Blätterwald #25 vom 27. November 2009

Computec:

13/2009 – Außer Spesen, nichts gewesen
Es hätte alles so schön sein können, Computec schiebt bei der PC Games ein 13. Heft ein und im Zuge dessen korrigiert man auch bei den anderen Heften die Nummer gleich mit, sodass Dezember auch Dezember ist und sich nicht Januar oder gar Februar nennt. Nach PC Games und PC Action sollte sich dies auch bei den Konsolenhefte fortsetzen, play3 13/2009 – denkste. Obwohl sie angekündigt war, kommt sie nicht.

Statt die Nummer irgendwie zu vereinheitlichen herrscht leider nun das völlige Chaos. Beispiel gefällig?

Der Januar der play3 beginnt am 02. Dezember, der Januar der PC Action am 09. Dezember, der Games Aktuell Januar am 16. Dezember, der PC Games Januar am 23. Dezember und der PC Games MMore Januar am 30. Dezember.

Vetriebstechnische Gründe hin oder her: Das ist absoluter Unfug und schafft keinerlei Klarheit, was eigentlich aktuell ist und was nicht.

Computec EVTs 2010:

2010 ändert sich auch der ein oder andere Erstverkaufstag, gewohnte Termine sind daher aus dem Kopf zu streichen.

Games Aktuell: Bereits in diesem Jahr sind die Erscheinungstermine stellenweise Achterbahn gefahren, 2010 gilt folgendes: Das Heft erscheint zukünftig immer am dritten Mittwoch des Monats, nicht mehr am vorletzten Mittwoch des Monats.

Games and More: Zukünftig gibt es nur noch zwei monatliche Ausgaben, nämlich im November und Dezember – wohl um vom dortigen Anzeigengeschäft profitieren zu können. Von Januar bis Oktober kommt das Heft alle zwei Monate, jeweils am ersten Mittwoch.

PC Games MMore: Bisher war jeder letzte Mittwoch eines Monats der Tag des World of Wacraft-Heftes. Ab März 2010 wird der EVT dauerhaft um eine Woche vorgezogen. Nebeneffekt der Aktion, man erscheint zukünftig zwei Tage vor GameStar World of Warcraft. Die verkaufte Auflage wird jetzt mit 70.000 Exemplaren angegeben, zuvor wurden noch 75.000 angegeben.

X3: Entgegen bisheriger Erwartungen bleibt uns das Magazin auch nächstes Jahr erhalten. Nach einer längeren Pause erscheint X3 dann ab März zweimonatlich. Der EVT wird um eine Woche vorgezogen. X3-Tag ist dann jeweils der zweite Mittwoch eines ungeraden Monats, am Preis von € 4,99 für 100 Seiten ändert sich nichts.

Weitere Computec-News:

Neue Heftformate
Computec Media wechselt bei elf ihrer 13 Publikationen das Heftformat aus. Aus DinA4 mit den Maßen 210x297mm wird das Format 210x280mm. Die Umstellung beginnt im Februar zunächst bei PC Action, Games Aktuell, Buffed, N-Zone, PC Games und PC Games MMore und wird im März bei Play3, PC Games Hardware, Games and More, Widescreen Vision und X3 fortgesetzt.

Wechsel in der Buffed-Chefredaktion
Heinrich Lenhardt hatte seinen Abgang ja bereits angekündigt, nur die Nachfolge stand bislang nicht fest. Ab Ende 2009 übernimmt Computec Urgestein Alexander Geltenpoth das Printruder von Buffed.

Neues Play3-Sonderheft
Hype lass nach. Assassin’s Creed 2 ziert dieser Tage nicht nur unzählige Titelseiten, sondern wird am 2. Dezember auch mit einem eigenen Sonderheft bedacht. Das gute Stück mit der Nummer 01/2010 wird € 6,99 kosten und eine DVD beinhalten.

PC Games weiter auf Free2Play-Trip
Nach dem das Onlinespiel Runes of Magic seit einem halben Jahr erfolgreich mit einem Sonderheftbedient wird, legt Computec nach. Ab dem 2. Dezember ist ein PC Games-Sonderheft (PC Games Bestseller) zum Spiel 4Story im Handel. Auch hier beträgt der Preis € 6,99.

Wechsel des Aboservices
Computec wechselt den Aboservice, anstelle von CSJ darf nun dpv ran. Das äußert sich in zweierlei Dingen. 1. ist der Aboservice nun endlich länger zu erreichen und 2. wird die Münchener Nummer leider gegen eine 01805er-Servicehotline ausgetauscht.

IDG:

Nichts Neues in München
Die Mediadaten für 2010 sind da und was hat sich getan? Nichts. Sowohl bei GamePro als auch bei der GameStar bleibt alles beim Alten. EVTs, Anzeigenpreise und Heftnummern. Ende Dezember wird es also wieder eine GameStar 02/2010 – Januar geben. Es wäre auch zu schön gewesen…

Live Emotion:

Nichts Neues in Bochum
Die Mediadaten lassen zwar noch auf sich warten, im aktuellen Wii-Magazin gibt es aber bereits die Terminplanung der Hefte für 2010 zu begutachten. Es ändert sich auch hier nichts. Wii Magazin und Xbox Games ziehen weiterhin ihre sieben Ausgaben pro Jahr durch, PlayBlu bleibt bei sechs kleben und darf erneut für dreieinhalb Monate Sommerpause machen.

Weitere Verlage:

gamesTM wird eingestellt
Ausgabe 01/2010 ist die vorerst letzte Ausgabe, das Heft konnte leider nie besonders viele Käufer überzeugen und ließ sich jetzt nicht mehr halten. Die letzte Ausgabe erscheint am 2. Dezember. Passend dazu der Thread im gamesTM-Forum.

Gamefront erhöht Preis
Nach Jahren der Preisstabilität ist mal wieder eine Erhöhung fällig. Mit der nächsten Ausgabe, die bereits im Dezember kommen soll, kostet das Heft dann € 6,50 statt € 4,90. Versprochen wird zudem endlich wieder mehr Ausgaben zu produzieren.

Auflagenzahlen ConsolPlus/GamersPlus III/09
Sofern kein Fehler beim erstellen der Auflageninfo passiert ist, denn die verkaufte Auflage ist nach Verlagsangabe unverändert:
ConsolPlus: verkaufte Auflage -> 20.318 (+/- 0 gegenüber II/09)
GamersPlus: verkaufte Auflage -> 21.985 (+/- 0 gegenüber II/09)

Heruntergegangen ist auf alle Fälle die Druckauflage. Bei ConsolPlus sind es nun 58.540 Exemplare, bei GamersPlus sollen es 57.326 sein.

Auflagenzahlen Games4Girls
Verkaufzahlen zur Games4Girls sind da, von den 89.958 gedruckten Exemplaren will man 35.766 abgesetzt haben

Quelle: Verlagsangabe

Game Master kommt ab Juli 2010 früher
Ab Juli 2010 zieht Panini langsam, aber sicher den Erscheinungstermin vor. Ende vom Lied, statt wie bisher zwischen drittem und vorletztem Mittwoch eines Monats zu pendeln wandert der EVT nach vorne, der Januar 2011 wird letztlich am 8. Dezember beginnen.

Neues Entertainmentheft »Big Picture«
Der Titel erscheint erstmalig am 3. Dezember zum Preis von € 2,99. Chefredakteurin ist Susanne Rieger, die zuletzt beim DVD Magazin war. »Big Picture« berichtet über Kino, Blu-rays, DVDs und Spiele. Eine Teaserwebseite gibt bereits einen Einblick auf das Cover.

GEE-Auflage
Auch vom Hamburger Spieleheft gibt es frische Mediadaten. Dort wird die gedruckte Auflage mit 32.320 Exemplaren angegeben, die verkaufte Auflage soll 22.820 Exemplare betragen.

Lesetipps:

Der nächste Eintrag wird eine neue Rubrik im Magaziniac.Blog.

48 Antworten zu „Blätterwald #25 vom 27. November 2009“

  1. Gabumon sagt:

    so Chaos ist sicher sehr förderlich für die Verkaufszahlen, was soll das bitte?

    Das man 2 tage vor Gamestar erscheinen will ok, aber der rest leuchtet vorne und hinten nicht ein

  2. blub sagt:

    zum PhanZero-blog: der mann hat absolut recht. ich reg mich schon seit jahren jetzt über diese hingefälschten wertungen auf. die redakteure denken sich ne zahl aus und die wird dann mittels absurder einzelwertungen zusammengefälscht. die begründungen dazu machen es meist noch schlimmer. wie man den beispielen ja sieht. zumal es ja eh hirnrissig ist, wer kann schon einen prozentpunkt wirklich unterscheiden, am ende des tages zählt eh nur der eigene geschmack. ich halte uncharted für das weit bessere spiel, aber das ist eben geschmackssache.

    bei der gamestar der gleiche mist, aber das wird nicht so ganz oft gepfuscht, außerdem verzichten sie auf die redakteursbewertungen. die gamepro gibt ja eh immer gleich die höchstnote von 10 und dann fältt ihnen auf „kacke, das spiel würde ja nach unseren bewertungen 97% kriegen… also henry du findest das spiel jetzt nicht scheisse und in der einen einzelwertung kriegts halt mal noch 2 punkte abgezogen, weils schon mal ein spiel gab, das ähnlich war“ (was aber offenbar bei egoshootern keinen in der redaktion stört). ich denke, dass das so abläuft.

  3. blub sagt:

    öhm das eine nicht gehört da nicht rein, sorry. ich meinte natürlich „henry du findest das spiel jetzt doch scheisse“

  4. machmaselba sagt:

    Die EVTS sind nun absolut einleuchtend bei Computec. Am ersten eines Monats ist das Heft mit der entsprechenden Monatsnummer erhältlich.

    Am 01.01.10 gibt es im Handel folglich PC Games 01/10, Play 01/10, PC Action 01/10 usw…..

    Das die Auflage bei PCG MMORE nun bei 70.000 liegt, ist erstaunlich, denn das Heft gibt es ja seit Juli monatlich….

  5. Gabumon sagt:

    so erstaunlich ist das garnicht

    WoW zieht immer noch massivst..

  6. ErichZann sagt:

    Zum Thema Wertungen ist das Blog von Boris Schneider (Zusammen mit Lenhardt ein Gründer des deutschen Spielejournalismus) auch noch interessant
    http://www.dreisechzig.net/wp/archives/1802

  7. Evil sagt:

    Das Thema, das von der Bild der Spieleportale losgetreten wurde, hab ich bewusst nicht aufgenommen. ;)

  8. Gabumon sagt:

    wieso kommen mir Blogeinträge von dem immer so vor wie „einer macht Microsoft titel schlecht, also muss das scheisse sein!“

    Nämlich gerade Microsoft nimmt bei Xboxtiteln sehr viel einfluss auf die wertung, die offiziellen Magazine werden einen teufel tun und Microsoft titel schlecht zu bewerten, wenn dann allerdings bei Metacritics dann auch die „nicht Microsofthefttests“ auftauchen sinkt der schnitt natürlich

    Das Wertungssystem hängt aber natürlich bei den meisten Heften im argen, 50% ist ein durchschnittstitel, kein mangelhafter, Mangelhaft wirds erst ab ca.35%, Ungenügend unter 20%, die 90% wird mittlerweile viel zu oft gezückt

    und das CBS System ist defintiv gut, da weiss man wenigstens wie was gewertet wird und nicht wie bei Computec wo einfach Wertung druntergeklatscht wird..

  9. PhanZero sagt:

    @Gabumon
    Der Nachteil bei der CBS ist allerdings: Diese Transparenz ist nur oberflächlich eine solche. Es ist das gleiche Spiel wie bei der GamePro: Man schiebt Punkte hin und her, bis es eben zur Endwertung passt. @blub hat das hier ja schon richtig ausgeführt – man fummelt sich das zu recht, bis es eben (vemeintlich) passt.

    Hier kann ich dann Boris Schneider-Johne auch nur Recht geben. Das dient einzig dazu, den Eindruck zu erwecken, ein ach-so-objektives Wertungsverfahren gefunden zu haben – Medien lassen sich so aber nicht bewerten! Da ist sehr viel subjektives Empfinden drin – und das versuchen die Magazine zu kaschieren, indem sie dann in einzelnen Wertungskategorien Punkte verteilen und so eine Transparenz vorgaukeln, wo es nichts zu sehen gibt.

    Darum ist es mitunter besser, einfach eine Wertung drunterzuklatschen (ob das eine Prozentwertung sein muss oder nicht sei einmal dahingestellt). Wie diese zustande kommt, sollte sich aus dem Artikel und dem Fazit des Redakteurs sowie den Pro- und Kontra-Punkten ja erschließen. Tut es das nicht (bei der GamePro leider sehr häufig der Fall) ist das schlecht – dann aber nicht, weil das Wertungssystem intransparent ist, sondern weil es den Redakteuren nicht gelungen ist, ihre Wertung durch einen vernünftigen Artikel zu untermauern. Beispiel Modern Warfare 2: Der Text des Artikels lässt auf einen durchschnittlichen 08/15-Shooter schliessen, abgeschlossen wird aber mit einer 93% – Traumwertung. Das passt dann natürlich vorne und hinten nicht mehr zusammen.

  10. Gabumon sagt:

    natürlich passt das vorne und hinten nicht mehr zusammen, das ist aber nicht das prozentsystem an sich schuld sondern das sich die Zeitschriften in etwas verrant haben wo die gerade aktuell nicht mehr rausfinden.

    Durch dieses „zusammenrechnen zur wertung“ system hast du eben das problem das man durchaus vermuten kann das für diverse spiele nach kritikpunkten gesucht wird, und bei anderen das Ignoriert wird. da ist Modern Warfare 2 nen gutes Beispiel. Gamestar hat einfach die Fragwürdigen dinge ignoriert weil „Moral nicht in die Wertung gehört“ um dem Titel möglichst viele Prozente zu geben. Früher haben die solchen Titeln schonmal die Wertung verweigert, aber das waren keine Triple A Titel wie Modern Warfare 2, da kann man das ja wieder mal nicht machen..

    Das Teil hätte, wenn man die 100% Skala wirklich ausnutzen würde und 50% der Durchschnitt wär und nicht 75% vermutlich auch eine Deutlich Niedrigere Wertung bekommen.

    Das CBS System funktioniert nur so, das ist bei der „Stiftung Warentest“ und ähnlichen so abgeguckt, CBS wertet ja nicht nur „Grafik, Sound, Atmosphäre“ etc sondern auch ob das Spiel auf jeder Hardware die angegeben ist Läuft, das Handbuch, den Support (wo einige Hersteller regelmäßig durchfallen) es gibt Wertungsabzüge für Bugs, für Onlinefreischaltung etc. Das funktioniert nur mit so einem eher „Wissenschaftlichen System“ die meisten gucken beim Lesen eh dann nur auf die Endwertung und bei Interessanten Titeln dann wirklich in den Wertungskasten.

    Gamestar & co tät gut wieder das alte Wertungssystem zu nehmen, sprich man setzt sich zusammen Diskutiert die Entwertung, und nicht mit einem Taschenrechner

  11. Gabumon sagt:

    achja, vergessen

    Die Subjektivität lässt sich relativ einfach Abschalten, man lässt das Spiel (je nach Wichtigkeit halt) von mehreren Redakteuren testen (und nicht nur die Fanboys/Girls) und jeder gibt dann Persönlich eine eigene Wertung und der durchschnitt daraus ist die Endnote, bei Casual titeln reichts ja wenn 2 das machen, bei AAA titeln dann eben mehrere..

  12. NerfHerder sagt:

    Hola!

    Zu den GamersPlus und ConsolPlus Zahlen: Grundsätzlich wird das alte Dokument immer „überschrieben“, ich gehe jetzt mal davon aus, dass die Verkaufszahlenspalte von GamersPlus und ConsolPlus vergessen worden sind, denn ein +/- 0 würde allen Wahrscheinlichkeiten widersprechen. Ich habe mich parallel schon mit unserer Anzeigenagentur in Verbindung gesetzt.

    Vielen Dank für den Hinweis.

    Laters!

  13. blub sagt:

    ddie sunjektivität kriegt man niemals raus. menschen haben unterschiedliche geschmäcker. und es ist leider so, dass nur die fanboys wirklich gescheite wertungen abgeben können, weil jemand der mit der materie nichts anfangen kann, die sache eben nicht richtig einordnen kann.

    die CBS hat halt ein pseudo-objektives system, über das sich streiten lässt. viele dinge sind eben nicht messbar wie bei der stiftung warentest. aber immerhin fälschen sie nicht so plump wie die gamepro leute. diese diskussion ist mal echt überfällig, weil das hab ich schon so häufig gedacht, dass da einfach kein system dahinter steckt.

  14. PhanZero sagt:

    @Gabumon
    Wie von blub schon gesagt: Subjektivität ist nicht aus einer Wertung rauszukriegen. Ob Fanboys immer die besseren Wertungen abgeben wage ich allerdings zu bezweifeln – die neigen eher dazu, höher zu werten. Aber gerade Fansites von Reihen wie beispielsweise Assassin’s Creed sind meist recht kritisch (gerade was Veränderungen angeht) und doch fair. Da findet man oft die besseren Artikel zu Spielen, einfach auch, weil diese auf ganz andere Dinge achten als gute 90% der Redakteure bei Magazinen.

    Mathespielchen mit Einzelwertungen, egal ob Kategorien oder subjektive Redakteurswertung, halte ich für daneben. Damit erreicht man einen zwar einen gewissen Querschnitt, der aber oft einfach auch danebengeht. Je nachdem, wer getestet hat. Zieht man es dann noch mit pseudo-objektiven Maßstäben (Grafik, Gameplay, …) zusammen, geht es völlig daneben. Da bleiben Ungereimtheiten wie die bei Modern Warfare 2/Uncharted 2 angeprangerte nicht aus. Spiel A kriegt Abzug in zwei Kategorien, weil es nichts Neues auffährt, während Spiel B unter gleicher Voraussetzung volle Punktzahl einfahren kann? Das haut nicht hin. Und daran sieht man dann, wie diese Einzelwertungen nur genutzt werden, um die Zielwertung zu erreichen – das Wertungssystem dient also lediglich dazu, die Zielwertung zu rechtfertigen. Das sollte meiner Ansicht nach aber der Artikel tun – und da hat es die GamePro bei Modern Warfare 2 eben auch versaut: Artikel lässt auf 08/15-Shooter schließen, laut Wertung ist es das Überspiel schlechthin. Das beisst sich! Wenn ich dann noch den Kommentar „Modern Warfare 2 killt die Spielkultur“ mit einbeziehe, wird es absurd: Traumwertung, obwohl moralisch ja so verwerflich? Aye, aye, aye… das tut weh.

  15. blub sagt:

    was diese moralapostelei soll versteh eh wer will. diese szene ist unlogisch, absurd und reichlich dämlich, damit könnte man schonmal ne abwertung insachen hintergrundgeschichte starten. zumal die geschichte, die man in einer minute auf nen teller kotzen könnte, sowieso absolut wirr erzählt wird. dafür gibts dann konsequenterweise 93% und einen artikel mit erhobenem zeigefinger…

  16. Rodon sagt:

    Wow, 70.000 verkaufte Hefte für die PC Games MMORE, da fehlt ja nicht mehr all zu viel zum großen Bruder. Und man bedenke, dass die MMORE immerhin 6,99 € kostet.
    Aber in diesem Fall halte ich die Zahlen für durchaus verdient, das Heft ist sehr gut gemacht, ausführliche und gut geschriebene Texte, interessante Reihen, nützliche Extras und ansprechendes Design, von dem sich PCG ruhig was abgucken kann (auch wenn man mit dem Layoutupdate in 13/09 schon mal in die richtige Richtung gegangen ist). Das GameStar-WoW-Magazin stinkt gegen die MMORE imo jedenfalls gewaltig ab.

  17. Gabumon sagt:

    was? PCGames 13/09 hat nen Layout update? Doch bitte nicht genauso ein besch..eidenes wie bei der PCAction? Was sich aber wohl anbietet da die Artikel eh für beide Hefte sind..

    selbst ohne „Moral“ hätte man MW abwerten können, die Flughafenszene ist nicht nur inhaltlich daneben, sondern auch noch technisch, aber das wollte man wohl einfach nicht abwerten9

  18. Rodon sagt:

    Keine Angst, ich habe bewusst das Wort „Update“ verwendet, weil es nur eine behutsame Weiterentwicklung ist. Am auffallendsten ist sicherlich die endlich ausgetauschte Standard-Schriftart. Darüber hinaus wurden noch einige Kästchen im Design überarbeitet und es gibt einen neuen Einkaufsführer (über den man geteilte Meinung sein kann). Es ist nicht viel anders, aber es reicht schon für einen weitaus angenehmeren Gesamteindruck.

  19. Gabumon sagt:

    können die nicht einfach das Design von 1993 wieder nehmen.. ich weiss bis heute nicht warum die das jemals geändert haben..

  20. ersteradvent sagt:

    1993? Was du da schon geboren? Bleib am besten bei der CBS. Die ist perfekt.

  21. sirteen sagt:

    Um die gamesTM ist es echt jammerschade! Hab mir heute mit dem Gedanken „Was ist wohl die neue Abo-Prämie“ die neue Ausgabe geholt… und dann das. War für mich das beste Multiformat-Mag (GEE außen vor).
    Tolle Schreibe, Humor an den richtigen Stellen, ansprechende Optik (!!), Features/ Reportagen vielfältig und auf hohem Niveau. RIP gamesTM, ich werde dich vermissen! :(

  22. Gabumon sagt:

    da werden wohl noch einige mehr Magazine sterben, ich bezweifle das die Talsohle da schon erreichbar ist, aber um die wenigstens magazine wär es wirklich schade

    z.b. um PCACtion und PCGames wär es absolut nicht schade, vorallem letztere ist seit Jahren schon Unlesbar

  23. Rodon sagt:

    @ErichZann: Das ist ja eine sehr interessante Online-Zeitung, die du da verlinkt hast, die kannte ich noch gar nicht! Danke für den Link! :)

  24. sirteen sagt:

    Nun evil, nun spann uns nicht auf die Folter mit deinem neuen Blog-Eintrag. ;)

  25. Evil sagt:

    Die neue Rubrik „Schnellansicht“ hast du aber schon gesehen? ;)

    Für diese Woche kann ich keinen neuen Eintrag versprechen, befürchte ich muss um Geduld bis Anfang/Mitte nächster Woche bitten.

  26. sirteen sagt:

    Ne, hab ich noch nicht gesehen. Wo find ich die denn?

  27. sirteen sagt:

    Aso, auf der Startseite evil.to findet man die Rubrik nicht, aber unter Home auf magaziniac.de schon. Müsstest vielleicht bei der Blog-Übersicht ergänzen. ;)

  28. Evil sagt:

    Wozu gibt es denn ein Newsfeed-Abo? ;)

  29. sirteen sagt:

    Sei doch froh, wenn ich jedes mal von mir aus auf deine Seite gehe, das zeigt Selbstständigkeit. :)

  30. Gabumon sagt:

    hab mich letzte tage auch etwas gewundert, ich hab die alte PCAction noch nicht ganz durch, die 13/09 schon liegt anfang dezemeber die 1/10 im laden..

    so kann man natürlich auch die verkaufszahlen pushen, einfach ne ausgabe zwischenschieben..

  31. dritterradvent sagt:

    Lieber Gabumon,

    da wird keine Ausgabe dazwischen geschoben. Es wird nur die Nummerierung angepasst, so dass am 01.01.10 die Ausgabe 01/10 im Handel ist, am 01.02.10 die Ausgabe 02/10 usw. So wie es sich gehört und es ALLE Monatsmagazine haben.

    Deine geliebte Computer Bild Spiele erschien mit der 01/10 sogar schon eine Woche VOR der PC Action.

    Bei Gamestar kriegst du am kommenden Wochenende im Abo die 02/10….

  32. Gabumon sagt:

    lern zählen..

    13/09.. sagt dir das was? nein? 13. Ausgaben in einem jahrgang, es ist defintiv völlig sinnfrei ne ausgabe dazwischen geschoben, im Januar hat die PCA wieder Februar.. ist ja jetzt schon wieder Januar für die PCA

    und angepasst wird garnichts, dein verlag hat immer noch Chaos³³

    ups, den troll gefüttert..

  33. dritterradvent sagt:

    Lieber Gabumon,

    es erscheinen in 2009 exakt 12 Ausgaben von PC Action, jeden Monat ein. Damit die Nummerierung wieder passt, heisst die Ausgabe, die am 09.12. erschienen ist, nun nicht 02/10, sondern 01/10. Damit man dieses Ziel erreicht, muss man zu solchen Maßnahmen greifen. Ganz einfach.

    Und, btw, am 02.12. erschien die CBS 01/10, am 23.12.12 kommt die Gamestar 02/10….

    Danke.

  34. blub sagt:

    da muss ich unserem troll mal recht geben. die haben nicht eine ausgabe mehr gedruckt. die haben die eigentlich 01/10 in 13/09 umbenannt, um einen monat aufzuholen, sprich dass halt erst im dezember Januar ist und nicht gleich februar. die jetzt erscheinde 01/10 wäre also regulär die 02/10 gewesen.

    korrigiert mich, wenn ich falsch liege.

  35. dritterradvent sagt:

    Ja, blub, so ist es.
    Danke.

    BTW, aktuell liegen bei den Monatsmagazinen die Ausgabe 01/10 von Computer Bild Spiele, Audio Video Foto, FHM, GQ, Musik Express, Cinema usw. im Handel. Dass 2010 im Dezember anfängt ist normal, da ja sonst am 01. Januar jeweils alte Ausgaben im Handel wären. Nur bei Gamestar liegt dann schon die 02/10 im Handel.

  36. Gabumon sagt:

    @blub

    doch da liegst du falsch, der Termin ist nämlich immer noch nicht korrekt, seit dem 9 Dezember liegt die 1/10 aus, sprich Januar ist immer noch im Dezember.

    vorher war halt der Dezember schon mitte Oktober, man hat zwar jetzt fast einen Monat aufgeholt, hängt aber immer noch völlig in den seilen

    und die Februar ausgabe kommt auch schon wieder in der ersten (ganzen) Januar woche. Das hätte man auch Korrigieren können indem man die letzten paar ausgaben jeweils ne woche später gemacht hätte, ohne eine zusätzliche ausgabe in ein Jahr zu drücken..

    lediglich die PCGames MMore ist halbwegs korrekt da fängt der Januar halt am 30.12 an, das ist ja ok

    Früher (also im ersten Jahrgang :ugly:) kam die PCGames am ersten Mittwoch des Monats mit der aktuellen Monatsnummer, so muss das sein und nicht anders

    btw glaub ich auch nicht das das mit den Numerierungen lange hält, ich würd fast Drauf wetten das der Nächste Dezember (also 2010) bei der PCAction wieder im Oktober ist, und man dann wieder ne 13. Ausgabe reinschiebt. Das heißt falls es das Heft noch solange gibt

  37. Gabumon sagt:

    btw. Und nur weil die anderen das auch Falsch machen ist Computec dadurch nicht richtiger..

    auch bei der Gamestar stört mich das, aber die haben keine 13/09 gemacht wo einem das auffallen würde

  38. Evil sagt:

    Ich hab jetzt gerade keinen Nerv dazu noch mal die komplett Story runterzuschreiben, wie der Januar der PC Action in die zweite Novemberwoche wanderte, aber:

    und die Februar ausgabe kommt auch schon wieder in der ersten (ganzen) Januar woche. Das hätte man auch Korrigieren können indem man die letzten paar ausgaben jeweils ne woche später gemacht hätte, ohne eine zusätzliche ausgabe in ein Jahr zu drücken..

    1. Noch mal, es wurde keine zusätzliche Ausgabe ins Jahr gedrückt. Gab es bei der PCA auch noch nie. Als die PC Action in den Vorvormonat rutschte erschienen auch nicht elf Ausgaben, sondern auch zwölf. Man ließ bei der Nummerierung schlicht eine Nummer weg. Jetzt hat man einfach 13 statt zwölf vorne drauf geschrieben. 2009 sind zwölf Ausgaben erschienen. Punkt. Aus.

    2. Natürlich kann man eine Heftnummer wandern lassen, in dem ein Heft vierwöchentlich erscheint (Nummer vorziehen) oder in dem es fünfwöchentlich kommt (Nummer nach hinten verschieben. Das ist aber bullshit, weil der Mensch ein Gewohnheitstier ist und sich änderne EVTs mit der Macht der Gewohnheit beißen.

    3. Dummweise kommen manche Monate auf vier, manche auf fünf Wochen. Das hat dazu geführt, dass zwischen Erscheinen PC Action und ErscheinenPC Games nur eine Woche lagen. Das ist strategisch unklug.

    Mir wäre es natürlich auch lieber gewesen, die PC Action wäre wieder auf den 3. Mittwoch gewandert und die PC Games auf den 1. Mittwoch. Für die PC Games wäre es aber gefährlich gewesen, wenn sie nach der GameStar erscheint. Die PC Action hat keinen direkten Gegenspieler, da ist man also mit dem EVT flexibler.

    Früher (also im ersten Jahrgang :ugly:) kam die PCGames am ersten Mittwoch des Monats mit der aktuellen Monatsnummer, so muss das sein und nicht anders

    Ich hab gerade keine PlayTime mit einer PC Games-Anzeige griffbereit, ich meine aber, dass PC Games 1992 den gleichen EVT mit der gleichen Heftnummer hatte, den die PC Action heute hat.

    btw glaub ich auch nicht das das mit den Numerierungen lange hält, ich würd fast Drauf wetten das der Nächste Dezember (also 2010) bei der PCAction wieder im Oktober ist, und man dann wieder ne 13. Ausgabe reinschiebt. Das heißt falls es das Heft noch solange gibt

    PC Action kommt monatlich, nicht vierwöchentlich. Es gibt für Computec keinen plausiblen Grund am EVT was zu ändern und somit wird sich auch mit der Heftnummer nichts ändern.

    Mit dem neuen Heftformat (210×280), welches ab Februar/März zum Einsatz kommt, können die Hefte viel preiswerter produziert werden. Also würde ich das Heft nicht vorschnell zu Grabe reden ;)

  39. blub sagt:

    irgendwie alles verwirrend. genial bei der Gamestar ist der aufdruck Januar 02/10 oder so ähnlich, das macht es ja nur absurder.

    ich finde es wirklich verwirrend ständig die EVTs zu verschieben. aber noch verwirrender finde ich konfuse EVTs wie z.b. bei der consulplus. wie evil schon schrieb, der mensch ist ein gewohnheitstier. 1. mittwoch im monat oder ähnliches ist leichter zu merken, als jeden monat ein neues Datum.

  40. Evil sagt:

    Wobei bei der GS ja meist der Monat stimmt, nur die Zahl dazu nicht.

    ich finde es wirklich verwirrend ständig die EVTs zu verschieben. aber noch verwirrender finde ich konfuse EVTs wie z.b. bei der consulplus.

    Die EVTs haben dort schon eine Logik, nur keine, die man handfest greifen kann.

    Es kommen da 2010 ja zehn Ausgaben. Um auf die Zahl zu kommen macht man das im Normalfall entweder mit monatlicher Erscheinungsweise plus zwei Doppelausgaben (7+8 und 12+1, wie bei den Musikzeitschriften) oder mit fünfwöchentlichem Erscheinen.

    Beides kann man sich merken. Bei der ConsolPlus mischt man hingegen. Es gibt Ausgaben, z. B. im Frühjahr, die sechs Wochen ausliegen, es gibt aber auf Ausgaben (z. B. das Heft im November), welche nur vier Wochen Auslagezeit haben.

    Es ist schon logisch, dass das Heft häufiger in der heißen Spielephase kommt, als in den schwächeren Monaten. Aber das kann man sich mit keinem System merken.

    @Gabumon: Sieh mal bitte zu, dass du das Webseitenfeld leer lässt. Ich hab keine große Lust immer die nicht vorhandene Webseite rauszulöschen.

  41. Gabumon sagt:

    das website feld IST leer, ich weiss auch nicht warum das manchmal auftaucht und manchmal nicht

    Der Jahrgang hat jetzt aber nunmal 13 Ausgaben, ein jahrgang sind eben alle nummern aus dem jahr und das sind jetzt eben 13, jedenfalls zähl ich so.

    also die PCGames erscheinungsdaten des ersten Jahrganges wahren tatsächlich so um den 20. rum, je nachdem wie der Mittwoch halt lag, während das im 95er Jahrgang (kann auch im 94er Passiert sein, hab jetzt keine lust die alle rauszukramen) dann an den monatsanfang wanderte, wo die PCGames meiner meinung nach auch hingehört und dann die PCAction genau in die mitte des monats

    Wobei ich die „Konkurenz“ der PCGames nicht mal bei der Gamestar sehe sondern bei der PCAction, beide haben dank der einheitsredaktion faktisch den gleichen Inhalt, der unterschied liegt fast nur im Layout, die dürften sich unteinander mehr Leser klauen als die Gamestar den beiden.

    Jetzt hat genau 1 Heft das richtige Erscheinungsdatum, die MMore

    Ganz zu schweigen das dieses Vollversions geschiebe die Gelegenheitskäufer, die nunmal auch nach der Vollversion kaufen verschreckt..warum sollte man sich die PCGames kaufen wenn die selbe Vollversion ne ausgabe vorher auf der PCAction war, und die PCA gibts ja nicht ohne Datenträger

    Wobei was mir da Spontan Auffällt, zumindestens den 09er Jahrgang hatte die PCAction die Vollversionen zuerst, jetzt scheint die PCGames diese als erstes zu haben. Hat man die Priorität jetzt wieder dem Heft mit den höheren Verkaufszahlen zugeschoben?

    Die Verkaufstage der Gamestar springen allerdings auch ziemlich in der Gegend rum, jetzt isses wieder nen 23. sonst isses mal die letzte woche im Monat, dann mal wieder mittem im Monat (vor der Gamescom z.b.), so ganz wissen die da wohl auch nicht was sie machen wollen.

  42. Evil sagt:

    Die Verkaufstage der Gamestar springen allerdings auch ziemlich in der Gegend rum, jetzt isses wieder nen 23. sonst isses mal die letzte woche im Monat, dann mal wieder mittem im Monat (vor der Gamescom z.b.), so ganz wissen die da wohl auch nicht was sie machen wollen.

    PC Games und SFT erscheinen genauso am 23.12. Feiertage und so. Ich weiß, der 30.12. ist kein Feiertag, am 31.12. ist das mit Einkaufen blöd, 1.1. ist ein Feiertag, dann kommt Wochenende…

    Dass die GameStar im August so früh kam, hatte auch einen nachvollziehbaren Grund: IDG versucht auf der GamesCom immer massiv Miniabos zu verscherbeln — das klappt aber nicht, wenn die neue Ausgabe nur eine Woche später in den Handel kommt. Also wurde der Termin vorgezogen, um auf der Messe ein frisches Heft anpreisen zu können.

  43. Gabumon sagt:

    also PCGames 1/10 kommt am 30.12 laut Vorschau

  44. Evil sagt:

    Das Heft hab ich nicht vorliegen, ich hab mir den Termin aus den Mediadaten genommen.

    Keine Ahnung, welches der richtige ist.

  45. blub sagt:

    das mit dem EVT der PC Games ist auch uneindeutig. letzten dienstag hab ich auf der Homepage vom FussballManager 2010 gelesen, dass die PCG mit großem special über den FM 10 ab Mittwoch, dem 23.12. die neue PCG ausliegt. Da ich eigentlich nur noch den FM auf dem PC zocke, wollte ich einfach mal über meine computec abneigung hinwegsehen und die ausgabe mittwochs kaufen, es gab sie aber nirgendwo. auf pcgems.de ist aber jetzt auch der 30.12. als EVT genannt, also irgendwas muss da schief gelaufen sein mit dem datum. wurde bestimmt kurzfristig geändert.

  46. blub sagt:

    ups, hab da teilweise ein wenig unsinn formuliert, sollte aber trotzdem klar geworden sein, was gemeint ist. sorry, passiert aber leider, wenn man nen satz anfängt und kurz unkonzentriert ist, den satz dann fertig schreibt und ihn nicht nochmal kurz liest. ;)

Kommentar hinterlassen

Formatierungshilfe:
<blockquote>Zitat</blockquote>

Avatar gefällig?
Kurz mit beliebiger Mailadresse bei Gravatar anmelden.

Bitte beachten:
Sofern die Kommentarmoderation aktiviert ist, erscheint der Beitrag erst nach seiner Freischaltung.

Kommentare mit mehr als zwei Links müssen freigeschaltet werden. Das Feld "Webseite" bitte nur bei Bedarf ausfüllen.

Bitte folgende Aufgabe lösen (Spamschutz): Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.