Blätterwald #23 vom 04. September 2009

Computec:

Ende der Chaosnummerierung in Sicht!?
Computec hat sich scheinbar angekündigt die völlig außer Kontrolle geratene Heftnummerierung bei »PC Action« und »PC Games« wieder hinzuschieben. Dieses Jahr soll es ein 13. Heft geben. Natürlich gibt es auch dieses Jahr nur zwölf Ausgaben, aber das neue Jahr beginnt damit nicht schon im November, sondern erst Mitte Dezember.

»Games Aktuell Magazin« demnächst wohl teurer
Der Abopreis liegt nun bei € 2,25 die Ausgabe, was darauf schließen lässt, dass »Games Aktuell Magazin« ab Ausgabe 10/2009 statt € 1,90 nun € 2,50 kosten wird.

Neue »PC Games Hardware«
Computec hat das Magazin mit der Ausgabe 10/2009 einem Facelift unterzogen. Wie es so schön heißt, wurden die „Extended“-Inhalte ins Heft integriert. Einfacher gesagt, die 32 Seiten, die man bislang für € 1,20 zusätzlich kaufen konnte, wurden gestrichen. »PC Games Hardware Extended« wird zu »PC Games Hardware Fan Edition«, vorerst gibt es diese aber nur einmalig. Dafür kostet sie € 7,99 (statt bisher € 6,50), hat keine Extraseiten, aber eine zweite DVD.

Neues »Games Aktuell«-Sonderheft
Von der »Games Aktuell« ist am 02. September ein „neues“ Sonderheft erschienen. Es hat den Schwerpunkt „Die Geschichte der Videospiele“ und recycelt mehr oder weniger die Geschichtsserie der vergangenen Ausgaben. Der Umfang liegt bei 84 Seiten, der Preis beträgt € 5,99.

»SFT« derzeit ohne Chefredakteur?
In der aktuellen »SFT«-Ausgabe (09/2009) ist Chefredakteur Kay Beinroth spurlos verschwunden. Im Impressum gibt es nur noch einen stellvertretenden Chefredakteur, Florian Weidhase. Dieser hat auch gleich das Editorial verfasst.

»X3« kommt tatsächlich zurück
Ab dem 16. September wird eine neue Ausgabe der »X3« ausliegen. Der Spaß wird allerdings teurer als bisher, der Preis steigt von € 3,60 auf für ein Sonderheft typisches Niveau von € 4,99.

Weitere Verlage:

»Elektrospieler« wird gedruckt
Robert Bannerts PDF-Magazin »Elektrospieler« kommt an den Kiosk. Zunächst vierteljährlich und erstmalig ab dem 4. November. Als Verleger betätigt sich der CSW Verlag, bei dem bereits seit einigen Jahren »Retro« erscheint. »Elektrospieler« wird ähnlich ausgestattet sein, also dickes Papier, eine Klebebindung und etwa 90 Seiten bekommen. Der Preis wird bei € 6,90 liegen.

Der Schwerpunkt soll eher auf Hintergrundberichten und Specials liegen, weniger auf Tests und Previews. Das PDF soll weiterhin erscheinen und sich mit der gedruckten Ausgabe ergänzen.

»GamersPlus« mit Gimmick
Wie bereits im letzten Blätterwald erwähnt, kostet »GamersPlus« zukünftig € 4,50. Allerdings nur, wenn der Ausgabe ein Gimmick beiliegt. Diesen Monat wird es eine DVD mit 14-Tage-Testversion von WoW sein. Gibt’s kein Extra, liegt der Heftpreis bei € 3,50.

Die Erscheinungsfrequenz steigt von sechs auf acht Ausgaben pro Jahr.

Mobile Gamer #15 erscheint nun doch
Erstverkaufstag für die erste Ausgabe des Jahres 2009 ist der 06. November. „Angedroht“ wurden im Maniac-Forum einige inhaltliche Überraschungen.

Neues Retro-Magazin »Return« ab Oktober
Besucher der Games Com konnten es bereits einem Flyer entnehmen: Ab Oktober kommt ein neues Retro-Heft auf den Markt. »Return« erscheint vierteljährlich und ist zunächst nur über Einzelheftbestellung bzw. Abo erhältlich.

Der Preis beträgt € 6,50 (€ 4,90 + Porto) und ist der sehr geringen Druckauflage geschuldet. Bestellungen sind ab dem 20. September möglich. Der Heftumfang liegt bei etwa 50 farbigen Seiten. »Return« trägt den Untertitel „Das Magazin für die Generation C64“, befasst sich neben Commodore aber auch mit Atari, Nintendo und Sega deren 8Bit-Konsolen. Einen ersten Eindruck vom Heft kann man sich auf der mit Framesets ebenfalls sehr antik gestalteten Webseite verschaffen.

49 Antworten zu „Blätterwald #23 vom 04. September 2009“

  1. sirteen sagt:

    Geil, Elektrospieler als Print-Magazin! Hoffentloch behält man die Optik bei, die gefällt mir ziemlich gut. :)

  2. blub sagt:

    ach du lieber gott, ich dachte die gamersplus steigt endlich mal im umfang und kostet immer noch faire 4,50 udn jetzt ist es doch nur ne einfach erhöhung auf 3,50. und für nen euro mehr kriegen alle, die zu faul sind sich die wow testversion aus dem netz zu laden ne testversion…

    da hatte ich mir mehr erwartet…

  3. HomiSite sagt:

    PDF-Magazine fand ich immer irgendwie merkwürdig, daher ist Druck der logische Schritt. Ich habe Elektrospieler nicht regelmäßig verfolgt, aber beim letzten Reinschauen war von Berichten nichts mehr übrig, nur noch wenig auffällige Reviews…

  4. ThomasCap sagt:

    Hallo blub,

    die kostenlose Testversion aus dem Netz läuft aber viel kürzer. Die 14 Tage-Version auf DVD kostet im Handel üblicherweise 3-4 Euro, wir sind also bemüht einen wirklichen Mehrwert zu schaffen. Natürlich ist uns klar, dass nicht jede Beilage jedem gleich wichtig sein wird,aber wir tun unser bestes nur wirklich wertige Sachen beizulegen. Lass dich überraschen, dieses Jahr kommen noch zwei Ausgaben (Ende Oktober & Anfang Dezember) und für beide haben wir meiner Meinung nach etwas sehr schönes geplant. Mehr darf ich leider noch nicht verraten, sonst macht mich die Chefetage einen Kopf kürzer :)

    Außerdem sind die „Goodies“ eben nur ein Extra, die eigentliche Preierhöhung von gerade mal 55 Cent soll ja auch die in Zeiten der Wirtschaftskrise(n) leider gestiegenen Produktions- und Transportkosten sowie die – wie ich mich erinnere auch von dir gewünschte – Erhöhung der Schlagzahl abfangen.

    Eine Erhöhung der Seitenzahl steht natürlich auch auf meiner „To-Do“-Liste, aber du kennst uns inzwischen: lieber langsamer und dafür konsequent und ordentlich statt einem Schnellschuss der ins Knie geht :)

  5. blub sagt:

    es ging mir nicht um die preiserhöhung, sondern darum, dass hier vorher was besonders tolles angekündigt wurde, um die preiserhöhung auf 4,50 zu rechtfertigen. und jetzt stellt sich heraus, dass es sich um ne WoW-DVD handelt, und es tut mir leid, das findet glaub kaum jemand toll, da es mittlerweile wohl jeder, der will, schon spielt. das ist halt schon enttäuschend, aber das heft kostet ja nur 3,50, das ist fair.
    eine erhöhung der seitenzahl und der erscheinungsweise ist deswegen bitter nötig, um über den status eines zweitheftes hinauszukommen.

  6. Tris sagt:

    Also ich bin nun auch enttäuscht, wo ich hier lesen muss, dass das nächste Heft nun 4,50 Euro kostet, da eine WOW-DVD beiliegt. Zum Einen interessiert mich dieses Spiel überhauptnicht und zum Anderen kann ich mich nur blub anschließen, WOW ist nun schon seit Jahren auf dem Markt und jeder der es spielen will macht es bereits, jetzt noch eine Test-Version beizulegen finde ich eher sinnlos. Zudem wirkt so eine Aktion für mich immer, eher wie Werbung. Mal gucken ob ich dafür tatsächlich 4,50 Euro ausgeben werde. Würdet ihr das Heft auch ohne diese DVD anbieten, zum Normalpreis von 3,50 Euro, wäre ich damit einverstanden….

  7. blub sagt:

    achso, jetzt raff ich es erst, es gibt keine 2 versionen. ich dachte es gibt eine mit dvd für 4,50 und eine ohn für 3,50, das fände ich auch fair, aber so ist das wirklich überflüssig, also ich kauf sie mir dann wohl nicht, sie taugt ja eh eigentlich nur als zweitheft und wow interessiert mich nicht.

    am anfang fand ich die gamersplus eh überflüssig, weil sie für ein pc heft zu konsolig und zu umfangschwach ist ohne hardware themen usw, aber dann hab ich sie 2-3 mal gelesen und als ergänzung zur gamestar ist sie nicht schlecht, besser als der computec-kram. 3,50 fände ich fair, wenn aber jetzt immer mal wieder für ne „werbe-DVD“ (und mehr isses ja nicht, es würde mich wundern, wenn man dafür geld bezahlt hat) nen euro mehr berappen muss, dann verziochte ich, weil so toll und wichtig ist sie auch nicht.

  8. ThomasCap sagt:

    Das Extra wird aber nicht jedes Mal eine DVD sein. Diesmal war es Software im Wert von 3-4 Euro, für die Ausgabe Ende Oktober gibt es etwas Handfesteres … Mehr darf ich noch nicht verraten! ;)

  9. blub sagt:

    im prinzip isses nicht wichtig, aber der wert von 3-4 euro ist weit hergeholt, für die meisten hat es ohnehin gar keinen wert.

    WoW kann man kostenlos 10 tage testen. wer ist bitte so blöd und gibt 3-4 euro für weitere 4 tage aus??? beim media markt gab es sie mal für 1,99, wenn google mich nicht täuscht, aber wie gesagt, man kann es kostenlos testen, da brauch man das nicht. außerdem bezweifle ich stark, dass es den verlag auch nur einen cent gekostet hat, diese testverion zu bekommen.

    für die zukünfitgen Extras hoffe ich mal, dass es sich nicht um kindische sammelkarten oder ein olles poster handelt, weil das ist den meisten leuten auch keinen cent wert.

  10. Evil sagt:

    Ich möchte kurz was zu diesen „nutzlosen“ Extras einwerfen:

    Bitte bedenkt, dass sich sowas durchaus lohnen kann für den Verlag. Schaut euch die Premiumrotze bei Computec an. Da bezahlt man Doppelposter, Aufkleber und so ’n kleinen Kunstdruck mit 4,50 Aufpreis (das waren mal Gratis/Werbebeilagen vor langer Vorzeit ;) ).

    Auch Game Master hält sich mit dem Plastikzeugs auf dem Cover recht stabil. Es besteht also durchaus ein Interesse an bestimmten Gimmicks und scheibar gibt es auch die Bereitschaft dafür zu zahlen.

  11. Tris sagt:

    Das dafür teilweise deutlich mehr gezahlt wird, liegt wohl auch daran, dass sehr viele Menschen (will mich nicht ganz ausschließen) meinen viel Geld zu sparen. Wenn man dann aber bei manchen Gimmnicks den tatsächlichen Wert sieht, ist die Ersparnis teilweise nicht mehr so groß, bzw. die Qualität stimmt leider nicht.

  12. JannLee sagt:

    Ich bin schon gespannt auf die neue X3… das Heft hat mir super gefallen und ich fand/finde es schade dass die monatliche Ausgabe eingestellt wurde. Wäre nur interessant ob dieses Sonderheft denn auch nur die 84 Seiten der letzten Ausgaben hat oder wieder mehr?

  13. -Stephan- sagt:

    Na ja, bei der X3 wurde ja schon im letzten Heft angekündigt, das es unregelmäßig mal erscheinen soll. Wundert mich zwar ein wenig das so „früh“ bereits wieder eine kommt, aber ich glaube ohne regelmäßiges Erscheinen wirds auf Dauer wohl eher nichts mit dem Heft, zumal mit der 360 live und der XBGAmes ja zwei durchaus gute Alternativen zu finden sind.

    Etwas schade finde ich die wohl stattfindene Preiserhöhung der Games Aktuell, vor allem wären 60 Cent nun wirklich kein Pappenstil, jednefalls im Niedrigpreissektor. Klar, die hab bisher für 1,90 € wirklich einiges geboten, auch 2,50 € sind durchaus noch ok; mal schauen wie es die User aufnehmen werden.

  14. Desty7 sagt:

    Schade , habe schon gehofft zu lesen dass die Gamepro eingestellt wird ^^

    Naja was nicht ist …..

  15. blub sagt:

    die gamepro wirds hoffentlich noch ne weile geben, wäre schade, wenn das letzte konsolenheft mit dvd auch noch stirbt, gerade jetzt wo das heft meiner meinung nach qualitativ wieder etwas gewonnen hat, nachdem ne zeit lang computec-verhältnisse geherrscht haben mit gefühlten 50% praktikantenartikelanteil.

    @evil: scheinbar lohnt es sich, diese extras einzustreuen, nur leider kann ich mir es echt nicht vorstellen, sowas wandert bei mir oft ungesehen in den müll. diese hefte haben ja zu einem hohen anteil erwachsene leser (also die pc hefte jetzt zumindest mal), viele von diesen erwachsenen fühlen sich auch als selbige und deshalb haben sowas wie sammelkarten oder aufkleber nix verloren. über poster mit schönem motiv kann man da noch reden.
    ich persönlich als relativ seriöser erwachsener mensch finde es sogar peinlich mit sowas unterm arm am kiosk von jemandem gesehen werden (dann doch lieber mit irgendnem schmuddelheft ;) ).
    aber das ist ein fast generelles problem, dass viele insbesondere konsolenhefte sehr kindisch aufgemacht sind, manche gar gerne mal mit pubertärem mist auf dem titel, so dass man sich schon schämt mit sowas zur kasse zu gehen (beispiel m-games als eigentlich gutes heft mit relativ erwachsenem klientel: „die geilsten Game-Babes“ oder irgendsowas, jedenfalls mehr als daneben). generell missfällt mir in fast allen heften diese kiddie-sprache. ja ich spiele gerne, weil ich es schon als kind getan habe, aber ich bin trotzdem ein seriöser mensch, der sonst auch den spiegel und tageszeitung liest und nicht schon mit der Bild überfordert ist! sind wir mal ehrlich, die meisten hefte lesen sich so, als seien sie von nem 14 jährigen geschrieben, spiele heißen ja nur noch games, die geschichte bzw handlung ist jetzt nur noch die story. vlt bin ich altmodisch, aber ich fände es mal angebracht das zu ändern.
    im übrigen fällt mir die gamestar da immer sehr positiv auf.

  16. ThomasCap sagt:

    Lieber blub,
    warte doch einfach einmal ab, was die nächsten Extras sein werden. Wenn ich „handfest“ schreibe meine ich das auch :)

  17. Gabumon sagt:

    ha wusste ich es doch

    PCGames Hardware Extendet wird eingestellt, lohnt sich wohl nicht mehr bei der ständig fallenden auflage

    da wirds wohl die PCGames Extendet auch noch treffen

    „Fan Edition“ da will man wohl das was bereits in Produktion ist nochmal teurer verkaufen, ne DVD pressen kostet niemals den mehrpreis

    und auch bei der SFT spart man jetzt, mal sehen wann die in die Gamesgroup eingebaut wird

  18. NerfHerder sagt:

    @blub
    Wie gesagt, wir versuchen hier mal etwas; während die WOW-DVD auf der jetzt kommenden Ausgabe noch recht konventionell ist, gehen wir mit der darauf folgenden Ausgabe einen sehr interessanten Weg – glaube ich zumindest.

    Ich weiß nur dass der japanische Geschäftsführer des Publishers ausgeflippt ist (vor Freude und Begeisterung) als er die Beilage gesehen hat. Und das soll schon etwas bei einem Japaner heißen… nicht wahr. :)

    Und schämen wirst du dich dafür am Newsstand nicht.

  19. Gabumon sagt:

    Gebrauchte Mädchenunterwäsche? :ugly:

  20. blub sagt:

    also ich wollte gar nicht schwarzmalen, ich wollte nur warnen die erwartungen hier hoch zu treiben. und jetzt habt ihr sie ja noch höher getrieben, also muss sie toll sein, da kann man ja mal echt gespannt seein.

  21. Tris sagt:

    Habe mir heute die beiden „PLUS“ Hefte gekauft und muss mal sagen, das die Covermotive endlich mal richtig gelungen sind. Nur hätte man jeweils eine Grafik weglassen können….(Geschmackssache)

    Was mir allerdings negativ bei der GamersPlus aufgefallen ist:

    Das USK-Logo ist ja riesig, kein anderes Magazin hat es so groß drauf.

    Zudem steht ja auf dem Cover „GRATIS DVD in dieser Ausgabe!“ Im Vorwort schreibt ihr dann aber „….GamersPLUS mit Extra wird daher in Zukunft einen Euro mehr als die „normale“ Version kosten….“ Bedeutet im Grunde doch, DVD welche hier eine DVD-ROM ist, doch nicht gratis….. Naja nur so am Rand

    Und auf beiden Magazinen steht ja immer noch: Deutschlands neues …… So neu seid ihr ja auch nicht mehr!

    Okay aber der ganze Rest sieht positiv aus!

  22. NerfHerder sagt:

    Bei der Größe es USK Logo halten wir uns genau an die Richtlinien der USK. Soll heißen, wir machen es eigentlich so klein wie möglich. Gut möglich, das die Mitbewerber da ein wenig Größe rausnehmen. Evtl. messe ich aber nachher selber nochmals nach… :)

    Muss ich dir rechtgeben, ist von der Idee ein Widerspruch, das kommt dabei raus, wenn das Cover vom Marketing und das Editorial von der Redaktion erstellt wird. :)

  23. Gabumon sagt:

    also auf der PCAction ist das Logo 35x35mm

    ich dachte immer die müssen größer

  24. Falconer sagt:

    Das neue consolPLUS-Cover ist wirklich sehr, sehr gut geworden. Es erfüllt seinen Zweck in der Auslage, sieht dabei aber trotzdem klasse aus. Eine Seltenheit.

  25. NerfHerder sagt:

    Schuldig! Unseres ist zu groß. :)

    Eine Kantenlänge von 3,47cm hätte vollkommen gereicht. Sollte es irgendwann wieder eine DVD/CD geben – als Hint: zurzeit ist keine geplant – dann werden wir es unauffälliger gestalten.

  26. Fossil sagt:

    in der neuen GA macht Markus Rehmann auf der Teamseite wieder eine gelungene Anmerkung über seinen baldigen Abgang:
    „Findet das Büro benötigt: dringend einen freien Platz. Bitte sehr!“

  27. Tris sagt:

    Hat er doch schon in der letzten Ausgabe gemacht! Oder?

  28. Fossil sagt:

    deshalb das kleine Wörtchen „wieder“ ;)

  29. ErichZann sagt:

    Heinrich Lehnhardt ist ab 01.12.09 nicht mehr bei Computec.
    Und scheinbar sind von buffed noch mehr weg wenn ich Heinis Blog richtig deute.
    http://www.lenhardt.net/2009/09/die-wahrheit-uber-playata-und-andere.html

  30. Gabumon sagt:

    ist eigentlich überhaupt noch wer da? Die verantwortlichen für die Probleme kleben naürlich auf ihren Stühlen.. Frau Fröhlich, Ippisch etc..

  31. sirteen sagt:

    Jetzt auch noch Lenhardt? Dem haben sie auch einen großen teil des buffed-Erfolgs zu verdanken. Gut, bei PCA mussten auch zwei Alphamännchen gehen. Und bei play³ der Maik. Ave Computec! (…)

  32. Gabumon sagt:

    naja scheinbar ist er freiwillig gegangen und wurde nicht gegangen wie einige andere

  33. Spored sagt:

    Er hat mal im Buffedcast angedeutet, dass es mit den Verantwortlichen bei Computec ein paar schwere Diskussionen gab. Die wollten halt noch einiges einsparen. Da war Heinrich gar nicht dafür und er musste für einiges kämpfen. Genaueres hat er ja leider verständlicherweise auch nicht gesagt.

  34. Evil sagt:

    Schaut in den Halbjahresbericht von Computec — da kommt wenig Freude auf…

    Da dürfte noch Luft nach unten sein, was die Personaldecke betrifft.

  35. Tris sagt:

    Heute die X3 am Kiosk entdeckt!

    Preis wie Evil schon sagte 4,99 und Umfang genau 100 Seiten!

    Zudem wurde der nächste Erscheinungtermin mit dem 18.11.09 genannt!

  36. Evil sagt:

    Ich kümmer mich morgen Abend um die neue N-Zone. Mal schauen, ob ich zum Wochenende auch noch die X3 verarzte :D

    Sinn und Unsinn die X3 einzustellen und jetzt doch wieder erscheinen zu lassen erschließt sich mir noch nicht ganz. Eigentlich schreit das gerade zu nach süffisanten Kommentaren in den Editorials bei XBG und 360 Live.

  37. Gabumon sagt:

    kannst auch gleich mal die PCAction auseinander nehmen

    die sieht aus wie nen schlag vor den Hals..

  38. Antidote sagt:

    Hi!
    Man beachte, dass die „neue“ X3 als Ausgabe #14 verkauft wird, aber eigentlich #12 ist!! Könnt Ihr mir das erklären??

  39. Falconer sagt:

    @Horst
    Ja, auch beim großen Axel-Springer-Verlag wird mächtig eingespart…

    Weiß hier eigentlich jemand, welche Unternehmensberatung bei Computec engagiert wurde. Da soll es „lustige“ Geschichten geben, die ich leider noch nirgends aufschnappen konnte.

  40. Gabumon sagt:

    naja wir haben noch die Sommermonate, da braucht auch Springer weniger Redakteure, und ohne die 7 ist die CBS nicht dünner oder schlechter, da aber auch da der auflagenschwund nicht halt macht wird auch Springer sparen müssen

    also Computecs unternehmensberatung hat scheinbar eher weniger ahnung

  41. Ninja7 sagt:

    zur Meldung »SFT« derzeit ohne Chefredakteur?

    Computec hat – wie üblich – die beiden bisherigen Chefredakteure kommentarlos und überraschend gefeuert – SFT-Gründungschefredakteur Christian Müller kehrt zurück um das angeschlagene Heft zu retten
    http://www.dwdl.de/story/22856/grndungschefredakteur_kehrt_zu_sft_zurck/

    Der neue Chefredakteur von Konkurrent AudioVideoFotoBild (von 600.000 auf 150.000 verkaufte Hefte geschrumpft) setzt auf das bei Evil nicht sonderlich beliebte Vollversions-Wettrüsten zur Auflagenrettung – es gibt zusätzlich Software-Vollversionen
    http://kress.de/cont/story.php?id=130624

    Das neue Konzept für Computer Bild Spiele ist laut 3-fach Chefredakteur Burr noch geheim.

  42. Gabumon sagt:

    ist der Herr Fröhlich nicht der Mann von Frau Fröhlich?..

    .. wenn ja, besteht die Chance das die auch geht, ich mein wenn der eigene Mann entlassen wird..

    naja CBS ist immer noch marktführer, auch wenn der einbruch extrem ist..

  43. NerfHerder sagt:

    Und noch eine Nachricht aus dem Hause computec:

    Kids Gamer wurde eingestellt.

  44. Evil sagt:

    Ich musste eben erstmal das aktuelle Heft bestellen, gab kein unzerknicktes Exemplar am Bahnhof.

    Die Ausgabe liegt erst einen Monat (von dreien) am Kiosk und da kommt schon die Einstellungsmeldung? Interessant.

    Btw. Neuer Blogeintrag folgt die Tage, hatte die letzten zwei Wochen sehr viel zu tun.

  45. Tris sagt:

    Kids Gamer wurde eingestellt….

    Wurde aber auch von den Redakteuren der Kids Zone gemacht!

    Bin mal gespannt, was als nächstes bei Computec eingestellt wird!

    Erstaunlicher weise lag heute die neue Games and More im Kiosk aus! Aber teilweise merkwürdige Testergebnisse…

  46. Gabumon sagt:

    Kids Gamer oder Kids Zone?

    Kids Gamer hat bei Computec ja nicht mal ne eigene „unterseite“ :ugly:

  47. Gabumon sagt:

    naja wenn man sich die verkaufszahlen so anguckt sind sicher Kids Zone, N-Zone, Widescreen-Vision und PCAction Wackelkandidaten

    sicherlich auch die Games and More, die müsste sich über auflage verkaufen aber selbst nach Verlagsangabe sind das nur 60000

    wenn man aber nur nach den verkaufszahlen geht sind auch SFT und PCGames (die verkauft nurnoch 58000 Kioskexemplare) wackelkandidaten, allerdings ist PCGAmes immer noch DIE marke für Computec, und die SFT ist das Prestigeobjekt, zudem wenn die die einstellen haben die dann ja quasi garnichts mehr

    Fragt sich halt wieviel Minus auch die letzten großen verkraften, den kleinkram hat man ja bald komplett weg
    mal sehen wie die Buffed den weggang von Lenhardt verkraftet

  48. blub sagt:

    @tris: inwiefern merkwürdige wertungen? so dass man gleuben muss, sie seien gekauft oder wie soll man das verstehen. und wie sieht denn der vergleich zu anderen magazinen aus, normalerweise dürften die von zeitschrift zu zeitschrift kaum divergieren.

Kommentar hinterlassen

Formatierungshilfe:
<blockquote>Zitat</blockquote>

Avatar gefällig?
Kurz mit beliebiger Mailadresse bei Gravatar anmelden.

Bitte beachten:
Sofern die Kommentarmoderation aktiviert ist, erscheint der Beitrag erst nach seiner Freischaltung.

Kommentare mit mehr als zwei Links müssen freigeschaltet werden. Das Feld "Webseite" bitte nur bei Bedarf ausfüllen.

Bitte folgende Aufgabe lösen (Spamschutz): Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.