Archiv für August 2009

Blätterwald #22 vom 21. August 2009

Magaziniac – Exklusiv

consol.AT/consolPlus jetzt 10x pro Jahr
Ab 2010 erscheint das österreichische Videospielmagazin consol.AT bzw. dessen deutsche Ausgabe consolPlus zehn Mal jährlich, statt wie bisher nur acht mal pro Jahr.

Consol.media Redaktionsdirektor Michael Furtenbach freut sich darüber, dass auch in Zeiten sinkender Anzeigenerlöse die Leser zu dem Heft stehen und gibt für 2010 daher folgende Erscheinungstermine für das Heft bekannt:

29. Januar/Jänner 2010
05. März 2010
16. April 2010
21. Mai 2010
25. Juni 2010
29. Juli 2010
06. September 2010
08. Oktober 2010
18. November 2010
10. Dezember 2010

(Wer auf die Idee kommen sollte, mal wieder Copy and Paste im consol.AT-Forum zu machen: Klickbaren Link zur Quelle angeben, danke!)

Computec:

Neuer EVT für die N-Zone
Inzwischen geht’s wieder ein bisschen weiter „back to the roots“ und der Erstverkaufstag der N-Zone hat fast wieder den Ursprung erreicht. Pünktlich zum 150. Geburtstag des Heftes, der sicherlich auch die ein oder andere Überraschung parat halten dürfte, erscheint N-Zone von nun an jedem 3. Mittwoch des Vormonats.

Buffed 09+10/2009 verschiebt sich
Aufgrund der Blizzcon kommt das Heft erst am 31. August und nicht wie geplant am 19. August in den Handel. Zur Entschädigung wird es eine 16-Seiten-Beilage zur Blizzcon geben.

Neues Buffed Sonderheft
Am 30. September erscheint das zweite Buffed-Sonderheft. Alles wie gehabt, Tipps zu WoW, Aion und Warhammer Online zum Preis von € 6,90 im Pocketformat.

Thomas Weiß nicht mehr bei der PC Games
Details sind dem PC Games-Forum zu entnehmen.

IDG:

GameStar DVD-Version wird teurer
Der Preis steigt um 20 Cent an und beträgt ab Ausgabe 10/2009 € 5,50. Der Mitbewerber PC Games hatte den Preis bereits mit Ausgabe 2/09 auf € 5,50 erhöht.

Making Games Magazin kommt häufiger
Ab sofort erscheint das GameStar-Branchenheft zweimonatlich statt bisher vierteljährlich.

Weitere Verlage:

GamersPlus vor großer Preiserhöhung
Von Ausgabe 05/2009 beträgt Heftpreis € 4,50 statt € 2,95. Zu den einhergehenden Änderungen sind bislang noch keine Details veröffentlicht worden.

Auflagenzahlen ConsolPlus/GamersPlus II/09
ConsolPlus: verkaufte Auflage -> 20.318 (-5.848 gegenüber I/09)
GamersPlus: verkaufte Auflage -> 21.985 (-2.548 gegenüber I/09)

Gedruckt werden von ConsolPlus nun 65.860 Exemplare. Von GamersPlus sind es 75.618.

Quelle: Verlagsangabe

Neu im Handel: Games4Girls

Willkommen zum neusten Versuch ein Spielerinnenmagazin zu etablieren. Kandidat der aktuellen Runde ist Paninis weibliches Gegenstück zu Game Master. Kurz um, es geht um ein Magazin für Mädchen im Alter von acht bis 14 Jahren.

Das Cover mit Hannah Montana in rosa-neongrün ist natürlich eine Zumutung, wird aber glücklicher Weise vom beigelegten Extra (drei Harry Potter Sticker für den DS Lite und zwei Touchpens) weitestgehend verdeckt.

Hallo! Du hältst gerade die allererste Ausgabe von Games4Girls in den Händen, dem ersten Magazin rund ums Thema Videospiele nur für dich! […] Und nun viel Lesevergnügen, deine Ginger

Games4Girls 01/2009 Hallo lieber Ginger,
ich bin der Evil und du bist hier im Magaziniac.Blog. Ich denke, dir wird es hier nicht gefallen (kein Rosa, kein Bling-Bling und Glitzer), aber du darfst dich hier trotzdem gerne umschauen. Während du damit beschäftigt bist, schaue ich mich mal in deinem Reich um. Ich bin mir jedoch sicher, unsere Meinung übereinander wird auf Gegenseitigkeit beruhen.

Ich persönlich finde zum Beispiel diesen Psychotest, wie viel „Hannah Montana“ ich bin, mit diesen allgemeinen Fragen, die auch zu jedem anderen Star/Thema/was auch immer passen würden, völlig scheiße.

Natürlich mag ich modische Klamotten, die teuer sind, ich gehe jedoch davon aus, dass meine Mode dir eher missfallen wird. Natürlich „style“ ich mich auch, meine Definition von Styling ist aber nicht mein Gesicht mit Makeup bis zur Unkenntlichkeit zu entstellen – obwohl, frag mich noch mal kurz vor dem nächsten „Wave Gothic Treffen“, vielleicht habe ich dann meine Meinung geändert. Ach, und natürlich verreise ich auch gerne, im Gegensatz zu „Hannah“ wird mir die Kohle nicht in den Arsch geschoben, folglich kann ich nicht mal eben in einen Privatjet steigen. Vielleicht legt aber auch bald der Leipziger Hauptbahnhof einen roten Teppich aus, wenn ich zu meinem wöchentlichen Einkauf vorbeischaue.

Ginger, du scheinst mir wirklich eine Klischeefrau zu sein, erst erzählst du mir was von Videospielen und Ruck-Zuck verlierst du dich in irgendwelchen Nebengeschichten. Vielleicht haben wir von Videospielen auch nur eine etwas andere Definition oder nennst du den Bildschirm in eine Karaokebar auch Videospiel? Dann kann ich natürlich verstehen, warum du dich lang und breit über „High School Musical“ auslässt. Toll finde ich auch deine Rätselseite, vor allem hat es mir dieses Gitterrätsel angetan. Welches Wort ist nicht drin versteckt? Hannah, Twilight, Topmodel? Du versteht, auf was ich hinaus möchte?

Äußerst geschickt ist es übrigens, wie du direkt neben dem Harry Potter-Artikel eine Anzeige für die dazugehörige Stickercollection platziert hast. Vielleicht hättest du das noch in Advertorialform machen müssen. Aber wahrscheinlich kennst du das Wort gar nicht und zum Anderen hätte der Evil dann auch mit dir geschimpft.

Gerade hat der Evil allerdings einen Fuß auf dem Schlauch stehen und fragt sich, was das Nonsensgelaber einiger Sternchen, pardon, die Fun-Star-Sprüche mit Videospielen zu tun haben. Die Idee mit den Mii-Stars auf der selben Seite finde ich toll, ich bin sicher, dass deine Leser alle auf Anhieb dir sagen können, wer dieser Nicolas Sarkozy sein soll.

Eigentlich wollte ich gerade mit dem Nörgeln aufhören, schließlich bist du dann doch irgendwann zum Punkt gekommen und präsentierst mir eine Doppelseite mit kurzen News zu ganzen fünf Spielen und einer Wii-Erweiterung. Nur eine Seite später geht aber auch schon zu einem Gewinnspiel. Aber was lange währt und so weiter… irgendwann kommst du dann ja doch noch zu mehreren Spieltests am Stück. Okay, der Infogehalt tendiert gegen 0 und die Wertung mit den bis zu fünf Sternen interessiert wohl auch keine Sau, aber da sind wir doch schon bei dem interessantesten Punkt angekommen: Braucht es für diese Mädchenspiele wirklich eine Kaufberatung? Wenn du nun sagst, das nächste Spiel in dem irgendwie eine High School Musical-Tussi drin vorkommt wird scheiße, würde es deine Zielgruppe wirklich vom Kauf abhalten? Ich denke eher, dass so lange gequengelt wird, bis die Rotze im Einkaufswagen landet und Mama und Papa endlich ruhe haben.

Vorhin bei der Auswertung des Psychotests hast du mir noch was davon erzählt, dass ich aufpassen soll, nicht zu oberflächlich zu werden. Gut, das ist schon ein paar Seiten her, aber ich möchte dich trotzdem bei den Mode-Spielen noch mal dran erinnern, vor allem bei dem Interview mit einem der Topmodels. Du hast sie fragt, was sie an dem neuen Top-Models-Spiel so toll findet – Nägel lackieren war da unter anderem eine Antwort. Vielleicht hättest du der guten Dame auch noch mal ein paar Tipps mit auf den Weg geben sollen.

Konsequenz ist wohl eher nicht so deine Stärke. Im Test zu „Sophies Freunde: Mein Shopping-Paradies“ erzählst du mir noch, dass die Minispiele keine Herausforderung sind, der Shop langweilig aussieht und das Spielprinzip immer das gleiche ist. Sprich das Spiel ist nach wenigen Minuten langweilig und die 30 Euro landen dafür schnell in der Tonne. Warum gibst du also noch 3/5 Punkten?

Es freut mich aber dennoch, dass du mit „Another Code: R“ wenigstens auch noch mal was weniger casuallastiges ins Heft gelassen hast. Aber diese Horoskopseite mit Tokio Hotel-Illustration hätte nun wirklich nicht sein müssen. Ich bin übrigens sehr Diskussionsfreudig und werde keinem Streit aus dem Weg gehen, auch wenn mich jemand so richtig ärgert. ;)

Fehlen darf in einem Spieleheft natürlich auch nicht die Filmseite, genauso wenig, wie Internetsurftipps. Als müsstest du das SchülerVZ noch irgendwem empfehlen…

Insgesamt würde ich sagen, Ginger, du bist ein ziemlich oberflächliches und aussehensorientiertes Mädel. Ich spiele lieber mit deinem Bruder „Game Master“. Mit ihm kann ich wenigstens etwas tiefgreifendere Gespräche führen und wenn ich mal nicht weiter weiß, kann er mir auch weiterhelfen. Dennoch bin gespannt, wie du dich bis zur zweiten Ausgabe am 18. November entwickeln wirst, vielleicht ist die Hannah-Phase dann schon vorüber.

Bis dahin viel Erfolg,
dein Evil

Daten und Fakten:

Start: 5. August 2009
Erstausgabe: 1/2009
Verlag: Panini Verlags GmbH
Segment: Multiformat-Magazin
Erscheinungsweise: vierteljährlich
Copy-Preis: € 3,50
Chefredakteur: Jo Löffler / Leitung: Fabian Käufer, Peer Kröger
Druckauflage: 80.000 Exemplare (Verlagsangabe)

Blätterwald #21 vom 01. August 2009

Computec:

Computec hat aufgeräumt: Unternehmenspräsentation III/09
Im Vergleich zur Unternehmenspräsentation aus dem 1. Quartal 2009 gibt es folgendes zu berichten:

– Die Marquad AG hat ihren Anteil an Computec von 90,19% auf 91,4% aufgestockt
– Aus 192 Mitarbeitern wurden ca. 170
– Von ca. 820.000 verkauften Magazinen (davon ca. 119.000 Abonnenten) pro Monat wurden ca. 700.000 verkaufte Hefte pro Monat (davon ca. 100.000 Abonnenten)

Jede Menge Onlineportale wurden dicht gemacht oder aus der Vermarktung genommen:
Filmjury.de und gamesandmore.de sind komplett weg. Playvanilla.de ist nur noch eine Rubrik auf cynamite.de.

Gamesvote.de und ws-avantgarde.de sind aus der Vermarktung genommen. Von der englischen Buffed-Seite, getbuffed.com ist nur noch eine Runes of Magic und WoW-Datenbank über. Gleiches gilt für die russische Buffed-Seite – auch diese ist nur noch eine Datenbank.

Andreas Bertits hat die PC Action verlassen
Andreas war von Oktober 2003 bis Ende Mai 2009 in der PC Action-Redaktion tätig und u. a. für Mods und Maps zuständig.

Florian Brich ist nicht mehr in der Games Group
Als Objektleiter(in) steht nur noch Petra Fröhlich im Heft.

IDG:

GameStar mit limitierter Special-Ausgabe
Die Ausgabe zum 12. Geburtstag der GameStar erscheint bereits am 19. August. Zusätzlich zur regulären Ausgabe gibt es auch eine limitierte Version mit einer Auflage von 3.000 Exemplaren inkl. eines T-Shirts. Erhältlich ist die Ausgabe an den Hauptbahnhöfen von Hamburg, Berlin (Lehrter Bhf), Hannover, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Leipzig, München, Nürnberg und Bonn.

Weitere Verlage:

Games Total lebt weiter, irgendwie
Das grottige Spieleheft von LCD Publishing ist doch nicht eingestellt, zumindest nicht richtig. Ausgabe #2 befindet sich seit einigen Tagen im Handel, trägt allerdings den Namen »Action Stars«. In der Tüte zum Preis von € 3,50 befindet sich billigstes Plastikspielzeug. Darin befindet sich eine weitere Tüte mit besagter »Games Total«.

Neue Posterhefte
»Action Power Extra Pokémon« ab dem 07. August, »Manga Mania« ab 14. August für je € 2,80. Termine wie bei allen Papercut/Verlagsunion-Heften immer unverbindlich.