Blätterwald #26 vom 15. Januar 2010

Willkommen zum ersten Blätterwald im Jahr 2010 mit einem Blick in Computecs aktuelle Unternehmenspräsentation und weiteren IVW-Zahlen.

Computec:

IVW-Zahlen IV/2009 (vergleich mit IV/2008)
Buffed: 44.022 (-15.896 Exemplare)
Games Aktuell 34.351 (-5.562 Exemplare)
Play3 33.277 (-9.411 Exemplare)

Bei Buffed sei der Fairness halber noch angemerkt, dass IV/2008 das bisher beste Quartal war und die Zahlen von IV/2009 nicht die schlechtesten sind – I/2009 waren noch ein paar Hundert weniger.

Neue Verlagsangaben
PC Games MMore 69.000 (-6.000)
PC Games Runes of Magic 25.000 (neu)

Über die weiterhin unveränderten Zahlen zu Games and More (65.000), N-Zone (19.000) und X3 (19.000) darf sich jeder selbst ein Urteil bilden.

Neues PC Games Hardware Sonderheft
Ab dem 27. Januar ist das PCGH-Sonderheft „World of Warcraft“ vs. „Aion“ im Handel. Der Preis liegt bei € 5,99, der Umfang bei 84 Seiten.

N-Zone ohne Abo-DVD
Ab nächsten Monat fällt die optionale DVD, die es für einen Aufpreis im Abo gab weg. Heft 02/2010 ist die letzte Ausgabe, die auf Wunsch mit DVD ausgeliefert wurde.

Weiteres aus der Unternehmenspräsentation I/2010

  • Die Mitarbeiterzahl ging von 150 auf 140 zurück. Das Verhältnis von Vertriebs- zu Anzeigenerlösen hat sich von 3:1 auf 2:1 verändert
  • pcgames.de hat kräftig zugelegt, 660.000 statt 500.000 Unique User (Vergleich 12/09 mit 09/09). pcaction.de konnte die Zugriffszahlen verdoppeln, von 50.000 Unique User im September ging es auf 100.000 herauf. Cynamite.de konnte sich von 130.000 auf 150.000 steigern, Videogameszone.de von 100.000 auf 170.000 und Buffed von 710.000 auf 750.000. Alle Zahlen laut AGOF-Meldung
  • Das englische Portal der PCGH, pcgameshardware.com, wird nicht mehr aufgeführt

Weitere Verlage:

Multimania – mehr Seiten und höherer Preis
Zunächst die gute Nachricht, der Heftumfang ist von 84-92 Seiten auf 100 angestiegen. Der Preis ist ebenfalls mitgewachsen, von € 3,50 auf nun € 4,50.

56 Antworten zu „Blätterwald #26 vom 15. Januar 2010“

  1. Gabumon sagt:

    ich hab vorhin mal etwas in die PCA und PCG foren reingeguckt, die aktivität ist dort im gegensatz zum Gamestar Forum ziemlich gering.

    Und im PCA Forum drohen immer mehr mit Abokündigung, das werden noch richtig schlechte Zeiten für die PC

    schon wieder nen sonderheft? da kommen ja bald mehr Sonderhefte zu Spielen als reguläre ausgaben von PCG und PCA

    war die Buffed nicht mal bei knapp 70000 exemplaren?

  2. Evil sagt:

    Kann sein, dass die Erstausgabe an der Marke gekratzt hat; das wird dir im Zweifelsfall unser „Feiertags-User“ sagen können…

  3. Gabumon sagt:

    laut IVW waren das höchste 61000 irgendwas

    ziemlicher rutsch für ein „Trendmagazin“ merkt man da etwa den Abgang vom Chefred?

  4. fasching sagt:

    Computec legte bei den Unique User auf 3,57 Mio. Unique User zu kumuliert. Und: 2,74 Mio. Netto-User ohne Überschneidungen, also ohne Doppelnutzer. AGOF. Offiziell.

    Und, aufgepasst, evil: pcaction.de legte um 100% von 50 auf 100 Tsd. zu.

    PCG MMORE bei 69 Tsd. für 6,90 Euro – und das nun monatlich.

    WoW. Denn dass man in einem Monat normalerweise 20% bis 30% weniger verkauft als in zwei Monaten (Grüße an XBG und Wii Magazin) ist diese Zahl schlicht weg gut.

  5. Evil sagt:

    Und, aufgepasst, evil: pcaction.de legte um 100% von 50 auf 100 Tsd. zu.

    Oh, Mea Culpa. Ist geändert und ich behaupte das Gegenteil.

    Wenn du irgendwas klären willst, kannst du das auch per Mail tun, danke.

  6. Gabumon sagt:

    ändert nichts dran das bei PCA im Forum quasi garnichts mehr los ist, da ändert auch irgendeine zahl nichts dran

    und ob PCGMM die zahlen halten kann ist auch erstmal abzuwarten 1-2 quartale minimum..

  7. collector sagt:

    So gut scheint sich die N-Zone nicht mehr zu verkaufen, die DVD-Version gibts ab der nächsten Ausgabe nicht mehr!

  8. Gabumon sagt:

    naja Einsparmaßnahmen halt, der Datenträger ist teuer, nur ob das sonderlich gut bei den Lesern ankommt auch noch den Datenträger wegzulassen? Fällt da wenigstens der Preis?

    genau wie das Plastiktütenweggelasse bei der PCAction oder Mitarbeiterentlassungen

  9. Evil sagt:

    Die DVD-Version gab es eh nur im Abo. Wenn die nicht mehr genug Abonnenten hatte, ist es doch nur logisch die Variante einzustellen und den Aufwand, den eine DVD-Produktion mitsich zieht, an anderer Stelle einsetzen zu können.

  10. collector sagt:

    Ich schätze, daß die N-Zone das nächste Computec-Magazin ist das eingestellt werden wird.

  11. Gabumon sagt:

    das es die nur im Abo gibt wusste ich nicht, aber ob sich das weglassen dann gerade gut auf die Abozahlen auswirkt? falls die überhaupt noch nennenswerte abozahlen hat..

    collector, ja ich hab da auch meine Streichkandidaten, das sind die N-Zone und PCAction, X3 weiss ich nicht wirklich einzuschätzen, die war ja schonmal eingestellt und ist jetzt quasi ne art „sonderheft“

  12. Evil sagt:

    Bei Computec hab ich dieses Jahr eigentlich keine Streichkandidaten mehr auf meiner Liste, außer die Games and More vielleicht. Wii Player und Kids Gamer wurden ja letztes Jahr eingestellt.

    Evtl. trennt man sich noch von der ein oder anderen Heftvariante… Hab vorhin mal ein bisschen im PCA-Forum gelesen, da scheint bei der 18er-Ausgabe inzwischen auch Einschränkungen zu geben.

    Ansonsten sehe ich die Wackelkandidaten eher wo anders. Z. B. ist ja leider die Zukunft der Mobile Gamer noch nicht sicher, auch wenn ich es mir sehr wünsche.

  13. Gabumon sagt:

    ja hab ich auch gelesen, aber auch die PCGames schien da irgendwie probleme zu haben.

    ich rätsel eh was die ganzen heftvarianten eigentlich noch bringen, meiner ansicht reicht „mit Datenträger“ und „ohne Datenträger“ völlig aus, diese XL, normal, ohne, premium, Film und was der teufel noch varianten machen eh nur verwirrung

  14. collector sagt:

    Laut Herrn Ippisch, landet die N-Zone diesen Monat auf wundersame Weise, wieder bei über 20.000 verkauften Exemplaren. Stand die bevor man bei der IVW ausgetreten ist, nicht total schlecht da? Oder ist das wieder nur Computec-Marketinggeblubber?

    http://www.videogameszone.de/?menu=0901&s=thread&bid=1029&tid=8455866&x=12

  15. Gabumon sagt:

    ja die stand schlecht da, irgendwie bei 19000 so um den dreh

    Aber ist halt ne Verlagsangabe, da kann man schon von ausgehen das die falsch ist

  16. Gabumon sagt:

    lol, das ist in der tat pures geblubber

    Um die Wirtschaftlichkeit von N-ZONE, dem nach wie vor einzigen monatlichen Nintendo-Magazin, zu erhöhen, wird diese DVD-Abovariante eingestellt.

    Ist zu teuer, damit da überhaupt noch was über bleibt stellen wir die DVD lieber ein

    Dafür erhielten die Abonnenten nun ein paar kleiner Goodies und zahlen künftig natürlich auch den reduzierten Preis.

    Mal sehen wie lange das dauert bis man die Goodies „vergisst“

    Davon abgesehen läuft die N-ZONE derzeit ganz hervorragend, die aktuelle Ausgabe wird bei über 20 Tsd. verkauften Exemplaren landen, davon über 5,5 Tsd. Abonnenten – und das in einem Monat. Würde man das Heft 2 Monate im Handel lassen, dann währen es ca. 30% bis 40% mehr im EH, also ca. 27 Tsd. Exemplare insgesamt…In 2009 wurden von keinem Nintendo-Heft mehr Exemplare verkauft als von N-ZONE.

    Klar, ein 2 Monatliches Heft verkauft im 2 Monat, wo das heft bereits unaktuell ist sich weiter wie geschnitten Brot :ugly:

    Ich würde drauf wetten das man dann immer noch meilenweit hinter der Konkurenz herhängt

    Das man aufgrund der Wirtschaftlichkeit die DVD einstellt mag stimmen, muss man auch bei den besch..eidenen Zahlen, aber der Rest ist so typisches Ippisch geschreibe der auch einen Richard Garriot Fragt was er von Spielen anderer Firmen hält anstatt dem Fragen zu Ultima X etc zu stellen..

    die zweite seite offenbart da schon was anderes

    Uns ist die Entscheidung nicht leicht gefallen, aber Monat für Monat für etwas mehr Geld auszugeben, als man einnimmt (sprich: DVD-Abo bei N-ZONE) ist nicht gerade das, was Arbeitsplätze in diesen Zeit sichert.

    Aha, man hat Monat für Monat mehr geld ausgegeben als eingenommen, Spricht ja Bände, sprich die N-Zone war in der Verlustzone und man versucht es jetzt so zu retten

  17. collector sagt:

    Ja, genau. Und weil es die Videos zukünftig nur noch auf der Internetseite gibt, nimmt die Produktion ab sofort keine Arbeitszeit mehr in Anspruch. Die nehmen sich von selbst auf und das schneiden und kommentieren geht auch von selbst. Manchmal glaube ich, daß man die Kundschaft für dumm hält.

  18. collector sagt:

    Die letzten gemeldeten IVW-Zahlen waren doch nicht annähernd bei 20k?

  19. Evil sagt:

    14.984 im 2. Quartal 09. Da gab es N-Zone Premium auch noch, da kann’s also schlecht ein Sondereffekt durch Einstellung einer Heftversion gewesen sein.

    @Gabumon: Wie man Zitate einfügt, ist extra unter dem Eingabefeld erklärt. Forentags gehen nicht. Habs mal eingefügt. ;)

  20. fasching sagt:

    ivw-zahlen sind eine sache, die profitabilität eine andere, und von daher ist diese sache nachzuvollziehen.

    dass ein nintendoheft zu dieser weihnachtszeit mehr verkauft, ist nachzuvollziehen.

    und dass in zwei monaten im handel 30% mehr hefte verkauft werden als in einem monat auch.

    sonst würden ja manche verlage ihr hefte nicht zweimonatlich machen, sondern monatlich…

  21. Gabumon sagt:

    @Evil, ja hab ich zu spät gesehen sorry

    klar, dumm nur das ein kommentar weiter steht das die N-Zone mit DVD bereits in der Verlustzone war..

    und klar ein umsatzplus von ca. 1/3 drittel der kompletten auflage ist sehr realistisch, vorallem weil alle anderen Hefte (ausser die CBS) tendenz nach unten haben

    Die Machen das zweitmonatlich weil Monatlich sich für die einfach nicht lohnt, aufgrund von kleiner Redaktion, zuwenig interessante titel etc und sich das nicht refinanziert

    son typisches Computer „Friede Freude Eierkuchen“ gesülze, das glaubt kein mensch, und das kann auch keiner glauben..

    Die freigewordene Zeit wird in die Erstellung des Heftes investiert – und bewegte Bilder kann man sich auf der Website zu Gemüte führen.

    Welche Freie Zeit eigentlich? Die Videos landen auf der Website, super, die müssen ja nicht bearbeitet werden etc.. :rolleyes: Achja, ich bin der kaiser von china..

  22. fasching sagt:

    nun ja, da steht ja nicht, dass nzone in der verlustzone ist, sondern dass die erstellung der DVD moeglicherweise mehr kostet, als es an aboerlösen einbringt. und das man deswegen diese abovariante nicht mehr anbietet, klingt logisch.
    mal sehen, wie die nächste unternehmenszahlen von c aussehen.

    der aufwand bei einer dvd ist ja nicht ohne. es muss aufgenommen, geschnitten, vertont, von der usk geprüft, im presswerk dupliziert und verschickt werden.
    das alles kostet geld.

    bei einem video auf der website muss man nichts für usk-prüfung, herstellung einer dvd, versand & co. machen.

    m! games hat die dvd auch wegrationalisiert…

    btw, du solltest dich entscheiden. wenn sich zweimonatlich lohnt, aber in monat 2 keine hefte mehr verkauft werden, dann sollte monatlich gerade bei kleiner redaktion noch mehr sinn machen, da man dann ja die redaktionskosten auf zwei ausgaben statt nur eine aufteilen kann

    • Evil sagt:

      mal sehen, wie die nächste unternehmenszahlen von c aussehen.

      Du wirst sie sicherlich kennen…

      Naja, vermutlich werden die Maßnahmen, wie das Schließen unrentabler Bereiche, langsam Früchte tragen und der starke Personalabbau wird wohl auch geholfen haben die Kosten zu reduzieren. Vielleicht ist der Jahresfehlbetrag inzwischen weg, außer Sqoops wirkt immer noch nach.

      Was war im 2008er Bericht noch interessant? Negatives Eigenkapital (-1,2Mio), die Bilanzsumme lag bei 13,4 Mio, die Gesamtverbindlichkeiten überstiegen die Bilanzsumme und lagen 14,5Mio EUR. Klingt nicht gesund.

      Bin gespannt, wie sich das 2009 entwickelt hat…

  23. fasching sagt:

    Computec hat seit Jahren keine Schulden, das was, was Du meinst, stammt aus der Bilanz, die ja immer ausgeglichen ist und Aktive und Passiva hat.

    Das sind auf der einen Seite Verbindlichkediten, auf der anderen Forderungen aus Lieferungen und Leistungen, Vermögenswerte usw. gegenüber stehen.

    Enscheidend sind nicht Bilanzsumme und Eigenkapital, sondern Operatives Ergebnis, Cashbestand und Cashflow.

  24. fasching sagt:

    BTW: Das negative Eigenkapital stammt von den aufgelaufenden Verlusten aus frühen Jahren, die nun steuermindernd eingesetzt werden können…das ist also positiv zusehen, auch wenn es paradox klingt.

  25. Gabumon sagt:

    jajaj friede freude eierkuchen

    alle verlage beklagen sich über sinkende oder tiefe zahlen, ausser Computec, da ist alles super

    bin mal gespannt was passiert wenn Marquard weiter in die schieflage kommt und nicht rentable abteilungen dicht macht.. wieso wette ich das Computec da die erste sein wird :ugly:

  26. fasching sagt:

    Wo liest du das? „Alles Super“? Die IVW-Zahlen sind rückläufig, die AGOF-Zahlen steigen, und dazu gibt es von Computec alle drei Monate Geschäftszahlen -bei einer Aktiengesellschaft ist das Vorschrift, ebenso wie deren Prüfung.

    Die Computec-Umsätze sind rückläufig wie ein Blick in die Mittelungen zeigt, und zwar mit -13,8% deutlich wie allen anderen Verlagen auch, am Ende ist aber dann immer entscheidend, wie das Ergebnis ist, denn vom Umsatz alleine kann man nicht leben, sprich eine hohne IVW-Zahl und die damit verbundenen Umsätze bringen gar nichts, wenn man dabei nicht profitabel ist.

  27. blub sagt:

    womit er mal mehr als recht hat. ne bilanz richtig zu lesen ist äußerst schwierig, wenn man davon keine ahnung hat, weil man da nicht mit gesundem menschenverstand allein einfach ran gehen kann. da brauch man einiges an Wissen aus der Betriebswirtschaft um jeden punkt richtig deuten zu können. hab da selbst schon gezwungener maßen viel zu viel drüber lernen müssen.

  28. Blah sagt:

    *pcgames.de*
    *counter-strike.de*
    *forum.mods.de*
    *pcgames.de*
    *lachschon.de*
    *mmore.de*
    *gamesvote.de*
    *twoworlds-game.de*
    *aiongame.de*
    *bfheroes.de*
    *bio-shock.de*
    *bio-shock.com*
    *borderlands-game.de*
    *callofduty-game.de*
    *crysis-shooter.de*
    *dsa-game.de*
    *diablo-game.de*
    *divinity-2.de*
    *dragon-age-game.de*
    *farcry-game.de*
    *adventure-box.de*
    *apb-game.de*
    *battle-forge.de*
    *darkmessiah-game.de*
    *dawn-of-magic.net*
    *death-spank.de*
    *dungeonhero.de*
    *dungeonlords-games.de*
    *dungeonparty.de*
    *edgeoftwilight.de*
    *hardtobeagod.de*
    *hellgate-london-game.de*
    *independent-games.de*
    *legend-handofgod.de*
    *silverfall-game.de*
    *sinsofasolarempire.de*
    *spore-game.de*
    *stargateonline.de*
    *swarm-game.de*
    *titanquest-game.de*
    *the-crossing.de*
    *universeatwar.de*
    *veneticagame.de*
    *gothic3-game.de*
    *gothic-arcania.de*
    *herrderringeonline.de*
    *left4dead.de*
    *mafia2game.de*
    *oblivion-game.de*
    *sacred-2.de*
    *diesims-game.de*
    *stalker-shooter.de*
    *starcraft-game.de*
    *warhammer-game.de*
    *witcher-game.de*
    *alien-game.de*
    *bf-badcompany.de*
    *hellion-game.de*
    *redfaction-game.de*

    Nur mal um zu zeigen, welche Seiten pcgames.de alle mitzählt (Quelle: IVW Local-Liste, ist frei einsehbar). Das Wachstum kommt in jedem Fall nicht von pcgames.de …

  29. Gabumon sagt:

    jaja nicht manipulierbar und so :ugly:

  30. Evil sagt:

    Korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber IVW-Online und AGOF sind unterschiedliche paar Schuhe…

  31. Karneval fka Falconer sagt:

    Schöne Diskussion hier… :-) . Bei allem, was man als Leser vordergründig an Computec bemängeln kann, sollte man dem Laden insgesamt Respekt zollen. Trotz richtig, richtig bösen Zeiten, ist er nicht untergegangen. Im Gegensatz zu einigen Mitbewerbern… Harte Einschnitte sind mit Sicherheit keine Sache, die die Verantwortlichen mit einem Lächeln im Gesicht durchführen. Am Steuer sitzt jemand, der dem Verlag seit bald 20 Jahren angehört. Dass da Herzblut dranhängt, sollte jedem klar sein. Auch sind unter dem früheren Vorstandsvorsitzenden einige Fehlentscheidungen getroffen worden, die bis heute eine Belastung darstellen. Ich finde es gut, dass Computec sich jetzt wirklich wieder auf seine Kernkompetenzen konzentriert und aufgehört wurde zu träumen. Amazon spielt in einer anderen Liga…

  32. Blah sagt:

    @Evil: Organisatorisch gesehen sind IVW und AGOF in der Tat zwei unterschiedliche Vereine. Die AGOF nutzt allerdings die IVW-Zählpixel, um ihre Werte zu generieren – sie sind also schon miteinander verbunden.

    Und so oder so: Glaubst du ernsthaft, dass Computec nur bei der IVW andere „Netzwerkseiten“ mitzählen lässt und dasselbe in der AGOF unterlässt? ;)

  33. Ostern sagt:

    Ist ja interessant, das jede Kleinigkeit hier breitgetreten wird wie die Einstellung einer Abovariante bei N-ZONE, wenn Computec-Unternehmenszahlen für 2009 vorliegen, die durch alle Medien gehen (kress, horizont, wuv, turi, meedia), hört und liest man aber nichts.

  34. Evil sagt:

    Lieber Mensch von Computec: Wenn eine Pressemitteilung schon bei DWDL und den ganzen anderen Großen der Branche breitgetreten wurde, muss ich doch nichts mehr drüber schreiben. Was bringt es den Lesern hier, wenn ich ein Thema ohne neue Infos noch einmal durchkaue?

    Ich greife dann lieber Themen auf, die für die Leser der Hefte interessant bzw. relevant sind „Einstellung der N-Zone DVD-Ausgabe“ — das wiederum findest du nicht bei den Kollegen von Meedia oder DWDL.

    Zumal liegt der detaillierte Geschäftsbericht für 2009 noch nicht vor. Mich interessiert der Inhalt und nicht nur die Zahl unterm Strich, auch wenn sie dieses Mal ganz hübsch auszusehen scheint.

  35. Ninja7 sagt:

    Da ohnehin alle 5 genannten Mediendienste die Computec-Pressemitteilung fast wörtlich übernehmen, zitiere ich nur dwdl:

    Computec Media zurück in der Gewinnzone

    (01.02.2010) Im schwierigen Jahr 2009 schaffte Computec Media, das unter anderem „PC Games“ und „SFT“ herausbringt, trotz rückläufiger Umsätze den Sprung zurück in die schwarzen Zahlen

    Nach vorläufigen Zahlen hat das Fürther Medienunternehmen Computec Media, das unter anderem die Titel „PC Games“, „SFT“, „buffed“ und „play³“ herausbringt, auch unterm Strich den Sprung zurück in die Gewinnzone geschafft. So blieb unterm Strich ein Konzerngewinn von 2,4 Millionen Euro, nachdem im Vorjahr noch 1,0 Millionen Euro Verlust geschrieben wurden.

    Auch operativ lief das Geschäft wieder besser: Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen betrug der Gewinn 3,9 Millionen Euro. Im Vorjahr standen hier nur +2,2 Millionen Euro zu Buche. Gelungen ist das, obwohl der Umsatz im vergangenen Jahr sogar rückläufig war. So setzte Computec Media im Jahr 2009 nur 30,1 Millionen Euro um, 4,6 Millionen weniger als im Vorjahr – ein Rückgang um über 13 Prozent.“

    Da brauchr wohl jemand dringend Lob… Wirtschaftlich hat Computec in Zeiten, wo sogar Bertelsmann (RTL) 3 Quartale riesige Verluste macht, ein mehr als respektables Ergebnis zustande gebracht.
    Allerdings lesen dieses Blog hauptsächlich nostalgische Fans, die die goldene Zeit der Spielehefte als Teil ihrer Jugend miterlebt haben, die auf Kleinigkeiten achten und sicher nicht jubeln, wenn Sympathieträger wie Jo Hesse und 49 andere Mitarbeiter seit 2008 eingespart wurden.

    Das Jahr ist für Computec sicher besser gelaufen, als für Axel Springer (die mehr als 600 Millionen € verzockt haben, beim fehlgeschlagenen Versuch die Mindestlöhne für Briefzusteller ihres Postkonkurrenten Pin Group nach unten zu drücken) und 36% der CBS Anzeigenkunden verloren haben.

  36. blub sagt:

    ich sehs genauso, hier diskutieren und lesen freunde von spieleheften (viele nostalgiker) und keine wirtschaftsexperten oder aktioniere, die geschäftsberichte interessieren. deshalb gibts ja auch soviel haue hier.
    sicher mag es wirtschaftlich und aus aktionärssicht toll sein, bei weniger umsatz vom verlust in den gewinn zu fahren, für den leser heißt das nur: wenn steckt halt auch immer weniger geld rein in die hefte. und das merkt man auch, nicht zuletzt daran, dass viele leute entlassen oder gar rausgemobbt werden, die man direkt mit den magazinen verbunden hat, teils als letzte überbleibsel vor der praktikantenwelle. die aktuelle qualität ist halt leider schlecht. es heißt, dass wenn ein affe unendlich lang auf ner schreibmaschine rumtippt, wird er trotzdem irgendwann die bibel getippt haben. für ne pc games brauch er sicher nicht so lang…

    btw: hab immer mal wieder probleme mit dem posten wegen angeblich falscher zahlenfeldeingabe…

  37. fasching sagt:

    Lieber Evil,

    das gibt sehr zu denken und erinnert mich an subjektive, tendenziöse Berichterstattung.
    Was ist Dein Begehr?

    Du vermeldest die Einstellung von Objekten, welche es so gar nicht gibt (X3 wurde von monatlich auf unregelmäßig umgestellt).

    Du zensiert Beiträge mit kritischen Fragen nach den Objekten, die Du am besten kennst,

    Du entfernst ganze Beiträge, in denen sich eine Person für alle sichtbar disqualifiziert.

    Du vermeldest Schulden, die es nicht gibt.

    Aber offizielle Unternehmensergebnisse, die per Ad Hoc gemeldet werden, verschweigst Du offenbar bewusst.

    Damit ist das kein geachteter Blog eines Magazin-Nerds mehr, sondern eine subjektive Krawallveranstaltung, wo Dir nicht passende Sachen nachweislich nicht stattfinden.

    Das finde ich schade.

  38. Evil sagt:

    btw: hab immer mal wieder probleme mit dem posten wegen angeblich falscher zahlenfeldeingabe…

    Wird nur das Ergebnis nicht erkannt oder ist der geschriebene Text dann auch weg?

    Würde auf dieses Plugin nur sehr ungerne verzichten, da es sehr gute Dienste leistet.

    Zu Fasching:

    das gibt sehr zu denken und erinnert mich an subjektive, tendenziöse Berichterstattung.

    Tendenziöse Berichterstattung ist aber ein sehr unschöner Vorwurf.

    Du vermeldest die Einstellung von Objekten, welche es so gar nicht gibt (X3 wurde von monatlich auf unregelmäßig umgestellt).

    Du wirst genauso gut, wie ich wissen, dass die Meldung bei den Pressegrossos zu X3 „Titel wird eingestellt“ und nicht „Titel ändert Erscheinungsweise“ war.

    Genauso weißt du auch, wie eine Vielzahl an Zeitschriften eingestellt wird „Die nächste Ausgabe erscheint am…“ oder „Wir kommen wieder ‚Titel ruht'“ oder „Nach einer Sommerpause kommen wir zurück“ etc. pp und eben nichts kommt.

    Ich habe nicht damit gerechnet, dass X3 zweimonatlich zum Sonderheftpreis zurückkommt. Gab auch keinen Anlass dazu, der Titel wurde ja sogar zeitweise aus eurer UP genommen.

    Soweit ich mich entsinne, ist es überhaupt das erste Mal, dass ein Titel sporadisch bzw. ab März zweimonatlich wiederkommt, nach dem das Aus als Periodikum verkündet wurde.

    Du zensiert Beiträge mit kritischen Fragen nach den Objekten, die Du am besten kennst,

    Ich habe dir angeboten das Thema per E-Mail zu klären, weil es nichts mit diesem Blog zutun hat. Bislang habe ich keine Mail von dir dazu erhalten.

    Du entfernst ganze Beiträge, in denen sich eine Person für alle sichtbar disqualifiziert.

    Ein User hat hier Hausverbot und das setze ich auch durch. Ansonsten, wie bereits ein Zitat weiter oben: Wenn du klärungsbedarf hast, schreib mir eine Mail.

    Du vermeldest Schulden, die es nicht gibt.

    Ich bin durchaus in der Lage den Satz „Bankkredite bestehen zum derzeitigen Zeitpunkt nicht“ zu verstehen.

    Aber offizielle Unternehmensergebnisse, die per Ad Hoc gemeldet werden, verschweigst Du offenbar bewusst.

    Es ist kein Bericht zum Download verfügbar, sondern nur die Adhoc bzw. Pressemitteilung. Das was mich interessiert, wie schätzt Computec die Marktlage bzw. die künftige Entwicklung ein, kann ich daraus nicht entnehmen, das steht im vollständigen Bericht, der mir nicht vorliegt.

    Damit ist das kein geachteter Blog eines Magazin-Nerds mehr, sondern eine subjektive Krawallveranstaltung, wo Dir nicht passende Sachen nachweislich nicht stattfinden.

    Das ist Quatsch und das weißt du auch.

  39. Ostern sagt:

    „Tendenziöse Berichterstattung ist aber ein sehr unschöner Vorwurf.“

    Korrekt, aber so ist mein persönlicher Eindruck.

    „Du wirst genauso gut, wie ich wissen, dass die Meldung bei den Pressegrossos zu X3 “Titel wird eingestellt” und nicht “Titel ändert Erscheinungsweise” war“

    Interessant, irgendwelche Grossisten-Infos nimmst Du, offizielle Verlagsmitteilungen ignorierst Du. Fakt ist: In der letzten X3-Ausgabe wurde gesagt, dass dass Heft nun unregelmäßig erscheint. Von Einstellung war nicht die Rede – und Du hast Du Grossisteninfo genommen und die Redaktionsangabe ignoriert.

    „Ich habe dir angeboten das Thema per E-Mail zu klären, weil es nichts mit diesem Blog zutun hat. Bislang habe ich keine Mail von dir dazu erhalten.“

    Ist es nicht merkwürdig, wenn man hier bevorzugt an einem Verlag ständig rummosert, aber den den eigenen Arbeitgeber, einem Wettbewerber durchaus, nicht mit einer Silbe erwähnt oder ähnlich kritisch durchleuchtet.

    „Es ist kein Bericht zum Download verfügbar, sondern nur die Adhoc bzw. Pressemitteilung. Das was mich interessiert, wie schätzt Computec die Marktlage bzw. die künftige Entwicklung ein, kann ich daraus nicht entnehmen, das steht im vollständigen Bericht, der mir nicht vorliegt.“

    Jetzt ist es aber gut. Wenn eine IVW-Zahl um 1000 Exemplare sinkt, dann ist das für Dich ein Grund für einen ausgedehnten Blätterwald. Und wenn es (einmal im Jahr!) offizielle Unternehmenszahlen zu Umsatz, Ergebnissen & Co. gibt, dann ignorierst Du das. Was soll da anderes drin stehen als in den ganzen Jahren zuvor? Das ist nur eine fragwürdige Schutzbehauptung und unterstreicht nur, dass es Dir nicht um eine objektive Behandlung geht. Es passt nicht in Dein Konzept, also fliegt es raus. Aber Verlage kritisieren, die handeln.

    „Das ist Quatsch und das weißt du auch.“

    Nein, das ist meine Empfindung. Es war mar mal wirklich toll hier und ich habe höchsten Respekt vor Deiner Kompetenz. Aber wenn hier zensiert, verschwiegen und in die Irre geführt wird, dann ist es vorbei.

  40. blub sagt:

    halt mal echt die luft an. ich kann nur nochmal wiederholen, hier wird über die qualität von magazinen philosophiert nicht über computec. wenn ein magagzin 1000 exemplare weniger verkauft, dann ist das interessant, weil es für den leser bedeutet, dass an seinem magazin weiter gespart werden muss bzw die einstellung droht. wenn computec leute rausekelt, dann ist das interessant, weil viele die hefte nur wegen bestimmter redakteursmeinungen kaufen. wenn comuputec gewinn macht, dann juckt das nur am rande.

    das magazine immer eingestellt werden, indem man sagt, irgendwann kommen wir mal wieder, das war auch schon immer so. in dem einen fall ist jetzt mal ne unregelmäßige erscheinungsweise draus geworden. im endefekkt wayne? aber nur weils computec ist, ist es jetzt ein handfester skandal??? mitnichten. ich kann mich nur wiederholen: computec kriegt hier öfters haue, weil die spielehefte mal sehr gut waren und heute ein witz gegen früher sind und auch gegenüber den meisten konkurrenten. aber die schlechte meinung von computec hat evil ja großteils nicht selbst, sondern eher die user hier, und die interessiert das halt nur.

    im zweifel einfach nicht mehr lesen, wenn man von computec seite aus mit kritik an dem magazinen nicht leben kann. ganz ehrlich mir wärs an eurer stelle schnurz, ihr habt euren gewinn, der eure arbeitsplätze sichert, da solltet ihr hier einfach drüberstehen oder die hefte wieder aus ein besseres niveau bringen.
    aber gar nicht geht hier mit kacke rumzuwerfen und absolut lächerliche vorwürfe wie tendenziöse berichterstattung rauszuhauen. gut über die angebliche zensur kann ich nix sagen, im zweifel glaub ich evil aber.

    @evil: ja das war immer nur kurzfristig und bisher 3 mal. leider löscht er das geschriebene dann immer, aber ich kopiers vorher mittlerweile standartmäßig.

  41. Ostern sagt:

    Es ist kein Problem, wenn man die Hefte schlecht findet. Darum geht es gar nicht.
    Überhaupt nicht. Das liegt in der Natur der Sache, dass man es nicht jedem Recht machen kann.

    Es geht die allgemeine Entwicklung in diesem Blog. Es gibt bewiesenermaßen Zensur, es wird offenbar bewusst etwas verschwiegen und sogar in die Irre geführt. Und das offenbar auf dem Rücken eine Company.

    Die kleinste „schlechte“ Nachricht wird sofort verarbeitet.
    „Heft-Einstellungen“ werden vermeldet, die es
    nicht gibt.
    Aber offizielle Jahresergebnisse („ganz hübsch“) werden nicht gemeldet.

    Und DAS ist absolut nicht akzeptabel.
    Und damit erteile ich mir selbst Hausverbot
    in diesem Forum.

    Adieu!

  42. blub sagt:

    es scheint wohl doch ein problem zu sein, wenn du es einfach nicht verstehen willst, dass wirtschaftliche medlungen hier keinerlei priorität genießen. wenn evil genug meldungen zusammen hat, erwähnt er sowas in seinen blätterwäldern, aber immerhin ist es ein blog und kein newsportal, in der ab jetzt jede computec pressemitteilung sofort veröffentlicht werden muss. zumal ja wie gesagt der geschäftsbericht noch gar nicht veröffentlicht wurde…

    die allgemeine entwicklung in diesem blog wurde zuletzt sicher durch die computec diskussion und deren unternehmensergebnisse überschattet. aber diese angebliche zensur hängst du viel zu hoch, auch wenn es dir sicher um irgendwas aus deiner sicht wichtiges ging, ich weiß es ja nicht.

    letztlich kann man sagen, was man will, man alles in den falschen hals kriegen:
    „falsche hefteinstellung vermeldet“ lächerlich, man musste davon ausgehen, dass das heft eingestellt wird. und nochmal, wer computec aktien hat wird es auch woanders erfahren als hier, wenn computec gewinne macht.

    insofern kann ich dich zu deinem entschluss zum selbsterteilten hausverbot nur beglückwünschen und hoffe, dass du ein forum oder ienen blog findest, wo du über computecs wirtschaftsergebnisse diskutieren kannst.

  43. Gabumon sagt:

    und das, wenn man genug eingespart hat irgendwann wieder in der Gewinnzone ist, ist irgendwie logisch, nur muss man dann auch sehen wie lang

    den wenn man Spart verliert man an Qualität.. und damit leser, und damit geld und damit muss man weiter sparen.. etc

    nach den ganzen einstellungen und abschreibungen muss man sich mal vorhalten wieviel geld da über jahre verbrannt wurde das man viel besser in die qualität der hefte hätte stecken können, stellt euch mal vor die in den sand gesetzten millionen von sqoops währen in PCGames und co gelandet..

    Blub, der Spamschutz funktioniert bei mir, vielleicht kannst du nicht rechnen :ugly: sorry, musste sein :D

  44. blub sagt:

    ja das wirds sein, ich kann nicht rechnen, sorry. aber im ernst, wenn dann geht es ja nicht nur einmal nicht sondern dann temporär ne ganze zeit lang nicht, ich poste dann halt später.

    zu Computec: sicher, könnte man jetzt zu den zahlen sagen, dass sie die sparerei irgendwann wieder einholt, stichwort kurzfristiger effekt. ebenso kann man ihnen vorhalten jahrelang mit den heftiteln geld ohne ende gemacht zu haben was für gänzlich sinnlose nebengeschäfte rausgehauen wurde. und jetzt wird es an den magazinen gespart.
    aber wenn man das alles sagen würde, dann hieße es, man würde nur auf computec rumhauen und wäre tendenziös. deswegen sag ich das nicht. ;)

  45. Gabumon sagt:

    Ich hatte das Rechenproblem vor 1-2 wochen auch, danach isses wieder verschwunden.

    Ich denk eben auch das das ein kurzfristiger effekt ist, die haben jetzt alles rausgenommen was extrem verluste gemacht hat und haben jetzt halt die dinge drin die noch halbwegs laufen

    Allerdings wird ja auch da gespart, stichwort Gamesgroup, vollversionsgeschiebe, Personaleinsparungen, Praktikanten etc

    Das Merkt man den Heften eben auch an, und wie man so Leser binden soll ist doch ob man so Leser binden kann ist recht Zweifelhaft..

    Der Forenoton ist jedenfalls „Abokündigung“ bzw „kaufe ich nicht mehr“ Die verlieren halt ihre Käuferbasis

  46. blub sagt:

    das denke ich ja auch, dass an der qualität sparen einen immer einholt. glaube kaum, dass man mit den derzeitigen heften leser dazugewinnen kann, die meisten computechefte verlieren ja auch immer noch deutlich, während sich viele konkurrenten stabilieren.

    aber ganz ehrlich: den foren-o-ton kannste vergessen, dort melden sich nur die hardcore leser und die unzufriedenen, die große masse hat damit nix am hut, also ist das kein wirklicher gradmesser. außerdem ist es ja bei gamestar und gamepro auch nicht anders, dort steht ja auch immer „ich kündige mein abo, weil das heft immer schwächer wird und die guten artikel eh schon immer online stehen, wenn das heft im laden steht“.
    um ehrlich zu sein hab ich mein gamepro und gamestar abo deswegen auch gekündigt und hab das denen auch so geschrieben, ich hab sie aber bisher jeden monat trotzdem gekauft, aber man muss halt denen auch mal ein zeichen setzen. die gamestar ist echt immer noch ein sehr seriöses und gut zu lesendes heft mit vor allem immer super specials (danke an domputec, dass sie alle guten redakteure gefeuert haben, die jetzt die specials für die gamestar schreiben ;) ). aber ich find bei der gamestar wirklich extrem, dass alles immer schon online ist. ich habs zwar immer lieber als heft, dennoch zahl ich nur ungern 5,50 für was, was ich mir auch kostenlos zusammensuchen kann.
    bei der gamepro genauso, nur dass da das heft an sich immer schwächer wird mit der sinkenden leserzahl. viel zu wenig seiten viel zu wenig gescheite specials und das layout find ich auch nicht mehr so toll.

  47. Gabumon sagt:

    ja das ist ein allgemeines problem bei IDG, deren verlagsleitung will das wohl genauso..

    die müssen damit wohl auch erstmal richtig auf die nase fallen um das zu lernen..

    Hoffentlich ist es dann nicht schon zu Spät für die Gamestar, aber die Gamepro hat sich ja scheinbar auch relativ stabilisiert

  48. Fossil sagt:

    Ich scheine da gegen den Trend zu gehen. Ich bin begeisterter Leser der Games Aktuell. Aus dem Hause Computec (Gut ich lese sie noch aus Cypress Zeiten) aber ich kann keinen Qualitätsverlust feststellen.
    Eher im Geneteil.
    Zwar bin ich auch Käufer der 360live und der Gee aber ich muss ganz ehrlich zugeben das die GA das einzige Magazin ist das ich von vorne bis hinten durchlese. Ich kann es mir selber nicht erklären aber irgendwas müssen sie richtig machen ;)

    P.S. Evil, die Textgröße im Eingabefeld ist für uns alte Menschen tatsächlich sehr schwer zu erkennen… Kann man das ändern?

  49. Gabumon sagt:

    ja, setz die Auflösung auf 800×600 :ugly:

    die GA les ich nicht, aber ist die überhaupt in der GAmesgroup?

  50. Fossil sagt:

    Glaub nicht. Das ist wenn ich das richtig sehe noch eine eigenständige Redaktion die GA und Games and More macht.
    Steigende Verkaufszahlen bringt denen das aber auch nicht grad…

  51. Gabumon sagt:

    ja aber die Hauptprobleme an der fallenden PCA/G etc qualität mache ich hauptsächlich an der Gamesgroup aus, vorher war die qualität schon längst nicht mehr so wie vorher aber seitdem es die gibt ist das noch weiter in den Keller gegangen, PCGames ist quasi schon ganz unten angekommen, und die PCAction ist seitdem Hesse/Fränkel rauswurf sowieso ganz unten

  52. Evil sagt:

    Evil, die Textgröße im Eingabefeld ist für uns alte Menschen tatsächlich sehr schwer zu erkennen… Kann man das ändern?

    Die Schrift ist dort genauso groß, wie auch im Rest vom Blog. Zumindest, jetzt kommt die Einschränkung, in Opera und IE8. Warum Firefox (3.5, 3.6) dort die Monospace-Schriftart staucht, kann ich dir auch nicht sagen… :(

  53. blub sagt:

    @gabumon: ist war nicht erst die gamesgroup, fing schon weit vorher an, als man nen großen relaunch gemacht hat und die test auf einmal keine richtigen pc tests mehr waren. viele spiele wurden nur noch mit gut oder ausreichend bewertet und da waren nicht nur schlechte titel bei, sondern welche die nen test verdient gehabt hätten. ich kam mir da reichlich vera*scht vor, weil man die ja dafür bezahlt, dass die für einen auch den müll testen, aber das war denen egal. sowas wie „welche hardware brauche ich, um das zu spielen“ war auch nur noch bei den toptests. da bin ich irgendwann ausgestiegen. seit der gamesgroup ist das niveau nochmals heftig gesunken. mittlerweile werden ja nur noch die hardware-empfehlungen der hersteller abgedruckt, außerdem weiß man nie, ob der tester gerade die xbox 360 version gespielt hat, oder ob er es doch vorzog die pc version für ein pc magagzin zu testen, wirklich weiß man es nicht, wenn ein redakteur den selben test schon für ein konsolenheft geschrieben hat…

    die GA hab ich auch manchmal gelesen, weil deren erscheinungsweise so liegt, dass man manchmal mehr lesestoff braucht, aber ganz ehrlich, so toll find ich sie nicht. weil viele spiele auch nur mit einzelern getestet werden und eigentlich alles zu oberflächlich wirkt und wie bei allen computec heften hat die dvd miese qualität und ist vollgestopft mit nerviger werbung.

  54. Gabumon sagt:

    ja das waren die Kurztest, die zuerst überhaupt keinerlei wertungen hatten..

    das hat mich auch aufgeregt, als begründung wurde da ja angeführ „die sind nicht sonderlich wichtig“.. aber dann irgendwie 12 Seiten für nen AAA titel reservieren der kaum unterschiede zum vorgänger hat..

    mittlerweile hat man die ja auch konsequent rausgeworfen, und testet NOCH weniger

  55. blub sagt:

    ja aber generell hat mich das geärgert. in der gamestar haben sie sich immer die mühe gemacht die spiele auf unterschiedlicher hardware zu testen und hatten auch immer gescheite hardwareberichte im heft und bei der pc games hat man einfach darafu verzichtet und später dann ein eigenes hardwaremagazin herausgebracht…
    man kommt sich schon doof vor, wenn man sieht, wie einfach die sich das machen.

    und heute sieht es nicht anders aus. die gamestar testet immer noch sehr seriös und durch die gamesgroup macht es man sich ja noch einfacher bei der PCG. da testet ein mensch doch einfach für alle hefte, das spiel wird nur noch einmal durchgespielt und anschließend halt mal auf den anderen plattformen angespielt, um zu schauen, ob da grob was anders ist.
    fakt ist, dass es ein wunder wäre, wenn die nicht dabei gewinn machen würden, weil das ja absolut günstig ist. du bezahlt 10 redakteure und die schreiben dir 5 hefte, wofür du vorher 20 redakteure gebraucht hast. da juckts dann auch kaum, dass man mal 10% an verkaufszahlen verliert.

Kommentar hinterlassen

Formatierungshilfe:
<blockquote>Zitat</blockquote>

Avatar gefällig?
Kurz mit beliebiger Mailadresse bei Gravatar anmelden.

Bitte beachten:
Sofern die Kommentarmoderation aktiviert ist, erscheint der Beitrag erst nach seiner Freischaltung.

Kommentare mit mehr als zwei Links müssen freigeschaltet werden. Das Feld "Webseite" bitte nur bei Bedarf ausfüllen.

Bitte folgende Aufgabe lösen (Spamschutz): Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.