Archiv für ‘IVW-Zahlen’ Kategorie

IVW-Zahlen I/2012 – Jagd aufs Allzeittief

Heute wurden die neuen IVW-Zahlen veröffentlicht. Die Ausbeute der Zahlen ist denkbar gering, da zahlreiche Magazine mittlerweile nicht mehr vorab ihre Zahlen veröffentlichen. Die Zahlen von 360 Live, Play3, Games Aktuell und Game Master folgen in den kommenden Tagen. Keine Zahlen gibt es mehr für Buffed. Hier wurde die IVW-Mitgliedschaft beendet.

Wenig Freude dürfte bei der Computer Bild Spiele herrschen, bei der man auf einem Allzeittief landet. Gleiches gilt auch für die GamePro. Nie zuvor wurden weniger Hefte abgesetzt.

Ebenfalls unerfreulich: Die PC Games ist erstmals seit 1994 wieder unter die Marke von 100.000 verkauften Exemplaren.

Computer Bild Spiele: 165.606
(-36,1%/-93.685 Exemplare)

GamePro: 21.576
(-13,6%/-3.383 Exemplare)

GameStar: 120.398
(+11,4%/+12.339 Exemplare)

PC Games: 96.419
(-7,7%/-8.003 Exemplare)

PC Games Hardware: 43.237
(-16,4%/-8.462 Exemplare)

SFT: 83.260
(-19,1%/-19.649 Exemplare)

Quelle: PZ-Online.de

IVW-Zahlen IV/2011 – Wenig Erfreuliches

Seit heute sind die kompletten IVW-Zahlen verfügbar. Der Blick in die Details ist dabei besonders spannend, da PC Games mit einem kleinen Minus doch recht glimpflich davonkommt und GameStar sogar zulegen kann. Das Wachstum geht dabei ausschließlich auf sonstige Verkäufe bzw. Bordexemplare zurück.

Die Zahlen der einzelnen Hefte im Überblick:

360 Live: 15.328
(-12,68%/-2.225 Exemplare)

Buffed: 23.935
(-45,46%/-19.951 Exemplare)

Computer Bild Spiele: 178.811
(-17,45%/-37.803 Exemplare)

Game Master: 23.428
(-10,52%/-2.754 Exemplare)

GamePro: 23.126
(-13,32%/-3.554 Exemplare)

GameStar: 120.968
(+2,01%/+2.378 Exemplare)

Games Aktuell: 30.472
(+5,90%/+1.699 Exemplare)

PC Games: 101.007
(-2,59%/-2.682 Exemplare)

PC Games Hardware: 46.836
(-10,55%/-5.524 Exemplare)

Play3: 34.418
(-8,26%/-3.097 Exemplare)

SFT: 96.028
(-4,36%/-4.374 Exemplare)

Xbox Games: 22.728
(-6,63%/-1.615 Exemplare)

Davon Sonderverkäufe:
GameStar: 16.333 Bordexemplare
PC Games: 21.045 sonstige Verkäufe
SFT: 1.088 Lesezirkel, 40.000 Bordexemplare, 20.010 sonstige Verkäufe
XBox Games: 4.100 sonstige Verkäufe

Interessant wird dann vor allem in den kommenden Monaten die Entwicklung von Buffed, da hier der Heftpreis um 1,09 Euro angehoben wird, bei Xbox Games, bei der die Erscheinungsfrequenz auf 9x jährlich steigt und GameMaster, die ein größeres Format bekommt und statt monatlich nur noch 9x im Jahr kommt.

IVW-Zahlen III/2011 – Wii Magazin eingestellt

Nintendo-Typisch ist es mal wieder so weit, die neue Konsolengeneration ist noch nicht draußen, da liegt die aktuelle schon im Sterben. Für Wii kommen kaum Spiele große Spiele heraus und mit We Sing, Just Dance und Co. lässt sich nicht ernsthaft ein Heft füllen. Ebenfalls kommt der 3DS aus der Spielesicht nicht in Fahrt, also lässt sich auch hier keine Lücke schließen

 

Wii & 3DS Magazin tot, GamePlay kommt

In den Bochumer Redaktionsräumen hat man den Übergang zwischen den Konsolengenerationen bei Nintendo nach Möglichkeit immer so gelöst, dass man mit der Erscheinungsfrequenz des Nintendotitels heruntergegangen ist. Diesmal will man sich das qualvolle Ende à la N-Games mit vierteljährlichem Erscheinen und zieht mit der Ausgabe 7/2011 einen Schlussstrich. „Deutschlands größtes Nintendo-Magazin“ ist mit dem letzten Heft nur noch 92 Seiten groß, das sind noch mal 16 Seiten weniger als in den Monaten zuvor und der Testteil umfasst nur noch 17 Wii und 3DS-Tests.

16 Jahre nach Einstellung der Games World wagt sich Live Emotion erstmals wieder an ein Multiformat-Magazin. GamePlay heißt das gute Stück und wird am 14. Dezember erscheinen. € 3,80 soll der Heftpreis betragen, die Erscheinungsfrequenz dürfte bei sieben Ausgaben pro Jahr liegen, der Umfang ist noch nicht bekannt.

Mit dem Start der neuen Nintendo-Konsole Wii U plant LiveEmotion den Launch des Wii U Magazins. Bis dahin werden sicher noch ein paar Monate ins Land ziehen. Viel Erfolg Jungs.

 

Game Master geht’s an den Kragen

Die permanent sinkenden Verkaufszahlen von Paninis Anime- und Kinderspieleheft Game Master führen auch hier zu Konsequenzen. 2012 erscheinen nur noch acht statt zwölf Ausgaben, außerdem steigt der Heftpreis von € 2,99 auf € 3,50. Dabei bleibt vor allem eines zu hoffen: Dass die Angabe zum Heftumfang in den 2012er Mediadaten ein Versehen ist – dort ist von 36 statt 52 Seiten Umfang die Rede – was die Preiserhöhung noch viel drastischer machen würde.

 

IVW-Zahlen III/2011 – Der Rest

360 Live: 17.587
(+0,59% / +103 Exemplare)

Game Master: 29.846
(-8,26% / -2.689 Exemplare)

Wii Magazin: 17.241
(-16.76% / -3.472 Exemplare)

Xbox Games: 23.366
(+5,07% / +1.127 Exemplare)

IVW-Zahlen III/2011 – Zeichen der Hoffnung?

Die neuen IVW-Zahlen liefern ein sehr gemischtes Bild ab. Gewinner sind PC Games (+1,3%), GameStar (+8,5%) und Games Aktuell (+6,3%). Letztere Freut sich mit der November-Ausgabe nicht nur über Heft 100, sondern auch die besten Verkaufszahlen seit Quartal I/10.

Die Computer Bild Spiele hat sich von ihrem Totalabsturz im letzten Quartal erholt und muss nur moderat abgeben. Ebenfalls nur geringe Verluste hat die play3 zu beklagen. Richtig bitter hingegen sieht’s für Buffed aus – um satte 38% ging es hier abwärts.

Die Zahlen im einzelnen:

Verkaufte Auflage III/2011:
(Vergleich mit III/2010)

Buffed: 20.642
(-38% / -12.629 Exemplare)

Computer Bild Spiele: 219.672
(-2,9% / -6.543 Exemplare)

GamePro: 25.297
(-9,6%/ -2.691 Exemplare)

GameStar: 125.637
(+8,5% / +9.832 Exemplare)

Games Aktuell: 34.205
(+6,3% / +2.013 Exemplare)

PC Games: 105.885
(+1,3% / +1.313 Exemplare)

PC Games Hardware: 47.704
(-9,0% / -4.706 Exemplare)

play3: 36.834
(-1,8% / -672 Exemplare)

SFT: 102.874
(-7,8% / -8.747 Exemplare)

Qualle: VDZ/Verlage

360 Live, Xbox Games und Wii Magazin, sowie Paninis Game Master fehlen wie immer in den Vorabmeldungen.

IVW-Zahlen II/2011 – Nintendos Fluch und keine digitale Erlösung

Mit schöner Regelmäßigkeit lässt sich beobachten, dass Nintendos Spielkonsolen spieletechnisch absaufen, noch bevor neue die nächste Generation für die Käufer bereit steht. Das war schon beim N64 so, war beim Gamecube zu beobachten und setzt sich nun auch bei der Wii-Konsole fort.
Bei BriStein reagierte man damit, dass man die Big.N 2001 von monatlich auf zweimonatlich umstellte. 2004 wiederholte man das Spiel. Deren Nintendo-Magazin hieß inzwischen N-Games, wechselte auch zunächst auf zweimonatliches erscheinen und kämpfte das letzte Jahr ihres Lebens vierteljährlich um Käufer. Letztlich musste die N-Games abgesägt werden und ein Jahr nach ihrer letzten Ausgabe kam das Wii-Magazin auf den Markt.

Dieses Mal gab es also keinen nahtlosen Übergang und trotz vieler Neuerscheinungen kam das neue Heft von Anfang an nur sieben Mal jährlich auf den Markt. Das Konzept ist aufgegangen, das Wii Magazin war vom Umfang her von Beginn an „Deutschlands größtes Nintendo-Magazin“ und durfte sich mit diesem Titel mit Eintritt in die IVW auch ganz offiziell schmücken.
Mittlerweile sehen die Releaselisten für Wii-Spiele ziemlich düster aus. Da die Option mit der Erscheinungsfrequenz runterzugehen nicht wirklich besteht, vierteljährlich wäre eine Zumutung, hat Live Emotion in weiser Voraussicht den Titel Anfang dieses Jahres auf „Wii & 3DS Magazin“ umgemodelt. Gute Idee, bloß den Erfolg der Handheld-Magazine kennen wir. Die Juni/Juli-Ausgabe durfte als erste die Konsequenzen mit einem um 16 Seiten reduzierten Umfang tragen. Vor wenigen Tagen ist das August/September-Heft auf den Markt gekommen – wieder mit nur 108 statt der üblichen 124 Seiten. Die Spieleflaute hat sich 1:1 auf die Verkaufszahlen niedergeschlagen. Bereits im ersten Quartal 2011 ging es mit den Verkäufen im Vergleich zum Vorjahr um 31% nach unten. Im zweiten Quartal hat sich dieser Abwärtstrend noch einmal beschleunigt. Das Minus beträgt fast 37%. Da tröstet es wenig, dass man eine Hand voll Abonnenten dazugewinnen konnte.

 

iPad-Ausgaben bringen keinen Segen

Kommen wir zum zweiten Thema. Mangels Kleingeld gehöre ich nicht zu den im Marketingdeutsch so liebevoll genannten „Early Adopter“. Folglich kann man mit meinem Mobiltelefon bloß telefonieren, das Macbook Pro dient zum Arbeiten und nicht der Raumdekoration und einen elektronischen Hochglanzschminkspiegel im Großformat „iPad“ besitze ich nicht. Das Heil wird nun im digitalen Vertrieb der Magazine für Apples iPad gesucht. Mit überschaubarem Erfolg:
Die c’t kann zu ihren 313.579 Verkäufen 1.057 digitale Ausgaben hinzufügen. Das sind nicht wirklich viele und im Vergleich zum 1. Quartal 2011 bereits 15% weniger.
Computer Bild verkaufte im Schnitt 533.636 Exemplare im 2. Quartal. Dazu kommen 255 ePaper-Ausgaben, ebenfalls knapp 15% weniger als noch drei Monate zuvor.
Computer Bild Spiele hat aktuell im Schnitt 167.747 Hefte abgesetzt + ePaper 29 Ausgaben (-34%).

 

Weitere Verkaufszahlen Spielehefte II/2011

Die Verkaufszahlen von 360 Live sind zwar verfügbar, jedoch unbrauchbar, da die nicht verkauften Hefte nicht erfasst wurden. Das führt momentan zu der lustigen Situation, das laut IVW praktisch alle 37.000 gedruckten Hefte auch verkauft seien, was natürlich Blödsinn ist.

Verkaufte Auflage II/2011:
(Vergleich mit II/2010)

Buffed: 28.471
(-34.60% / -15.061 Exemplare)

Game Master: 29.484
(-23.36% / -8.988 Exemplare)

Games Aktuell: 29.227
(-11.76% / -3.896 Exemplare)

play3: 33.164
(-7.21% / -2.578 Exemplare)

Wii Magazin: 14.596
(-36.76% / -8.486 Exemplare)

Xbox Games: 22.037
(+3.81% / +809 Exemplare)

Wie immer gilt, in der Auflage der LiveEmotion-Hefte sind 5.300 (Wii Magazin) bzw. 4.100 (Xbox Games) sonstige Verkäufe enthalten. Bei den Zahlen der PC Games sind 20.163 Sonderverkäufe dabei. Auch GameStar schummelt wieder. Die Ausgabe im Pocketformat ist zurück und mit ihr 15.000 kostenlos im Flugzeug verteilte Bordexemplare.

Quelle: IVW.eu

IVW-Zahlen II/2011 – Zwischen Stagnation und Kahlschlag

Wie immer an dieser Stelle, folgt der erste Überblick über die neuen IVW-Zahlen. Konnte Computer Bild Spiele sich noch im 1. Quartal über ein Plus von 20.000 Käufern freuen, ging es jetzt richtig böse nach unten: Um 36% oder satte 95.000 Verkäufe. GameStar verliert weiter, jedoch hat sich der Abwärtstrend stark verlangsamt. Die PC Games liegt leicht im Plus – als einziges.

Verkaufte Auflage II/2011:
(Vergleich mit II/2010)

Computer Bild Spiele: 167.747
(-36,2% / -95.161 Exemplare)

GamePro: 22.940
(-22,1% / -6.520 Exemplare)

GameStar: 112.276
(-4,8% / -5.606 Exemplare)

PC Games: 104.372
(+2,1% / +2.111 Exemplare)

PC Games Hardware: 46.717
(-10,5% / -5.494 Exemplare)

SFT: 102.542
(-13,3% / -15.735 Exemplare)

Quelle: VDZ

Wie immer sind die Zahlen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vollständig.
Buffed, Games Aktuell und play3 fehlen noch, genauso wie 360 Live, Xbox Games und Wii Magazin, sowie Paninis Game Master.

IVW-Zahlen I/2011 – Freud und Leid in Bochum

Seit heute sind die kompletten IVW-Zahlen verfügbar und sie geben ein äußerst gemischtes Bild ab. Während LiveEmotions Xbox Games auf die guten Zahlen noch eine kleine Schippe draufpacken kann, geht es für das Wii Magazin mit -31% sehr deutlich nach unten. Hier bleibt abzuwarten, ob das Heft vom 3DS-Launch einen Schub bekommen kann. Freuen kann man sich bei Panini, das Erscheinen der neuen Pokémon-Edition hat dem Heft offenbar gut geholfen, es gibt ein Plus von fast 20%.

Verkaufte Auflage I/2011:
(Vergleich mit I/2010)

360 Live: 15.879
(-6.83% / -1.164 Exemplare)

Buffed: 31.447
(-24.44% / -10.173 Exemplare)

Game Master: 40.933
(+18.21% / +6.307 Exemplare)

Games Aktuell: 27.755
(-25.41% / -9.457 Exemplare)

play3: 37.766
(-4.20% / -1.657 Exemplare)

Wii Magazin: 17.511
(-31.17% / -7.931 Exemplare)

Xbox Games: 28.211
(+2.87% / +787 Exemplare)

Wie immer gilt, in der Auflage der LiveEmotion-Hefte sind 5.300 (Wii Magazin) bzw. 4.100 (Xbox Games) sonstige Verkäufe enthalten. Bei den Zahlen der PC Games sind 9.968 Sonderverkäufe dabei.

Quelle: IVW.eu

IVW-Zahlen I/2011 – CBS legt zu

Wie gewohnt an dieser Stelle die ersten IVW-Zahlen der Spielepresse. Computer Bild Spiele kann sich über einen Zuwachs von mehr als 20.000 Käufern freuen. GameStar und PC Games hingegen nähern sich immer weiter an. Während die PC Games faktisch unverändert bleibt, fällt die GameStar unvermindert stark weiter. Der Abstand ist auf nur noch etwa 4.000 Käufer geschrumpft.

Verkaufte Auflage I/2011:
(Vergleich mit I/2010)

Computer Bild Spiele: 259.291
(+9,6% / +22.803 Exemplare)

GamePro: 24.959
(-24,7% / -8.201 Exemplare)

GameStar: 108.059
(-20,5% / -27.912 Exemplare)

PC Games: 104.422
(+0,3% / +326 Exemplare)

PC Games Hardware: 51.699
(-6,9% / -3.854 Exemplare)

SFT: 102.909
(-13,7% / -16.373 Exemplare)

Quelle: VDZ

Wie immer sind die Zahlen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vollständig.
Buffed, Games Aktuell und play3 fehlen noch, genauso wie 360 Live, Xbox Games und Wii Magazin, sowie Paninis Game Master

IVW-Zahlen IV/2010 – PC Action tritt aus

Letztes Quartal noch wegen Konzeptionsänderung keine Zahlen gemeldet, nun folgt der nächste Schritt. PC Action ist, wie heute bekannt wurde, am 31.12.2010 leider aus der IVW ausgetreten. Erfreulich hingegen ist die Situation der PC Games MMore. Inzwischen wurde laut Verlag wieder die Marke von 70.000 geknackt.

Verkaufte Auflage IV/2010:
(Vergleich mit IV/2009)

360 Live: 17.553
(-6.18% / -1.157 Exemplare)

Game Master: 26.182
(-31.31% / -11.933 Exemplare)

Wii Magazin: 22.208
(-11.96% / -3.018 Exemplare)

Xbox Games: 24.343
(-3.07% / -770 Exemplare)

Wie immer gilt, in der Auflage der LiveEmotion-Hefte sind 5.300 (Wii Magazin) bzw. 4.100 (Xbox Games) sonstige Verkäufe enthalten. Bei den Zahlen der PC Games sind 11.971 Sonderverkäufe dabei.

Quelle: IVW.eu

Verlagsangaben:
Computec Media gibt in ihrer Unternehmenspräsentation Verlagsangaben für nicht IVW-gemeldete Hefte an. Die Zahlen sind der UP I/2011 entnommen und mit den Werten aus dem Vorjahr verglichen.

Games and More: 51.000
(-14.000 Exemplare)

N-Zone: 21.000
(+2.000 Exemplare)

PC Action: 28.000
(-6.439 Exemplare)

PC Games MMore: 71.000
(+2.000 Exemplare)

PC Games Power Player: 24.000
(k. V. m.)

PC Games Runes of Magic: 23.000
(-2.000 Exemplare)

X3: 16.000
(-3.000 Exemplare)

PC Games PowerPlayer 02+03/2011 und X3 03/2011, die beide am 12. Januar erscheinen sollten, fallen aus. Die nächste PC Games PowerPlayer soll nun am 9. März erscheinen. X3 am 9. Februar.

IVW-Zahlen IV/2010 – Grüne Vorzeichen für play3

Der Start ins neue Jahr beginnt positiv, zumindest, wenn man PC Games, PC Games Hardware oder play3 heißt. Hat das Kind hingegen den Namen Computer Bild Spiele, Games Aktuell oder GamePro, beginnt das neue Jahr leicht verkatert. Die Zahlen:

Verkaufte Auflage IV/2010:
(Vergleich mit IV/2009)

Buffed: 43.886
(-0,3% / -136 Exemplare)

Computer Bild Spiele: 216.614
(-21,1% / -57.837 Exemplare)

Games Aktuell: 27.773
(-16,2% / -5.578 Exemplare)

GamePro: 26.680
(-23,4% / -8.156 Exemplare)

GameStar: 118.590
(-11,0% / -14.620 Exemplare)

PC Games: 103.689
(+3,2% / +3.196 Exemplare)

PC Games Hardware: 52.360
(+6,8% / + 3.320 Exemplare)

play3: 37.515
(+12,7% / +4.238 Exemplare)

SFT: 100.402
(-16,9% / -20.402 Exemplare)

Quelle: VDZ/Verlagsangaben

Wie üblich, fehlen ein paar Kandidaten:
360 Live, Xbox Games, Wii Magazin und PC Action – diese veröffentlichen keine Zahlen vorab. Von Paninis Game Master gibt es dieses Mal auch noch nichts.