Neu im Handel: q.art

q.art – Jede Seite ein Kunstwerk 01/2012An dieser Stelle möchte ich euch mit q.art ein in mehrfacher Hinsicht besonderes Magazin vorstellen. Zum einen ist die erste Ausgabe von q.art (#1 Games) ist keine klassische Spielezeitschrift mit Vorschauen und Tests, sondern viel mehr ein Artbook mit einer Auswahl der schönsten Artworks aktueller Spieletitel aus verschiedenen Genres wie zum Beispiel Batman: Arkham City, Gravity Rush, Assassin’s Creed, Wipeout 2048 oder Street Fighter X Tekken.
Das Heft hat ein Format 230x300mm und umfasst 96 Seiten zzgl. Doppelposter. Es ist auf edles 150g/m²-Papier gedruckt, der lackierte Umschlag sogar auf Papier mit 300g/m². Damit wird es in meinen Augen zu einem kleinen Schmuckstück.

Zum anderen wer von Anfang an bei Magaziniac mitgelesen hat, wird gemerkt haben, dass ich in den vergangenen drei Jahren die Zahl der veröffentlichten Einträge ganz schön zurückgefahren hab. Das liegt nicht daran, dass ich etwa die Lust am Medium Print verloren hätte – ganz im Gegenteil. Aber auch ich musste die Erfahrung machen, dass man im Berufsleben etwas weniger Freizeit hat als ein Schüler.

Lange Rede, kurzer Sinn: Kurz vor erfolgreichem Abschluss meiner Ausbildung zum Mediengestalter wurde mir die Chance gegeben unter Federführung von HD+TV-Chefredakteur Christian Trozinski eine Zeitschrift komplett selbst zu layouten – vom Titel bis zur letzten Seite. Herausgekommen ist dabei besagte q.art. An dieser Stelle kann man online ein paar Seiten ansehen.

Das Magazin erscheint vorerst einmalig am 17. August und ist für € 6,99 in Deutschland im Handel erhältlich. Würde mich freuen, wenn ihr am Kiosk mal einen Blick reinwerft und es bei Gefallen erwerben würdet. Im Internet lässt es sich auch über Heftkaufen.de beziehen. ;)

27 Antworten zu „Neu im Handel: q.art“

  1. Maddox sagt:

    Grüß dich Evil,
    erstmal Glückwunsch zu dem Heft!
    Kannst du was dazu sagen, in welcher Auflage das Magazin erscheint? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass man das Stück in den Regalen der Händler findet und sich zu Gemüte führen kann? Bestellen ist ja leider noch mal eine Ecke teurer…
    Würde es mir auf jeden Fall mal anschauen wollen und ich kenn da eine ganze Reihe ehemaliger PCPPF-User ( http://www.victorypoint.de/viewtopic.php?p=467390#p467390 ), die da ähnlicher Gesinnung sind ;)

  2. Evil sagt:

    Danke :)

    Uff, die Höhe der Druckauflage ist nicht meine Baustelle, kann ich dir leider nichts zu sagen :(

    Ansonsten bestellt dir eigentlich auch jeder kleinere Kiosk bzw. Tabakwarenladen mit Pressesortiment das Heft, wenn du drum bittest. Oder du versuchst es über pressekatalog.de, wenn die Seite wieder geht – ist irgendwie gerade off -.-„

  3. Dod sagt:

    Hmm, ich glaube das habe ich heute im Rewe gesehen und mich gewundert, um was es sich handelt. Jetzt wo ich die Hintergrundgeschichte kenne, werde ich es mir wohl mal zulegen wenn das Haushaltsbudget es zulässt :) .

  4. artbook what? sagt:

    und was ist der sinn und zweck dieser zeitschrift? mehr als ein paar bilder gibts ja nicht (so wies aussieht). wenn ich ein artbook haben will, dann kaufe ich mir auch eines. das hat mehr bilder zu einem titel / franchise und meistens auch einblicke in das design bzw. kommentare des künstlers. qart sieht aus wie ein buntes bilder heft ohne jegliche substanz.

  5. artbook what? sagt:

    ansonsten sieht das layout natürlich gut aus, keine frage. vielleicht solltest du mal bei der maniac anheuern. die haben einen vernünftigen layouter dringend nötig.

  6. Iscariot sagt:

    Heute durch reinen Zufall im Herkules stehen sehen, die erste Seite angeschaut, bemerkt WAS ich da in der Hand halte und sofort(!) damit zur Kasse gerannt, ist wirklich wunderschön, vor allem die AC3 Bilder und die Child of Eden(richtig?)Würde mich über kommende Ausgaben des Magazins sehr freuen und bei diesem sogar ein Abo in Erwägung ziehen.
    Meine ehrliche Meinung :)

    • Evil sagt:

      Danke für dein Feedback. Schreibs auch ruhig an die Mailadresse im Heft. Die Kollegen wird es auch freuen das zu hören.

  7. Rodon sagt:

    Ich habe noch nicht ganz das Konzept von q.art verstanden (wofür steht überhaupt das Q?). Wie weit reicht denn da das Themenspektrum? Es scheint ja nur in der ersten Ausgabe um Games zu gehen, was kommt dann?
    Habe mal gestern im Real reingeblättert … obwohl es natürlich ein Artwork-Heft sein soll, wären für mich ein paar Zeilen Text zu jedem Spiel nicht schlecht gewesen. Warum wurde es ausgewählt, was ist daran besonders? Vielleicht auch ein paar subjektive Eindrücke, die die Redaktion mit dem Spiel verbindet. Nett wäre es auch gewesen, wenn man sich nicht nur auf Neuheiten beschränkt und auf den weißen Rahmen, der jede Seite umgibt, verzichtet hätte.

    • Evil sagt:

      Ist ein Kunstwort.

      Ob und was nach dieser Ausgabe kommt, kann ich dir nicht sagen. Das wird ggf. in der Etage über mir entschieden – da hab ich keinerlei Aktien drin.

  8. Beauty sagt:

    Hallo Evil,

    vorhin habe ich Deine künstlerische „Zeitschrift“ entdeckt und (obwohl ich derzeit kaum Geld habe) eine gekauft. Selbt die Kassiererin vom Kaufland nahm sich (trotz kleiner Schlange) kurz Zeit, und hat drin geblättert. Das ist ja schön und kenne sie noch garnicht. Darauf meinte ich, es wären noch ein paar Hefte da und sie könne nach Feierabend genauer reinschauen. Das wollte sie auf jeden Fall machen.

    Daß ich über eine kurze Suche gleich auf den Blog-Eintrag des Autors gestoßen bin, hat mich überrascht.

    Meiner Ansicht nach gibt keinen wichtigen Grund, das Heft mit Text zu füllen. Hintergründe und Interviews? Könne interessant sein, ist aber nicht schlimm, wenn es nicht drin ist. Das Heft konzentriert sich auf schöne Bilder und das finde ich gut. Falls es eine weitere Ausgabe geben sollte, könnte man gegebenfalls auf einer Seite Links zu Websiten/Blogs von Künstlern nennen. Ansonsten würde ich es so lassen wie es ist (reines Bilderbuch).

    Oder statt dessen einfach nur einen offiziellen Blog einrichten. Dort kann man auch Links, Hintergrunde, Interviews, etc. veröffentlichen. Dann wird kein wertvolles Papier für Text verschwendet und der interessierte „Leser“ kann im Blog nachsehen. Auch Umfragen an die Leser wären so möglich. (z.B. sind Text-Beiträge erwünscht?) Außerdem bekommt man direktes Feedback von Käufern. Das bringt kein Extra-Geld, kann aber das Herz der Leute erfreuen, die viel Zeit in das Heft reingesteckt haben.

    Die Veröffentlichung einer neuen Zeitschrift ist mutig und bei dem Überangebot im Zeitschriftenregal sicher ein finanzielles Risiko.
    Ich persönlich finde das Ergebnis wirklich gut gelungen. Danke (-:

    Kannst Du den Erfolg schon einschätzen?
    Wurden genug Zeitschriften verkauft, um die Unkosten zu decken?

    Viele Grüße
    Beauty

    • Evil sagt:

      Hey Beauty, danke für einen Kommentar :)

      Freut mich, wenn dir das Heft gefällt. q.art liegt jetzt erst eine Woche im Handel und hat eine Angebotszeit von drei Monaten. So schnell kann man noch nicht absehen, ob es genug Verkäufe für eine zweite Ausgabe werden. Am Ende erfahr ich auch nur ob sie kommt oder nicht.

      Ich hatte Spaß an der Produktion und würde auch gerne eine weitere machen. Es kann nicht schaden eine kleine E-Mail an die Adresse im Heftimpressum zu schreiben, damit auch die Leute im Verlag das Feedback bekommen. Magaziniac ist ja nur meine private Angelegenheit. ^^

    • Beauty sagt:

      3 Monate sollen die in den Geschäften ausliegen?
      Hätte nicht gedacht, daß so ein langer Zeitraum möglich ist.
      Ich meine nicht Deinen privat-Blog, sondern einen eigenen für die Zeitschrift, wo sich die „Leser“ auslassen können, wenn sie wollen. Das motiviert vielleicht mehr als eine e-mail-Adresse. Außerdem sieht dann jeder die Kommentare der anderen und Dein Feedback dazu.
      Nur so als Idee.

    • Evil sagt:

      Ne, ich meinte, dass du dein Feedback und deine Vorschläge auch gerne noch an den Verlag senden kannst. Das freut alle Beteiligten, wenn das direkt von einem Leser kommt und nicht durch mich weitergetragen wird ;)

  9. Jennifer sagt:

    Hallo^^

    Ich habe heute das Magazin gesehen und es sofort gekauft! Ich finde das richtig klasse, da ich dadurch auch viel im zeichnerischen Bereich lernen kann und ich eh eine Gamerin bin;)

    Mach weiter so!!^^

  10. Yzerman sagt:

    Ich will dir mal ein Lob aussprechen. Dein Blog ist wirklich sehr informativ. Ich komme (trotz den dauernden Badnews) immer wieder gerne auf die Seite und sehe mir deine neuen Einträge an. Schon nur aus diesem Grund werde ich das Artbook kaufen, falls es dies irgendwo in der Nähe gibt. Schon nur, da es ziemlich einzigartig ist.

    Mach bitte weiter mit deiner tollen Arbeit.

  11. fuchs sagt:

    Ich wollte sie mir bei meinem Händler des Vertrauens gerade kaufen/vorbestellen, der meinte aber dass das nicht ginge, da die Auflage zu gering sei. In der nächst größeren Stadt hätte ich mehr Glück, die ist jedoch über eine Autostunde von hier entfernt. Ein Kauf über den Onlineshop kommt für mich wegen der Versandkosten leider auch nicht in Frage. Ziemlich schade, hätte gern eine Ausgabe in meiner Sammlung. :/

  12. 8bit-ninja sagt:

    Übriges: unter http://www.8bit-ninja.de/q-art-interview/ gibt es ein Interview, dass vielleicht noch einige Fragen bzgl q.art klärt.

  13. Conquerberos sagt:

    Das Teil ist wohl leider hier in Österreich nicht erhältlich? Habe es nicht einmal am Westbahnhof in Wien erblickt, und die sollten quasi „alles“ haben.

  14. Gabumon sagt:

    Das Magazin ist hier in der Stadt übrigens Ausverkauft, soweit ich dass gesehen habe hatte der Zeitschriftenhandel im Edeka 2 Stück, der im Kaufland eines und der im anderen Kaufland eines…

    Alle weg…

  15. bluntman3000 sagt:

    Gleich mal bestellt. Im kleinen Kiosk um die Ecke.

  16. Natalie sagt:

    Also ich habe mir das Juwel am Bahnhof gekauft :) War ja ganz Überrascht was für ein nobles Layout diese „Game“ Zeitschrift hat und war direkt interessiert.
    Es hatte nicht so brutale Schriftzüge und war auch sonst nicht so quitsche Bunt wie die anderen Hefte.
    Aber noch mehr erstaunt war ich als ich das Heftchen öffnete: nur Bilder? Nur Bilder! Wow… nur Bilder!!! und dann noch in einer so schönen Qualtität!Keine dummen nichts sagenden Kommentare! Man kann die bilder einfach nur auf sich Wirken lassen und unbefangen eine eigene Meinung zu diesen kunstwerken bilden! Das ist wohl das günstigste Artbook meines Lebens gewesen!
    Und das Schöne ist man bekommt auch Eindrücke von anderen Spielen wo von man womöglich niemals ein Artbook gekauft hätte.
    So im großen und ganzen kann ich sagen das ich schon gespannt auf das nächste Magazin bin!
    Ich hoffe doch sehr das es ein q- Art #2 geben wird ;) Vielen Dank!

  17. bluntman3000 sagt:

    (( Ich hoffe, die kleine Werbung ist erlaubt ))

    Kleines Gewinnspiel – wer will (und ein wenig Glück hat), kann ein Exemplar der q.art #1 drüben bei mir einsacken: http://kopftreffer.de/gedrucktes/q-art-1/

  18. TheEHECer sagt:

    Vor einer Woche saß ich in einem (mal wieder) verspäteten ICE und habe dadurch meinen Anschluss verpasst, die Wartezeit habe ich mir dann im Bahnhofskiosk vertrieben und dort die q-art gesehen. Das Heft gefällt mir wirklich sehr gut, würde mich sehr über weitere Ausgaben freuen.

  19. Tako sagt:

    Hey, auch wenn ich ein bisschen spät dran bin, von mir auch riesen glückwünsche zu diesem heft, habs mir damals auch gekauft nachdem ich diese wahnsinns bilder gesehen habe und bin seitdem auf der such nach einer nachfolgeausgabe… leider nicht gefunden, wurde wohl nicht genehmigt denke ich? wirklich schade habe noch nie etwas vergleichbares gefunden.

    • Evil sagt:

      Vielen Dank. :)

      Leider nein, gab keine zweite Ausgabe. Ohne Anzeigen und nur durch Kioskverkäufe lässt sich so ein Heft nicht realisieren.

Kommentar hinterlassen

Formatierungshilfe:
<blockquote>Zitat</blockquote>

Avatar gefällig?
Kurz mit beliebiger Mailadresse bei Gravatar anmelden.

Bitte beachten:
Sofern die Kommentarmoderation aktiviert ist, erscheint der Beitrag erst nach seiner Freischaltung.

Kommentare mit mehr als zwei Links müssen freigeschaltet werden. Das Feld "Webseite" bitte nur bei Bedarf ausfüllen.

Bitte folgende Aufgabe lösen (Spamschutz): Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.