IVW-Zahlen I/2010 – Die Nachzügler

Wie gewohnt, eine Woche nach den ersten Vorabveröffentlichungen nun noch die „Nachzügler“ und ein kleiner Blick in die aufgeschlüsselten Zahlen.

Tatsächlich finden sich unter den fünf Heften, von denen es keine Zahlen vorab gab sogar zwei, die mit ihren Verkaufszahlen zulegen konnten. 360 Live fährt weiter Auflagenachterbahn, aktuell geht es um 13,5% nach oben auf 17.043 verkaufte Exemplare. Ebenfalls zulegen konnte noch das Wii Magazin, 912 Hefte oder 3,7% mehr.

Beim Blick in die kompletten Zahlen lassen sich noch ein paar weitere Pluszeichen entdecken – bei den Abos.

Zulegen konnte hier 360 Live, die allerdings massiv mit aktuellen Spielen gegen Zuzahlung um Abonnenten wirbt. Fast um 36% ging es nach oben auf nun über 1.800 Abonnenten. Buffed konnte ebenfalls im Abo zulegen und kratzt nun an der Marke von 5.500. Im Vergleich mit den Vorquartalen sinkt die Zahl der GamePro-Bezieher zwar wieder, im Vergleich zum Vorjahr geht es um 8,5 Prozent nach oben und nun zum vierten Mal in Folge über die Marke von 10.000. Games Aktuell erfreut sich, scheinbar durchs Magazin-Abo weiterer Beliebtheit und beliefert nun 3.002 statt 2.149 Leser – Auch hier die Einschränkung, im Vergleich mit den Vorquartalen geht es schon wieder abwärts. Zum Abschluss gibt es noch ein großes Plus von 30% bei den Wii Magazin-Abonnenten, absolut gesehen fällt der Zuwachs von 78 Abonnenten allerdings nicht ins Gewicht.

Verkaufte Auflage I/2010:
(Vergleich mit I/2009)

360 Live: 17.043
(+13.54% / +2.032 Exemplare)

GamePro: 33.160
(-10.72% / -3.982 Exemplare)

GameStar: 135.971
(-10.94% / -16.700 Exemplare)

Wii Magazin: 25.442
(+3.72% / +912 Exemplare)

Xbox Games: 27.424
(-2.18% / -610 Exemplare)

45 Antworten zu „IVW-Zahlen I/2010 – Die Nachzügler“

  1. Syrix sagt:

    Hi Evil,
    ich persönlich würde mich freuen, wenn du immernoch den Vergleich zum Quartal davor dazu schreiben würdest.
    Zu den Zahlen gibts ja eig. nicht viel zu sagen, es geht nach unten.
    mach weiter so

  2. Gabumon sagt:

    naja im vergleich zum letzten quartal geht es eben nicht mehr nach unten, bzw weniger extrem

    Gamestar
    PCGames
    PCGames Hardware

    und nen paar andere sind im Plus

    am stärksten verloren haben CBS und PCAction

    aber scheinbar nähert man sich wohl der TalSohle

  3. Rodon sagt:

    Na, was sagt ihr denn so zum neuen Ableger der PCG (PC GAMES POWER PLAYER)? http://www.pcgames.de/PC-Games-Brands-19921/News/PC-GAMES-POWER-PLAYER-kommt-Unser-neues-Magazin-ab-12-Mai-745881/ Ist zumindest mal ein etwas anderer Ansatz und glücklicherweise werden keine Artikel aus anderen Computec-Heften wiederverwurstet. Denke aber, dass das Heft trotzdem nicht viel neue Erkenntnisse bietet. Also immer her mit euren Meinungen, wenn ihr nicht Gabumon heißt. :p :ugly:

  4. blub sagt:

    also grundsätzlich ist es gut, auch mal was neues zu probieren, da sich ja gezeigt hat, dass die altbewährten wege ausgetrampelt sind. im endeffekt klinkt es schon interessant, weil ich zugegebenermaßen, die specials und reportagen, also das was über tests und previews hinaus geht, am interessantesten finde in zeitschriften. also wenn der inhalt ein gutes niveau hat und sich nicht darauf beschränkt, die specials und tricks aus allen magazinen zusammenzubringen, dann kann daraus was werden. und auf den ersten blick sieht es sogar echt gelungen aus, nur hoffe ich dass es eher in die richtung reportage als in die richtung tipps und tricks geht, weil letzteres fände ich wieder eher uninteressant, da man dazu das spiel auch wirklich sehr gut kennen müsste.

    aber für die mutige idee gibts den daumen nach oben!

  5. Gabumon sagt:

    Klingt eher so als würde man aus allen Computecmagazinen was zusammen klauen, nen fetten „Wie kriegen wir viele seiten voll? Aja mit Tipps und Tricks“ teil und das ganze dann etwas umschreiben und umlayouten und neu drucken..

    Das man da nicht mal nen Preis beischreibt spricht bände.. auf dem Bild lässt sich der Preis gerade mal so erahnen, ich mein das da 6,90€ steht

    Das sieht man schon in der Leseprobe, solche artikel gab es schon in den anderen Heften.

    Da sind die gerade mal wieder in der Gewinnzone, und schon fangen die wieder mit abstrusen Experimenten an, anstatt endlich mal die etablierten Marken zu stärken zieht man da vermutlich auch noch Redakteure für sowas ab..

    Vielleicht findet ja jemand das Layout toll (was ich auch potthässlich finde), aber vom Inhalt erwarte ich garnichts ausser zusammengeklautes zeug

  6. Bling sagt:

    Lieber Gabumon,

    Es reicht endgueltig. Wenn du nicht lesen kannst oder willst, dann ist das eine Sache, wenn du aber permanent Ein Unternehmen verleumdest, dann ist das nicht mehr akzeptabel. Preis, Konzept und Co. Sind klar genannt in der Pressemitteilung, es sind in diesem Heft keine Tipps, es ist zu hundert Prozent neuer Inhalt.

    davon abgesehen: Computec hat mit über 12 Prozent eine höhere Rendite als Dein geheiligter Springerverlag im Magazinbereich, und das in der schwersten Medienkrise Ever. Artikeln von Computerbild Spiele, Audio Video Foto oder Sportbild findest du fast taeglich bei Bild.de, bei den Volksprodukten werden in redaktioneller Anmutung Produkte von Firmen verkauft, die eine Seite weiter eine Anzeige hapern oder deren Produkte von Springerblaettern getestet werden.

    computec Media hat 15 Printmagazine, 13 davon sind schon immer jeweils eigenständig.

    Lies einmal die neuen Ausgaben von SFT, Buffed, Play drei und pcgames Hardware, nenne Chefredakteur, Titelthema und besten Artikel. Wenn das geschehen ist, koennen wir weiterreden. deine Beleidigungen in beispielsweise IDG Foren sind einfach indiskutabel und fuer Leute , die in den letzten sechs Monaten ungalublich viel gearbeitet haben.

  7. Gabumon sagt:

    da steht in der jetzigen fassung kein Preis bei, solltest dir die beiträge wohl mal besser durchlesen

    und eigenständig ist in der Gamesgroupresterampe überhaupt nix

  8. Gabumon sagt:

    erst wenns ans bestellen geht wird der ziemlich hohe preis (für eine erstausgabe) von 6,99€ klar..

    auf der „mitteilung“ steht davon kein Wort

    schon blöd wenn man die eigenen Einträge nicht kennt

    und die in der Vorschau angezeigten artikel gab es so bereits in den anderen Computec Magazinen, in etwas anderer Form, ergo momentan sieht alles nach Resterampe aus

  9. Rodon sagt:

    Er redet von der Pressemitteilung, König Neunmalklug!
    http://www.computec.de/print_press_new.cfm?id=813

  10. Gabumon sagt:

    die ist auf der PCGames Werbeseite für das Heft aber nicht verlinkt, da verschweigt man den abschreckend hohen Preis. Der Preis gehört nämlich defintiv auch auf die Werbeseite.

    Bei der Buffed mag das durch ihre extreme Zielgruppenorientiertheit ja zu funktionieren (immerhin ist diese mehr oder weniger Konkurenzlos).

    Aber hier sehe ich keine Zielgruppe, im grunde würde es natürlich die PCActionGames (ist ja eh das gleiche heft) leser ansprechen, aber die haben ja quasi schon ein Heft, und die leser von denen sollten sich eigentlich auch genug Auskennen um selbst so kram zu finden. Immerhin laufen die Fanseites damit ja auch über. Zudem gabs diese „Windows 7 tricks“ etc artikel auch schon in PCA,PCG und PCGH.

    Auch die anderen erwähnten artikel des Heftes gab es in ähnlicher Form bereits.. artikel über GTA San Andreas gabs tonnenweise, auch Tips und Tricks zu Dragon Age: origins sind jetzt nicht gerade ne seltenheit

    Nen Artikel zum Windows 7 Umstieg, hätte soweit ich mich erinnere PCGames auch schon, zudem ist das meiner ansich nach auch schon etwas zu Spät für Solche artikel..

    Der Artikel über Diablo könnte ja durchaus interessant sein, KÖNNTE aber irgendwie hab ich das gefühl das das mehr oder weniger nen Diablo 3 Extended Review ist wo man noch 2 artikel zu Diablo 1 und 2 angehängt hat

    Irgendwie erinnert mich so ein Heft fatal an die PlayVanilla.. auf dem Papier mag es die Zielgruppe geben, nur ob die auch gerade ein Heft kauft halte ich für sehr zweifelhaft.

    Meiner ansicht nach hat das Heft den Inhalt der vor Jahren bei PCGames und PCAction wegrationalisiert wurde als man deren Seitenzahlen gedeckelt hat, die Hefte haben halt den Platz nicht und daher lagert man das in ein extra Heft aus, so wirkt das jedenfalls auf mich.

    Und das ich Frau Fröhlich für die Mittlerweile Falsche am Ruder halte, naja das ist nicht unbekannt. Die macht genau das Selbe was sie vor Äonen bei der Playtime bemängelt hat jetzt genauso

    Leider, es ist schade meine ehemaligen Lieblingshefte so den Bach runter zu gehen

  11. Gabumon sagt:

    irgendwie sind da jetzt zeilen abhanden gekommen..

    Das Heft kommt meiner ansicht nach halt viel(!) zu Spät, und um grunde sollte die PCGames den anspruch haben eben solche artikel im Heft zu haben um ihre leser eben umfassend zu informieren.

    Das jetzt sieht meiner ansicht nach schlicht so aus als wollte man aus Kram den man eh noch überhat noch schnell ein zusätzliches Heft machen. Die befürchtungen wurden ja auch schon im PCGames Forum geäussert. Meiner ansicht nach gehört genau so ein Inhalt in die Bestehenden Hefte um den Leser eben mehr zu bieten als den üblichen „Review, Preview, News“ einheitsbrei.

    Übrigens find ich die Schriftgröße in den Vorschauartikeln da ziemlich groß, oder kommt das nur mir so vor?

  12. Bling sagt:

    Lieber Gabumon, es reicht endgueltig. lies einmal nur bitte PCG MMORE, Buffed, PCG Hardware, Play 3, SFT oder Games aktuell oder Widescreen oder N-Zone, denn das hast Du in den letztenn sechs Monaten nachweislich nicht getan, denn dann würdest Du hier nicht solchen beleidigenden Mist von Diir geben. Dein heiliger Springerverlag verwurstet alles taeglich mit den Magazinen – bei den genannten Magazinen hingegen arbeiten eigenständige Redaktionen die du jedesmal beleidigst mit deinem Mist. Was hat Dir computec getan? Was zahlt Springer an Dich? Computec hat mehr Redakteure im Spielesegment als Springer, IDG, Cybermedia, Panini und Airmotion zusammen, und du hast nichts besseres zu tun, als immer diengleichen LUEGEN von dir zu geben. also. WAS ZAHLT SPRINGER AN DICH?

  13. Gabumon sagt:

    ich müsste nicht das Artikel aus der CBS in der CB oder in der Bild auftauchen

    *gähn*

  14. Evil sagt:

    Ich bekomm hier bald auch die Krise…

    Es ist nicht angebracht Kritik zu äußern und zu verallgemeinern/pauschalisieren, wenn man keines der Hefte gelesen hat. Bitte lass es!

    zu PCG PP: Ich schau’s mir an, sobald das Heft im Handel ist. Die Diskussion, ob da irgendein Preis auf der Webseite genannt wird oder nicht, führt zu nichts. Tatsache ist, dass die Verlage sich ins eigene Fleisch geschnitten haben mit dem „wir gehen nicht über die Fünf-Euro-Marke“ und nun zusehen dürfen, wie sie die Käufer langsam an höhere Heftpreise gewöhnen können.

    Ein Spiele steigt schließlich auch regelmäßig im Preis. Kann niemand erwarten, dass das Ding heute noch genauso viel kostet, wie zur Jahrtausendwende.

  15. Gabumon sagt:

    Die 5€ marke ist doch schon lange geschichte

    Nur wenige Hefte liegen da noch drunter, ich find nunmal 7€ völlig ohne Datenträger ziemlich teuer

    Das gilt aber nicht nur für das Heft sondern auch für andere in diesem Preissegment. Auch die Elektrospieler oder die Retro find ich viel zu teuer

    Ich mein die Gamestar würd ich auch für 6,99 (XL) noch kaufen, aber da gibts ja z.b. ja auch 2 DVDs bei, nur für ein Magazin fänd ich schon arg zweifelhaft, ich glaub irgendwie nicht dran das der markt das nochmal so hergibt wie bei der Buffed

    Buffed, Elektrospieler, oder Retro sprechen ja ne ganz andere zielgruppe an als PCGamesPowerplayer, mit der Spricht man irgendwie nur die normale PCGames Kundschaft an, und ob die das annimmt?

  16. blub sagt:

    irgendwie ist springer und computex auch mal was komplett anderes, die bild hefte sind halt recht gut recherchiert und topaktuell, die artikel recht einfach gehalten und pft reisserisch, während computec als nischenverlag nen ganz anderen anspruch hat. das kann man nicht vergleichen. die CBS ständig hier als so toll darzustellen, ist auch nicht richtig, ist meiner meinung nach eher für noobs interessant, also leute die kaum spielen oder erst einsteigen oder was weiß ich. ist halt wie mit äpfel und birnen.

    @gabumon: bild dir doch wirklich erstmal deine meinung, kann echt nicht sein, dass du nur die PCA/G kennt und meinst dadurch alles be- und vor allem verurteilen zu können. zugegeben finde ich die PCG nicht so toll und ich glaub dir einfach mal, dass die PCA ne zeitversetzte PCG ist, da ja schon die hälfte der artikel in der PCG von PCA-Redakteuren geschrieben werden.

    das neue heft jetzt mies zu machen, ohne es zu kennen, ist jedenfalls argumentativ disqualifizierend. ne zielgruppe ist durchaus vorhanden, ich zähle mich dazu. leute die gerne gut geschriebene interessante artikel zum thema videospiele lesen, die vlt auch mal über simple tests und vorschauen hinaus gehen, die eigentlich immer nur nach einem muster sind.
    aber: was ich schon schrieb, es muss klar sein, dass die artikel auch wirklich hochwertig sien müssen, mit der buffed beiweist computec, dass sie es können. dass nicht verwurstet werden darf ist ja auch klar. dahingehend stört mich der status sonderheft der PCG, das klingt im ersten momant schon nach verwurstung. aber ich werd sie mir erstmal kaufen, bevor ich dazu was sagen kann.
    und eins hoffe ich auch, ne einfache tipps sammlung wäre auch schade, das fände ich wieder todlangweilig, aber wie gesagt erstmal abwarten.

  17. blub sagt:

    sorry für den doppelpost, aber hatte schon bevor gabumon wieder gepostet hat angefangen zu tippen.

    @gabumon: du kannst nicht allen ernstes nach mehr qualität schreien und dann sagen mehr als X euro zahlst du nicht. das ist doch doof. woher soll die qualität den kommen, wenn die auflagenzahlen immer weiter sinken. ich zahl lieber mehr und kriege ne gescheite quali, das ist ja gerade das problem vieler hefte, dass sie totgespart werden, um den preis zu halten…

  18. Gabumon sagt:

    Ich guck mir das Heft natürlich auch erstmal (im Laden :ugly: ) an, aber irgendwie erschreckt mich schon die Coverthemenwahl, das liest sich irgendwie .. hm wie drück ich das Diplomatisch aus, Unaktuell

    Ich mein gerade das neuste ist Crysis nicht mehr, auch GTA SA und Windows 7 sind jetzt nun nicht „Gerade erschienen“

    Aktuell sind da vielleicht noch Bad Company 2, Dragon Age Origins und Diablo 3. Letzteres erscheint erst noch und das dürfte somit eher ein Preview sein.

    Das ganze klingt von der Coverseite eher wie ein mix aus Preview, Modseiten, Tipps und Tricks Sonderheft.

    Ich weiss auch irgendwie nicht welche Zielgruppe das Ansprechen soll.

    Vor allem ist das für ein EinsteigerHeft zu Teuer, und für ein Profimagazin irgendwie die Falsche Themenauswahl meiner ansicht nach

    Ein Profimagazin braucht keine Zitat: „Hilfen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen“ Ein Einsteigermagazin braucht keine Profitipps sondern anleitungen für Einsteiger“ irgendwie find ich da kein schlüssiges Konzept drinnen.

    Aber scheinbar ist das erstmal als Experiment geplant, erstmal ist die Druckauflage mit 50000 stück sehr niedrig, Zweitens Firmiert das ja scheinbar unter Sonderheft. Wenn das also Floppt kommt einfach kein Zweites Sonderheft.

    Was mich in der Vorschau schon stört, da steht nicht bei welcher Redakteur das geschrieben hat, zumindestens hab ich weder Namen noch Kürzel gefunden

  19. Gabumon sagt:

    Wie gesagt, bei Heften mit Datenträger würde ich (wenn das Heft gut ist) auch bis 6,99€ hochgehen, da hat die Gamestar z.b. noch 69 cent nach Oben..

    Für die PCGAmes oder gar PCAction würd ich bei momentaner Qualität defintiv keinen cent mehr bezahlen als jetzt schon. Die PCAction ist an meiner Schmerzgrenze angekommen.

    Da würde ich nur mehr bezahlen wenn ich mehr qualität bekomme, und kein „Gemeinschaftsredaktionsheft“ was PCA und PCG eben sind

    So war das gemeint. Für gute Qualität zahl ich natürlich auch gerne mehr, aber z.b. währen mir auch Elektrospieler keine 7€ wert. Auch die CBS würd ich für 7€ nicht kaufen.

  20. blub sagt:

    naja elektrospieler spricht mich eh nicht an, die CBS ist mir auch nur soviel wert wie die aktuelle vollversion ;)
    die PCG PowerPlay wird zu diesem preis sicher nur funktionieren, wenn sie 1. auch wirklich gescheite hochwertige berichte beinhaltet und wenn sie 2. mehr als nur tipps und tricks sowie mods zu teils sogar steinalten spielen bringt. wenns aber schöne artikel sind, wer weiß vlt holt man dann ja das ein oder andere spiel wieder hinterm ofen hervor. cheats und komplettlösungen usw allein ist stinklangweilig, zumal sich in zeiten von internet und co keiner mehr cheathefte kauft, soviel weiß man bei computec sicher auch.

    die niedrige durckauflage und der hohe preis sprechen meiner meinung nach dafür, dass man wirklich was bieten will, die s-flasse von mercedes verkauft sich zum absurd hohen preis ja auch nur, weil sie absolut hochwertig ist.

  21. Gabumon sagt:

    PCGames PowerPlayer wenn schon

    Der Name soll wohl scheinbar an PowerPlay erinnern ist aber doch etwas abgewandelt :ugly:

    Naja mal sehen was die IVW zahlen so bringen, falls das ding da angemeldet wird

  22. gamesgroup sagt:

    24.04.2010) Einem „Kontakter“-Bericht zufolge will Springer die Kosten der ComputerBild-Gruppe senken und dafür 13 Stellen streichen, nachdem bereits im vergangenen Jahr sieben Stellen gekürzt worden waren.

    DWDL/ Computer BildSpringer setzt bei seinen Computer-Titeln den Rotstift an: Nach Informationen des Brachendienstes „Kontakter“ sollen 13 Stellen in den Bereichen Redaktion und Layout bei der ComputerBild-Gruppe wegfallen.

    Interessant, da auch schon bild.de beinahe täglich mit Artikeln von CBS, CB, Autobild und Sportbild bestückt wird.

  23. Gabumon sagt:

    Bild.de bekommt eigene artikel, PCGames und PCAction recyclen ihre, das ist der unterschied..

  24. blub sagt:

    ja ok, hab mich vatan, powerplayer nicht powerplay, sorry.

    und jetzt behauptest du blanken unsinn, bild.de ist wirklich voll von atirkeln der sportbild/autobild/CB/CBS samt verlinkung.

    außerdem ist auch bei den heften vieles nur recycelt. die sport bild hat im bereich motorsport die absolut selben artiekl wie die atuobild usw…
    also echt ey, du könntest wenigstens mal so tun, als wüsstest du bescheid.

  25. Falconer sagt:

    @Gabumon
    Ich bin ein bisschen sprachlos, wie viel Unsinn Du hier verbreitest. Das ist kaum mehr auszuhalten. Der Springer-Verlag ist der Meister der Vielfachverwertung. Ich will das auch gar nicht kritisieren, schließlich ist das ein sehr erfolgreiches Unternehmen. Aber so einseitig und kompetenzarm, wie Du hier über Computec herziehst, kann man Dich nicht ansatzweise ernst nehmen. Zudem nervt es unheimlich, dass Du logische Gegenargumente einfach übergehst und immer noch absurdere Thesen absonderst. Hör‘ auf damit.

  26. Gabumon sagt:

    Bild.de hat weder die kompletten artikel noch absolut die selben, das ist sagen wir mal eher ein Teaser bzw Redaktionelle Werbung

    Der Fall bei Sport und Autobild ist aber eben ein anderer, Motorsport passt zu beiden und da kann man durchaus die „kompetenzen“ zusammenlegen

    Bei PCA und PCG ist der fall völlig anders, dafür müssten in sport und autobild durchgehend die gleichen artikel drin sein.

    PCA, PCG und PCGH teilen sich ja auch teilweise die selben Hardware artikel, dagegen ist nix zu sagen, aber wenn die Hefte zu 90% die selben sind hingegen schon. Aber es ist schlichtweg unsinn in beiden Heften die gleichen Previews/Reviews von den gleichen Redakteuren mit gleichen Meinungen zu haben. Da wird nur der Text etwas anders Formuliert und sonst ist alles gleich

  27. Gabumon sagt:

    wobei, erschließt sich mir auch nicht warum die PCGames PowerPlayer keinen Datenträger hat, wär hierbei eine gute symbiose wenn man das (Der? die?) Mod im Heft bespricht und gleich von der DVD ausprobieren könnte.

    So muss man ja trotzdem im Netz rumgurken und das Runterladen, irgendwie macht das wenig sinn

  28. Falconer sagt:

    Kann mal jemand den Aus-Knopf drücken?

  29. blub sagt:

    1. ne dvd würde das heft bei der auflage unnötig weiterverteuern, deshalb isses unsinnig für 2-3 mods ne dvd zu pressen, wenn die dann noch mit schrott gefüllt wird, hätte die für den käufer eh keinen wert. heutzutage kann fadt jeder die paar mb ohne probleme laden. und googeln strengt viele jetzt nicht soo sehr an. wenn du meinst, dass du unbedingt ne dvd für 7 euro brauchst, dann kauf sie nicht, das ist das einzige, was du tun kannst und so straft der kunde seiner meinung nach schlechte produkte ab, er missachtet sie eben und gut ist.
    solltest du sie nicht kaufen, dann schrieb hier aber dann acuh bitte keine meinung zu, oder gib wenigstens dann zu, dass du sie nicht gelesen hast.

    2. zum thema bild: bild.de schreibt im grunde meistens werbetexte zu den artiekln, ode verlinkt sie gleich komplett. das ist halt so, schlecht finde ich das nicht, es ist mir egal, selber schuld wer das liest. aber ob autobild und sportbild jetzt bei motorsport ne schnitmenge haben oder nicht, die artiekll sind absolut die selben und das finde ich keinesfalls anders als computec es macht. die sache ist doch die, wenn dir auffällt, dass du jeden monat 2 mal das selbe heft kaufst, dann lass halt eines sein, dann nervt die sache schon nicht und du sparst über 5 euro jeden monat. ob das jetzt für computec sinn macht oder nicht, sei mal dahin gestellt, aber jetzt deswegen eine fehde gegen den ganzen verlag zu führen, aber gleichzeitig so dämlich sein und denen das geld nachzuwerfen, statt das einfach mal einzustellen, dann ärgert man sich auch nicht mehr so sehr.

  30. Gabumon sagt:

    Natürlich kann man die Mods mit Google suche finden. Allerdings wenn ich jetzt nach Dragon Age + Mods suche stoße ich gleich auf Tonnenweise Mods. Von denen kann man in dem Heft dann wieder nur einen Bruchteil beschreiben oder gar Vorstellen. Weil für mehr halt der Platz garnicht da ist. Irgendwie wird mir der sinn des Heftes immer weniger klar. Also ich bleib dabei 132 seiten für 7€ ist sehr sehr viel geld, so teuer kann die ausstattung des Heftes kaum sein. Das müsste schon sehr aufwendiger Druck ..

    Ich kauf doch eh nurnoch ein Heft, weil ich das andere eh so kriege :ugly:

    Was mir einfach fehlt ist die Zweite Meinung, ich hab früher wenn mich ein Titel interessiert hat eben 4 Reviews gehabt. PCA, PCG, Gamestar und CBS, jetzt hab ich nurnoch maximal 3

    Zumal die PCA und PCG auch mal unterschiedliche tests hatten, sprich Spiele die nur in einer davon getestet wurden. Heutzutage ist das maximal noch der Schrott des Monats.

  31. Evil sagt:

    Was mir einfach fehlt ist die Zweite Meinung, ich hab früher wenn mich ein Titel interessiert hat eben 4 Reviews gehabt. PCA, PCG, Gamestar und CBS, jetzt hab ich nurnoch maximal 3

    GamersPlus, GamersPlus, GamersPlus.

  32. Gabumon sagt:

    Kaufst du mir nen neues Regal für noch mehr hefte? :ugly:

    Müsste ich wen finden wo ich die PCAction raublesen kann, dummerweise kenn ich keinen mehr ausser mir der die Kauft, und so einen zu geben scheints hier auch nicht mehr, von den 3 Ausgaben die am Erscheinungstag bei meinem Händler liegen, liegen am letzten Tag immer noch 2 da, weil eine hab ich ja gekauft

  33. blub sagt:

    also du hast 4 hefte jeden monat mit drei meinungen und es fehlt dir ne zweite meinung???? ;)
    die gamersplus kannst du ruhig mal anlesen, wenn dir das regal fehlt, dann schmeiß was weg oder verzichte auf ne zusätzliche meinung, das ist ein strukturelles problem, was dich ja früher oder später auch nur mit einer zeitschrift monatlich einholt.
    du könntest ja die pcaction weglassen, dann kostet die dich nichts mehr und wenn du die pcgames eh bekommst, weiß du ja auch was drinsteht.

    zum thema download: bei computec wird man ja auch so ein quicklink system a la gamestar hinbekommen, da findet jeder depp alles.

    zum preis: ob jetzt hochglanz oder nicht, das heft ist schon teuer, weil es so wenig auflage hat, mit sinkender auflage steigen die produktionskosten relativ, das ist betriebswirtschaft. 132 seiten sind echt gut, das hat ja fast keiner mehr (und komm mir jetzt nicht mit der CBS, keine ahnung wieviele seiten die hat, aber ich will die eh nicht lesen). gutes papier wäre gut und von daher kann man sagen, dass wenn der inhalt stimmt, 6,99 angemessen sind. bibergünstig isses nicht, aber ok.

  34. Gabumon sagt:

    naja das ist auch etwas schwierig, ich hab die hefte ja nun alle seit der Erstausgabe, irgendwie ist das dann doof aufzuhören. Wobei ich ja eh davon ausgehe das es die PCAction nicht mehr so ewig lange gibt, dann hab ich wieder was frei zum kaufen :ugly:

    was kostet die Gamersplus denn aktuell?

  35. Bling sagt:

    es reicht, digimon. Mit welcher Boesartigkeit du hier die Einstelllung eines Heftes wünscht und damit Menschen die Arbeitslosigkeit ist menschenverachtend.

    peinlich.

  36. Evil sagt:

    Gabumon, bitte – es langt wirklich. Ich hab auf Computec auch gerne gebasht, wenn’s angebracht war. Aber langsam ist genug. Zwing mich bitte nicht dazu das unterbinden zu müssen.

  37. Gabumon sagt:

    @Evil

    Ich gehe schlichtweg davon aus das die in naher Zukunft eingestellt wird, da sich das ding nunmal irgendwann eben auch nicht mehr lohnt egal wie sehr man spart.

    Die PCGames ist ja jetzt seit sagen wir nem 3/4 Jahr Relativ stabil und sogar mit +. Die PCAction eben nicht. Ich hätte gerne wieder eine PCAction wie 1998, die war ja mal richtig gut, aber davon ist (schon seit Fränkel und Hesse weg sind) einfach garnichts mehr über. Selbst der Witz und ironiefaktor ist mittlerweile weg (gut der war auch nicht jedermanns geschmack, aber selbst davon ist nichts mehr über)

    Und in der Form ist das defintiv kein verlust für mich und irgendwie zweifel ich auch an das die Verbliebenen knapp 3000 leser das für einen halten. Das „Team“ der PCAction besteht sowieso nurnoch aus Knapp 5 leuten (deren Artikel ebenso in der PCGames erscheinen) das ist bestenfalls noch so etwas was man Rumpfbelegung nennen kann. Das Teil siecht einfach nurnoch dahin

    Es wär meiner meinung nach sowieso für die Qualität der Hefte besser wenn man die Geld/Manpower auf ein Heft fokusiert und nicht ein 2 Wöchentliches wo jeweils die Hälfte einfach Recycling in mehr oder weniger anderem Layout ist.

    Ehrlich gesagt weiss ich auch nicht wie man die PCAction wieder auf die Spur zurück bringen kann, ohne das man viel geld investieren müsste. Man hat der PCA durch die Gamesgroup nämlich ihren „Stil“ kaputt gemacht, die galt immer als ein Krankes abgedrehtes Magazin was aber dennoch entsprechende Kompetenz hat. Jetzt ist sie quasi nurnoch die andere PCGames ..

  38. blub sagt:

    die gamersplus kostet 3,50, das hätte man leicht heraus bekommen können.

    warum sollte die PCA eingestellt werden? sie hat immerhin mehr als 30.000 leser, die wenn man das heft einstellt, sicher nicht alle die pcg kaufen, warum sollte man auf die kunden verzichten. die kosten halten sich in grenzen wegen der synergie effekte mit der pcg.

  39. Gabumon sagt:

    jaja das weiss ich, aber irgendwann unterschreitet man auch da den Kosten/Nutzen faktor.

    Immerhin hat man ja auch den Faktor Layout, Druck und Datenträger noch. Die Redakteurskosten dürften natürlich sehr niedrig sein weil man eben fast alles auch etwas umgeschrieben in der PCGames verwurstet.

    Die Tendenz bei der PCA ist aber eben stark fallend. Gerade weil die nurnoch knapp 30000 leser hat sind 3000 weniger eben schon eine Hausnummer. Ironischerweise hat die PCGames die dadurch mehr.

    Ist halt die frage wann der Synergie effekt weg ist. Immerhin gehen dir mit fallender Verbreitung auch die Werbekunden flöten, bzw zahlen die weniger. Daher ist die meiner ansicht nach nach wie Vor das nächste heft was wegfällt.

    Ich weiss auch das die N-Zone und die X3 weniger verkaufen, aber wenn man die fallen lässt (und die X3 hat man ja schon mehr oder weniger zusammengeschrumpft) überlässt man den Markt der konkurenz, das kann man ja auch schlecht da kommt man nicht mehr rein. Aber die PCAction ist halt schlichtweg über. Man hat ja eben noch ein anderes Starkes PCSpiele Magazin

  40. Falconer sagt:

    Gabumon, was Du hier so von Dir gibst ist derart von Dreistigkeit und Inkompetenz geprägt, dass es nur noch peinlich ist. Du trittst wie der Oberchecker vom Dienst auf, hast aber von der Materie offenbar sehr wenig Ahnung. Hast Du Dich in Deinem Leben schon mal annähernd ernsthaft mit dem Verlagswesen beschäftigt? Du kannst ja gern als Leser kritisieren, was Du an einem Magazin blöd findest. Aber bitte spar‘ Dir doch die sonstigen betriebswirtschaftlichen Milchmädchen-Aussagen. Ist echt so lachhaft, was Du in dem Bereich von Dir gibst…

    Und ein „miserables“ Heft unbedingt weiter beziehen zu müssen, nur weil man es seit der Erstausgabe liest, ist ja wohl völlig Banane.

  41. Rodon sagt:

    Da muss man echt einen Sockenschuss haben, wenn man mit seinem eigenen Kaufverhalten die Firmenpolitik unterstützt, die einem selbst so zuwider ist.

  42. Fossil sagt:

    Kommt runter Leute, magaziniac.de ist wohl kaum in der Lage Auflagenzahlen zu beeinflussen und das ist auch sicher nicht Evils Anspruch.
    Seht doch einfach über die unqualifizierten Aussagen von Gabumon hinweg und lasst diesen brillianten Blog nicht zu einer Bashing Area für das Medium das wir lieben verkommen…
    Quittiert Gabumons Ergüsse einfach mit einem Lächeln. Nicht umsonst ist er mein Poster des Jahres 2009.
    Jeder der ein wenig Ahnung mitbringt wird diese Einträge einzuschätzen wissen…
    Und um mal zum Thema zurück zu kommen, blättert mal in die neue GEE rein. Für mich die gelungenste Ausgabe seit September 2008 (Spore).
    Besonders das Cover ist erwähnenswert. Ich hab da kene Ahnung, ist das UV Lack? UV Lack kommt aber eigentlich glatter daher. Würde mich hier über eine Expertenaussage freuen!
    Über den Inhalt der GEE lässt sich ja bekanntlich streiten, aber ich finde es schön das die Jungs nicht mit Einsparungen sondern mit Aufwertung gegen die Print-Krise steuern.
    Für diese Ausgabe bekommen die Hamburger auf jeden Fall den „Fossil liebt dich“ Button!

  43. Tris sagt:

    Ein interressanter Artikel: „GamePro“-Relaunch: Längere Texte, mehr Magazin

    http://www.dwdl.de/story/25883/gameprorelaunch_lngere_texte_mehr_magazin/

Kommentar hinterlassen

Formatierungshilfe:
<blockquote>Zitat</blockquote>

Avatar gefällig?
Kurz mit beliebiger Mailadresse bei Gravatar anmelden.

Bitte beachten:
Sofern die Kommentarmoderation aktiviert ist, erscheint der Beitrag erst nach seiner Freischaltung.

Kommentare mit mehr als zwei Links müssen freigeschaltet werden. Das Feld "Webseite" bitte nur bei Bedarf ausfüllen.

Bitte folgende Aufgabe lösen (Spamschutz): Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.