Blätterwald #33 vom 24. November 2012 – PC Action eingestellt

Computec hat zum Freitag die neuen Mediadaten online gestellt. Darin fehlt ein Heft, nämlich die PC Action. Diese wird dort nur noch als ein Onlinemedium bzw. als Webseite aufgeführt.

Welches die letzte Ausgabe sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt, eine offizielle Meldung zur Hefteinstellung gibt es noch nicht, auch lässt sich derzeit noch ein Abo abschließen. Mit Ausgabe 02/2013 würde das Magazin seinen 17. Geburtstag feiern. Bereits seit Ende 2010 erscheint die PC Action nur noch auf dem Papier und wird seither mit PC Games-Inhalten gefüllt. In den letzten Monaten wurden auch die Leserbriefe gestrichen und der Heftumfang auf 116 Seiten abgesenkt. Das wahrscheinliche Ende kam also mit Ansage.

Ebenfalls eingestellt wird die Sonderheftreihe „PC Games Runes of Magic“. Die seit dem 02. Oktober am Kiosk befindliche Ausgabe 11+12/2012 ist bereits die letzte. Die angekündigte 22. Ausgabe wird nicht mehr erscheinen. Im Gegensatz zur PC Action ist beim Runes-of-Magic-Sonderheft die Einstellung bereits verkündet.

Außerdem hat Computec für sämtliche nicht IVW-geprüften Hefte neue Verkaufszahlen veröffentlicht. Diese sehen wie folgt aus (im Vergleich mit der vorherigen Angabe):

Buffed: 31.200 Exemplare (+3.100)
Games and More: 48.300 Exemplare (-2.700)
N-Zone: 20.300 Exemplare (-700)
PC Games MMore: 64.700 Exemplare (-6.300)
PlayBlu: 20.800 Exemplare (-200)
X3: 14.800 Exemplare (-1.200)
Widescreen: 21.600 Exemplare (-2.400)

Zusätzlich gibt es einige neue Erscheinungstermine:
– Games and More bringt es 2013 nun planmäßig auf 5 Ausgaben. Diese erscheinen ab März alle zwei Monate in den ungeraden Monaten. Laut Mediadaten sogar mit korrekter Monatsbezeichnung

– X3 und Xbox Games werden von den EVTs besser aufeinander abgestimmt. Xbox Games erscheint ab Februar 2013 alle zwei Monate in den geraden Monaten am 2. Mittwoch. X3 kommt ab März 2013 jeweils am 3. Mittwoch eines ungeraden Monats.

– PlayBlu erscheint ab Februar 2013 jeweils am letzten Mittwoch eines geraden Monats (im Sandwich von PS3M und play3).

Heftpreisänderungen sind keine angekündigt, auch sollen PlayBlu und Xbox Games ihre Heftformate behalten.

Am 28. November erscheint von der N-Zone ein Sonderheft zur Wii U zum Preis von € 4,99. Konkurrenz im eigenen Hause mit Wiederbelebung des Wii (U) Magazins wird man sich also wohl nicht erschaffen.

IDG:
Bei IDG verfolgt man konsequent weiter die Online-First-Strategie. Daher gibt es auch keine klassischen Mediadaten mit zusätzlichen Infos mehr, sondern nur noch eine Webseite, auf dieser sind allerdings kaum Informationen zu finden sind. So fehlen Angaben zu Heftpreisen und Druckauflagen.
GameStar MMO führt ihre vierteljährliche Erscheinungsweise fort. Ab Dezember 2012 kommt alle drei Monate jeweils am 1. Mittwoch ein Heft.

Weitere Verlage:
Axel Springer erhöht bei der Computer Bild Spiele ab Ausgabe 01/2013 (EVT 5. Dezember) den Preis der Silber-Ausgabe von € 3,50 auf € 3,80. Die Goldversion wird ebenfalls 30 Cent teurer und kostet dann € 5,80.

Vom Vollversions-/Familien-Spieleheft erscheint eine zweite Auflage, diese kommt am 5. Dezember in den Handel.

Paninis Game Master bringt es 2013 auf 9 Ausgaben, eine Ausgabe mehr als dieses Jahr. Zusätzlich sind wieder 2 Sonderhefte eingeplant.

Ausland:
Das Spieleheftsterben setzt sich auch außerhalb Deutschlands, z. B. in Großbritannien, unvermindert fort: So stellte Imagine Publishing ihr Xbox-Heft „360“ mitte des Jahres ein bzw. integrierte es in „X360“.

Im September schoss Future Publishing ihr unabhängiges Nintendo-Magazin „Nintendo Gamer“ ab. Anfang Dezember erscheinen nun die letzten Ausgaben von „PSM3“ (gab es von November 2005 bis März 2006 auch in Deutschland unter dem Titel „PSM“) und „Xbox World“. Letztere hatte Computec Media UK einst gegründet. „PSM3“ und „Xbox World“ waren schon längere Zeit inhaltsgleich und unterschieden sich nur noch durch systemspezifische Specials. Future Publishing wolle sich mehr auf ihr digitales Wachstum konzentrieren, deswegen verbleiben im Portfolio nun nur noch Edge, PC Gamer, Games Master sowie die drei offiziellen Magazine zu PlayStation, Xbox und Nintendo.
Quelle

Auch in Amerika sterben Spielehefte:
– Das offzielle Nintendo-Magazin „Nintendo Power“ wird nach 24 Jahren im Dezember letztmalig erscheinen. Allerdings unfreiwillig, Nintendo wollte die Lizenzvereinbarung mit Future US nicht verlängern, hat selbst jedoch kein Interesse daran, das Heft fortzusetzen.
– Das amerikanische „PlayStation The Official Magazine“ wird nach 66 Ausgaben mit Nummer 13/2012 ebenfalls eingestellt.

45 Antworten zu „Blätterwald #33 vom 24. November 2012 – PC Action eingestellt“

  1. Joe sagt:

    Womöglich wurde die PCA einfach vergessen? Oder hast du Insiderinfos? Das mit den Leserbriefen ist ja schon länger so…

    • Evil sagt:

      Man „vergisst“ keines seiner Hefte. Es gibt kein PC Action Print mehr in den Mediadaten „Anzeigenpreislisten“.

      Alles Infos sind der Verlagswebseite entnommen, das hat mit Insinderinfos nichts zu tun. Du kannst die auf der Verlagsseite gerne noch mal mitzählen:

      Das Portfolio umfasst 14 regelmäßige Print- und zwei Sonderpublikationen[…]

      1 SFT
      2 Widescreen
      3 PC Games
      4 Buffed
      5 PCG MMore
      6 PCG Hardware
      7 Games and More
      8 Games Aktuell
      9 play3
      10 X3
      11 N-Zone
      12 PlayBlu
      13 XBG Games
      14 Pad & Phone

      Sonderpublikationen
      1 Gamescom Guide
      2 Gamescom Aktuell

      Da ist keine PC Action mehr.

  2. Joe sagt:

    Vielen Dank für die Klarstellung. Schon krass: 2012 dürfte das Jahr werden, in der die Printkrise wirklich dem Letzten klar wird. Die Frankfurter Rundschau, die Financial Times Deutschland, Prinz und dann die PCA (natürlich eine andere Liga)…

  3. Rodon sagt:

    Vor 5 wäre ich noch relativ entsetzt gewesen, jetzt nehme ich den Tod der PCA als bessere Randnotiz wahr, wurde dem Heft doch eh schon lange das Genick gebrochen. Ich hoffe, dass man im Hause Computec jetzt noch mehr Energie in die PC Games steckt.
    Interessant auch, ob IDG und Computec der Preiserhöhung der CBS Folge leisten werden.

  4. Gabumon sagt:

    Wurd auch Zeit. Ein verlust ist das wirklich nicht mehr, ich denke mal die nächste wird die letzte sein, spätestens die 2/13

  5. Martin sagt:

    So, das war es dann (demnächst) also, da wird dem dahinsiechenden Patienten der Saft abgedreht. Wie Rodon schon sagt, das Genick wurde dem Heft schon vor langer Zeit gebrochen. Dennoch bestürzt es mich auf eine gewisse Weise, den bekannten und vertrauten Schriftzug meiner ehemaligen Lieblingszeitschrift demnächst nicht mehr am Kiosk zu finden. Printkrise hin oder her, wie mit der PCA umgegangen wurde war eines großen Verlages wie Computec einfach unwürdig.
    R.I.P. PC Action

  6. Gabumon sagt:

    Naja eher wie mit den Mitarbeitern umgegangen wurde/wird

    Das ist das allerletzte…

    • Dr. Ebil sagt:

      Computec ist eine AG, d.h. in erster Linie ein Investment-Unternehmen. Was erwartest du da?

  7. Tris sagt:

    PC Action ist eingestellt!

    • Evil sagt:

      Jo, nun auch von der Aboseite getilgt.

    • Gabumon sagt:

      Dann dürften wohl jetzt nur noch die 3 Monatsabsos auslaufen, müsste dann wirklich die 2/13 sein.

    • Evil sagt:

      Selbst die müsste man nicht auslaufen lassen, man kann ja problemlos stattdessen PC Games liefern. Angesichts des Alters, das die PC Action erreicht hat, wäre ne Abschiedsausgabe schön – und kein „Die nächste Ausgabe erscheint am…“

    • Gabumon sagt:

      Aber eine Abschiedsausgabe wär echt nett, nur bezweifle ich das doch leider sehr, würde mich nicht überraschen wenn die 1/13 schon nicht mehr im Handel liegt.

      Wenn die noch kommt steht sicher auf der letzten Seite nur das man jetzt die PCGames kaufen soll…

      Müsste die nicht schon zumindestens in der DVD Produktion sein wegen der USK. DIe listen sowas aber leider nicht

  8. Gabumon sagt:

    und bei PCGames geht das Sparen los und man lässt den Pappeinleger für die DVD Hüllen weg…

    weil ja farbige DVDs priorität haben *kopffass*

    Bei der PCAction ging das auch so los, da gabs dann 2x ne DVD Hülle zum Ausdrucken und dann auch das nicht mal mehr

    • Rodon sagt:

      Die Papphüllen war zwar ganz hübsch, einseitig bedruckte DVDs sind mir aber dennoch wichtiger, weil ich die Scheiben – wie viele andere sicher auch – auf Spindeln sammele. Wenn ich mir für jede Zeitschriften-DVD eine Hülle ins Regal stellen würde, dann könnte ich hier glaube ich kaum noch meine Arme ausstrecken… Den Tausch bin ich daher gerne eingegangen, auch wenn man das eine natürlich nicht mit dem anderen begründen sollte.

    • Evil sagt:

      Ich bin ja auch immer großer Freund von dem Hüllenzeugs gewesen. Ehrlich muss ich aber eingestehen, dass ich aus Platzmangel letztlich genau wie Rodon alles auf einen Spindel klatsche und nichts in CD-/DVD-Hüllen stecke.

      Da isses mir deutlich lieber, endlich ne einseitige DVD-9 zu haben. Wie lange hat die Erkenntnis gebraucht zu reifen, dass DVD-10 scheiße sind? Elf Jahre?

    • Gabumon sagt:

      Ich hab den Platz aber, naja wird sicher wie bei der PCAction ablaufen, 1-2 Ausgaben gibts die zum Ausdrucken dazu und dann fällt auch das weg und man muss sich die Cover wieder selbst basteln und dabei in die Internetgrauzone…

      Bei der aktuellen Ausgabe fehlt sie ja schon …

  9. Spiritogre sagt:

    Zu all dem passt die heutige Nachricht, dass Computec 4Players gekauft hat. Man will wie IDG jetzt noch präsenter im Web sein, insbesondere da PCGames.de ja kaum jemand (im Verhältnis zu anderen) besucht. Die Gefahr ist jetzt, dass das gleiche geschieht wie mit allen anderen von Computec eingekauften Webseiten, sie werden auf Computec-Format zusammengestaucht und vom einstigen „Glanz“ bleibt nichts mehr übrig. Dabei wäre 4Players tatsächlich die Möglichkeit für Computec eines der großen Spieleportale zu führen.

    Ich bedaure jedenfalls den Schwund der Vielfalt, wenn ich so sehe, was IDG und Computec in letzter Zeit alles an großen altehrwürdigen Webportalen einkaufen. Das schadet der (Meinungs-)Vielfalt extrem.

  10. PoeserPube sagt:

    PC action wird eingestellt… Wow, welch wunderbare Nachricht für das Bildungsniveau der deutschen Kioskauslagen.
    Als passionierter Spielezeitschriftenleser älteren Semesters empfand ich die PC action immer schon als unzumutbar, dämlich sexistisch, diskriminierend, arrogant und schlicht unlustig.
    Schön zu sehen, dass die o.g. Attribute anscheinend doch nicht so viele Käufer anziehen wie von den Machern erhofft.

    • Evil sagt:

      Nur mal so… wann hast du das letzte Mal eine PC Action gelesen? Muss nach 1999 aber vor Ende 2008 gewesen sein. ;)

    • Gabumon sagt:

      und gerade weil sie unzumutbar, sexistisch und diskriminierend war (bis 2008) war dies eine willkommene Abwechslung in dem grauen Zeitschriftenalltag.

      Als bei Computec dann die gleichschaltung aller Magazine begann wurde sie natürlich überflüssig…

    • Gabumon sagt:

      Dann kann man ja jetzt Wetten annehmen welches das nächste Magazin sein wird was Computec abschießt

      SFT oder eines der Xbox Hefte denke ich

    • Evil sagt:

      Naja… X3 läuft was die Auflage betrifft schon fast unter „ferner liefen“. Kann natürlich auch sein, dass Leipzig als Großstadt im Osten keine potenziellen Käufer mehr hat und deswegen bloß zwei (!) Hefte am Bahnhof bekommt…

    • Gabumon sagt:

      Die X3 gibts hier auch gar nicht, nur der Edeka hat manchmal(!) zwei. Die X3 halte ich eben auch für den nächsten Streichkandidat, die SFT dürfte sich trotz 50% verschenkter Hefte über die Werbung noch lohnen.

      Liest die hier eigentlich jemand? Ist das Heft immer noch so grottenübel wie 2003?

  11. Rodon sagt:

    Da es die SFT 2003 noch nicht gab, wird die Frage schwer zu beantworten sein.

    • Falconer sagt:

      SFT kam Ende 2004 auf den Markt. Grottenschlecht ist sie auf keinen Fall. Für Leute, die sich eher oberflächlich für Technik, Filme und Spiele (in der Reihenfolge wird berichtet, mit klarem Schwerpunkt auf Technik) ist es ein gut designtes, durchaus lesbares Heftchen. Die Magazin-Version für 2,99 € ist preisleistungsmäßig absolut okay. Die durch Auflagen- und Anzeigen-Absturz bedingten Einsparungen haben in der Vergangenheit natürlich nicht dazu geführt, dass das Heft besser wurde. Auch hier arbeitet sich ein Mini-Team Monat für Monat ’nen Buckel. Unterstützt wird im Film-Bereich durch die Widescreen-Redakteure. Hier werden teils ganze Artikel 1:1 übernommen. Bei den Games tobt sich ganz allein der coole Ahmet Iscitürk als Autor aus. Unglaublich was der im Monat so „durchzockt“;). Als früherer Computec-Mitarbeiter nutzt er natürlich sämtliche Quellen des Verlags, schreibt aber – so weit ich das überblicke – alle Texte selbst und mit zaghaft eigener Note.

      Für 4,99 € gibt’s das Heft mit zwei Spielfilmen. Qualitativ schwankend, aber durchaus mit kleinen Perlen ab und zu.

    • Gabumon sagt:

      Oder halt 2004, ich hab die maximal 1x im Jahr gekauft und die letzte ist da auch von 2008…

      Also leidet auch die SFT unter Einheitsredaktion, und dem „Freie Mitarbeiter füllen das Heft“ Syndrom. Filme sind wohl die Vollversionen der Film/Fernsehzeitschriften :ugly:

      Ich hab eh langsam das gefühl das Computec mit seinen Low Quality Produkten den ganzen PC (Spiele) Heftmarkt runterreisst. Wer aus frust über die üble Qualität der PCGames das Heft nicht mehr kauft wird denke ich kaum zu einem anderen Magazin wechseln. Der Leser ist verloren. Das hab ich nämlich schon von vielen (ex)Printlesern gehört. Die haben früher PCGames/Action gelsen und dann irgendwann nicht mehr weil es ihnen das nicht wert war, die sind dann aber eben nicht zur Konkurenz gewechselt, naja gut in Form von „Ich les das halt auf der Website“ im Grunde schon, dass bringt nur der Printsparte nix

    • Martin sagt:

      Zitat:“Oder halt 2004, ich hab die maximal 1x im Jahr gekauft und die letzte ist da auch von 2008…

      Also leidet auch die SFT unter Einheitsredaktion, und dem “Freie Mitarbeiter füllen das Heft” Syndrom. Filme sind wohl die Vollversionen der Film/Fernsehzeitschriften :ugly:

      Du erzählst einen Käse Gabumon, sagst selbst, dass du das Heft fast nie kaufst, und dann ignorierst du Falconers Beschreibung des aktuellen Ist-Zustands und schreibst dir wieder den üblichen Mist zurecht. Lern doch mal lesen. Wenn Falconer schreibt, dass Ahmet die komplette Spiele-Ecke übernimmt, ganz allein(!). Kein anderer Redakteur aus der PC-Games/Action. Also hör auf, immer nur gegen Computec zu flamen und Verschwörungstheorien zu verbreiten, die sich dann auch noch sofort als unwahr rausstellen. Es reicht langsam wirklich (mir zumindest)!

    • Gabumon sagt:

      Auch nett, nachdem sich da mittlerweile über 10-15 Kommentare massive Kritik daran breitmacht wie Computec die PCAction abgeschossen hat wurde die Kommentarfunktion abgeschaltet und die kommentare gelöscht…

      So gehts auch…

    • Petra sagt:

      Auch nett, nachdem sich da mittlerweile über 10-15 Kommentare massive Kritik daran breitmacht wie Computec die PCAction abgeschossen hat wurde die Kommentarfunktion abgeschaltet und die kommentare gelöscht…So gehts auch…

      Das ist Unfug. Wir haben weder die Kommentarfunktion abgeschaltet noch Kommentare gelöscht. Einfach mal ans Ende des Beitrags scrollen, dort sind die Facebook-Beiträge in ihrer vollen Pracht.

      Petra

    • Calvero sagt:

      Gibt es auf dieser Seite überhaupt eine Kommentarfunktion??? Lustig: „einmalige Ausgabe, die sicher schnell zum begehrten Sammlerstück avancieren wird – schließlich ist es die erste und einzige PC ACTION, die keine Vorschau auf das folgende Heft enthält.“

    • Evil sagt:

      Ja, über Facebook. Wenn du NoScript oder ähnliches nutzt, siehst du davon nichts.

    • Gabumon sagt:

      Die Kommentar funktion war gestern ca. Mitternacht NICHT zu sehen. Ob da das Facebook plugin kaputt war oder sonst was ist mir realtiv schnuppe…

      Der Kommentar des „PCAction Teams“ ist natürlich auch ulkig. Ganz davon ab das es gar kein PCAction Team gibt sondern nur die Einheitsredaktion

      Allerdings ist der Aufwand für ein Spielemagazin wie PC ACTION so hoch, dass sich das nur bei entsprechenden Verkaufszahlen rechnet.

      Die einzige Arbeit hatten doch die Layouter die jeden Artikel mehrmals Layouten müssen für die verschiedenen Hefte, dass bisschen Text einkürzen was mal vorgenommen wird kann man wohl als Arbeit unter den Tisch fallen lassen. Wär das Heft wirklich von einer Redaktion gemacht worden, mit eigenen Inhalten wär das Heft schon vor Jahren eingstellt worden aus Kostengründen…

      Auf jeden Leser, der PCA extra wegen des Humors gekauft hat, kamen zwei Leser, die das Heft aus exakt demselben Grund mit der Kneifzange nicht angefasst hätten. Wir mussten also entscheiden, in welche Richtung wir gehen

      Ha, genau, und statt ein Magazin zu sein das sich von den anderen Abhebt wird man eine PCGames mit anderem Layout… Ganz davon ab, was sind eigentlich Leser die das Heft nicht anfassen? Etwas Paradox, jemand der das Heft nicht anfasst ist kein Leser

      Und das Heft hat sicher damals auch Auflage verloren (wie alle anderen auch), aber als man damit anfing die PCAction unter Frau Fröhlich (mit voller absicht!) gegen die Wand zu Fahren mit Einheitsbreiredaktion, ohne eigenes Konzept, ohne eigene „Seele“ da ging es dann richtig Bergab. Soviel zum Thema Torpedoboot, dass Beispiel hat ja jemand hier schon gebracht. Das Torpedoboot PCAction hat den Kreuzer PCGames gerammt, dieser hat große Schlagseite und das Torpedoboot ist gesunken.

      Bei dem großen Kreuzer PCGames legen ja schon die ersten Rettungsboote ab, wenn ich mir die Redaktionsvorstellung so angucke, ich bin mir sicher, dass werden nächstes Jahr noch ein paar weniger. Will jemand Wetten?

    • Martin sagt:

      Die Zahl bezieht sich auf das seiteneigene Kommentarsystem, was bei pcaction.de scheinbar schon Ewigkeiten abgestellt ist. Unter dem Text werden ausschließlich die Facebook Kommentare angezeigt.

    • Evil sagt:

      Richtig. Nur wurde das scheinbar nicht zur Kenntnis genommen. Genauso, wie es gefühlt nie jemandem aufgefallen ist, wie die PCA-Web-2.0-Seite schrittweise kastriert wurde, das Forum irgendwann weg war und dann eben auch die beschnittene Webseite auf „Facebook-Kommentarsystem“ umgestellt wurde.

    • Gabumon sagt:

      Naja, wem soll das auch auffallen, in den Mediadaten steht ja auch die geprüfte anzahl der seitenbesuche bei PCaction.de … und die ist quasi 0

      Da dürfte so mancher Blog mehr zugriffe haben…

    • Martin sagt:

      Doch, tatsächlich ist es mir aufgefallen, dass irgendwann das Forum nicht mehr erreichbar war. Allerdings war da wirklich überhaupt nichts mehr los am Ende.
      Wie die PCA war auch die Seite nur noch eine Resteverwertung der Informationen der PCG. Eine Schande, genau wie die letzte Ausgabe, keine Rückschau, kein Special, nix. Da hätte ich mir einfach etwas gewünscht, so wie bei den Geburtstagsausgaben sonst immer. Zumal, mit der nächsten Ausgabe wäre die PCA volljährig geworden :(

  12. Gabumon sagt:

    Seit wann ist man mit 17 Volljährig :ugly: Der Name PCAction ist sogar noch älter, dieses 1992/93 Diskettenteil in der Pappbox …

    Aber ja das enttäuscht mich auch, die Ausgabe ist genauso Einheitsbreiresteverwertung wie jede andere auch. Wenigstens eine Rückschau wär wohl drin gewesen…

    Naja Computec sieht ja jetzt endgültig keinen Cent mehr von mir, die PCGames brauch ich nämlich nicht kaufen, die krieg ich mit einer Woche verspätung von wem der nen Abo hat

  13. Rodon sagt:

    Was sagt ihr zum Redesign der M! Games? Finde es optisch ziemlich angenehm, nur würde ich mir halt wieder die 132 Seiten zurückwünschen, die es zum Start des 2009er-Relaunches gegeben hat. Aber endlich zumindest mal kein Verschlimmbesserungs-Layout in meinen Augen.

Kommentar hinterlassen

Formatierungshilfe:
<blockquote>Zitat</blockquote>

Avatar gefällig?
Kurz mit beliebiger Mailadresse bei Gravatar anmelden.

Bitte beachten:
Sofern die Kommentarmoderation aktiviert ist, erscheint der Beitrag erst nach seiner Freischaltung.

Kommentare mit mehr als zwei Links müssen freigeschaltet werden. Das Feld "Webseite" bitte nur bei Bedarf ausfüllen.

Bitte folgende Aufgabe lösen (Spamschutz): Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.