen legen. Nun heißt es: „Augen zu und durch!“

Mädels, ran an die Geräte!

Lissy DS Magazin 01/2009 Rollenklischees müssen einfach aufrecht erhalten werden und so verwundert es kaum, dass Rosa und Pink die dominierenden Farben sind. Auch das beigelegte Plastikextra schlägt in diese Kerbe. In einem rosa Karton befinden sich drei Touchpens. Einmal in glitzergrün, einmal mit Einhornkopf und einmal in pink – nachtleuchtend.

Das Heft hat einen, sagen wir mal ganz entscheidenden Vorteil: Man erfährt von DS-Spielen, von deren Existenz man außerhalb von Werbeprospekten großer Elektronikmärkten, sonst nichts mitbekommen würde. Ob „Abenteuer auf dem Reiterhof: Das Schwarze Wildpferd“, „Horse Life: Freunde für immer“ oder „My Boyfriend: Meine erste große Liebe“, die ausgewählten Spiele sind allesamt nur für eine Zielgruppe tauglich.

Die Artikel sind, wie für ein Kinderheft üblich, extrem kurz und dünn, dafür aber schön bunt bebildert. Bewertet wird in Schulnoten. Fehlen dürfen natürlich auch nicht die obligatorischen Poster in der Heftmitte. Ansonsten gibt’s noch ein paar Cheats, ein DSi-Feature auf immerhin vier Seiten, eine Hand voll Downloadspiele und Vorschauen zu weiteren Mädchenspielen, wie „Baby Wildkatzen“ oder dem 100. „Sophies Freunde“-Teil.

Fazit:

»Lissy DS Magazin« reiht sich nahtlos in die Versuchsreihe ein, junge und weibliche Leser zu erreichen. Vielleicht klappt das mit dem Mädel auf dem Einhorn als Covermotiv diesmal sogar. Anzeigenkunden sehen das Unterfangen eher kritisch – darauf lässt zumindest nur eine vorhandene Anzeige schließen. Für den normalen Leser ist das Heft nichts, wer dringend neue Touchpens braucht, investiert die € 2,95 und bekommt obendrauf noch 52 Seiten zur Belustigung, ein faires Angebot. Mitgeschrieben am Heft hat übrigens auch der freie M! Games/Man!ac-Redakteur Oliver Ehrle.

Daten und Fakten:

Start: 3. Juli 2009
Erstausgabe: 1/2009
Verlag: VPM Young Media
Segment: Nintendo-Magazin
Erscheinungsweise: sporadisch
Copy-Preis: € 2,95
Chefredakteur: Thomas Hartmann, Jürgen Winzer
Druckauflage: 80.000 Exemplare (Verlagsangabe)

9 Antworten zu „Neu im Handel: Lissy DS Magazin“

  1. sirteen sagt:

    Verdammt, nach dem Zuckerschock durchs Cover muss ich mir erstmal ne Ladung Insulin spritzen. :ugly:

  2. Gabumon sagt:

    ich geb dem ding 3 ausgaben

    aber was sind touchpens?

  3. Evil sagt:

    Das Teil kommt eh nicht regelmäßig. Bislang ist nur diese eine Ausgabe angekündigt.

    Touchpens sind diese Stifte, mit denen man auf dem DS-Display herumdrückt.

  4. blub sagt:

    du musst echt schmerzfrei sein, wenn du dir das ding am kisok kaufst, dafür auch noch dein geld ausgibst und es dann auch noch liest :)

  5. Evil sagt:

    In mittlerweile zehn Jahren hab ich schon viel Mist gelesen, gab schon bedeutend Schlimmeres. Auch wenn dieses Heft aufgrund der Covergestaltung natürlich absolut grenzwertig für männliche Käufer ohne weiblich-kleinkindliche Begleitung ist.

    Aber für euch mach ich das doch gerne, so lange ich den Spaß bezahlen kann. ;)

  6. Gabumon sagt:

    „Sind sie Schwul? Oder Farbenblind?“

    Sagte der Kassierer an der Kasse grinsend, und stecke Evil grinsend einen Zettel mit seiner Telefonnummer zu

    :D

  7. BigKingXXL sagt:

    Oder er outet sich damit als einer der bösen Onkel die gerne ganz nett zu Mädchen auf Spielplätzen sind ^^° *wegschmeiß*

    Im Ernst: Evil du bist echt ne harte Sau, dass du dir so’n Stuff reinziehst.
    Vielen Dank für die Unterhaltung!

  8. Blah sagt:

    „Sagte der Kassierer an der Kasse grinsend, und stecke Evil grinsend einen Zettel mit seiner Telefonnummer zu“

    Was will er mit dem Zettel, wenn er Farbenblind ist? :D

    Aber ja, ganz große Unterhaltung.

  9. Evil sagt:

    Siehe neuen Blätterwaldeintrag. Ich werd mich auch im August wohl wieder komisch angucken lassen. ;)

Kommentar hinterlassen

Formatierungshilfe:
<blockquote>Zitat</blockquote>

Avatar gefällig?
Kurz mit beliebiger Mailadresse bei Gravatar anmelden.

Bitte beachten:
Sofern die Kommentarmoderation aktiviert ist, erscheint der Beitrag erst nach seiner Freischaltung.

Kommentare mit mehr als zwei Links müssen freigeschaltet werden. Das Feld "Webseite" bitte nur bei Bedarf ausfüllen.

Bitte folgende Aufgabe lösen (Spamschutz): Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.