Archiv für ‘IVW-Zahlen’ Kategorie

IVW-Zahlen III/2010 – 360 Live kann kräftig zulegen

Verkaufte Auflage III/2010:
(Vergleich mit III/2009)

360 Live: 17.484
(+43.39% / +5.291 Exemplare)

Wii Magazin: 20.713
(-15.17% / -3.705 Exemplare)

Xbox Games: 22.239
(-16.23% / -4.310 Exemplare)

Wie immer gilt, in der Auflage der LiveEmotion-Hefte sind 5.300 (Wii Magazin) bzw. 4.100 (Xbox Games) sonstige Verkäufe enthalten. Bei den Zahlen der PC Games sind 23.869 Sonderverkäufe dabei. Hier muss man beobachten, ob das eine einmalige Geschichte bleibt.

Da immer wieder gewünscht, an dieser Stelle noch der Vergleich mit den Zahlen des Vorquartals:

Verkaufte Auflage III/2010:
(Vergleich mit II/2010)

360 Live: 17.484
(+17.22% / +2.569 Exemplare)

Buffed: 33.271
(-23.57% / -10.261 Exemplare)

Computer Bild Spiele: 226.215
(-13.96% / -36.693 Exemplare)

Game Master: 32.535
(-15.43%/ -5.937 Exemplare)

GamePro: 27.989
(-5.00% / -1.472 Exemplare)

GameStar: 115.805
(-1.76% / -2.077 Exemplare)

Games Aktuell: 32.192
(-2.81% / -931 Exemplare)

PC Games: 104.572
(+2.26% / +2.311 Exemplare)

PC Games Hardware: 52.410
(+0.38%/ +199 Exemplare)

play3: 37.506
(+4.94% / +1.764 Exemplare)

SFT: 111.621
(-5.63% / -6.656 Exemplare)

Wii Magazin: 20.713
(-10.26% / -2.369 Exemplare)

Xbox Games: 22.239
(+4.76%/ +1.011 Exemplare)

IVW-Zahlen III/2010 – PC Games auf der Sonnenseite

Neues Quartal, neue Zahlen. Aktuell wieder in einer Sparvariante, da es von Computec immer weniger Zahlen vorab gibt, jetzt fehlen auch noch die der PC Action.

Verkaufte Auflage III/2010:
(Vergleich mit III/2009)

Computer Bild Spiele: 226.215
(-14,4% / -38.048 Exemplare)

Game Master: 32.535
(-17,4% / -6.860 Exemplare)

GamePro: 27.989
(-16,0% / -5.338 Exemplare)

GameStar: 115.805
(-18,7% / -26.623 Exemplare)

PC Games: 104.572
(+4,1% / +4.097 Exemplare)

PC Games Hardware: 52.410
(-6,6% / -3.714 Exemplare)

SFT: 111.621
(-11,8% / -14.871 Exemplare)

Mehr Zahlen folgen in der kommenden Woche.

Update:
Buffed: 33.271
(–36,9% / -19.426 Exemplare)

Games Aktuell: 32.192
(-15.14% / -5.743 Exemplare)

play3: 37.506
(-4,1% / -1.622 Exemplare)

Verlagsangaben:
Auf die Vergleichszahlen vom Vorjahr habe ich erst Sonntag wieder Zugriff, daher nur ein Überblick über die aktuellen Zahlen, die Computec für ihre Hefte angibt.

Games and More: 51.000
(-14.000 Exemplare)

N-Zone: 20.000
(+1.000 Exemplare)

PC Action: 28.000
(-12.789 Exemplare)

PC Games MMore: 69.000
(-6.000 Exemplare)

PC Games Power Player: 26.000
(k. V. m.)

PC Games Runes of Magic: 23.000
(k. V. m.)

X3: 16.000
(-3.000 Exemplare)

IVW-Zahlen II/2010 – Der Rest vom Fest

Dieses Mal gibt es nur drei Nachzügler und berauschend geschlagen haben sie sich alle drei nicht:

Verkaufte Auflage II/2010:
(Vergleich mit II/2009)

360 Live: 14.915
(-15.22% / -2.678 Exemplare)

Wii Magazin: 23.082
(-0.29% / -67 Exemplare)

Xbox Games: 21.228
(-12.74% / -3.100 Exemplare)

Wie immer gilt, in der Auflage der LiveEmotion-Hefte sind 5.300 (Wii Magazin) bzw. 4.100 (Xbox Games) sonstige Verkäufe enthalten.

Der Blick in den kompletten Zahlen offenbart noch ein paar mehr Interessante Details. 360 Live konnte bei den Abonnenten um 6% zulegen, Buffed um 7%, GamePro um 8,5% und Games Aktuell springt um 48% nach oben auf 3.001 Abonnenten. SFT hat vor einigen Monaten die Mädels von den Titeln verbannt und konnte am Kiosk knapp 4% mehr absetzen. Dass es trotzdem runter ging, liegt vor allen Dingen an der Rückführung der sonstigen Verkäufe, sowie einem drastischen Verlust an Abonnenten von über 30%.

Während die GameStar bei den Abonnenten nur 5% verliert, geht es am Kiosk um fast 25% nach unten auf 61.526 Exemplare im Schnitt. PC Games hingegen konnte am Kiosk massiv zulegen, 75.236 Exemplare, +29%. Interessant wäre hierbei zu erfahren, wie groß der Einfluss der Variante PC Games Extraklasse (Magazin + nur im Bundle erhältlicher WoW-Klassenguide) auf die Auflage ist.

Verlagsangaben:

Viele Hefte sind nicht in der IVW oder haben sie verlassen, dennoch gibt es zu ihrer verkauften Auflage Verlagsangaben, die ich euch an dieser Stelle nicht vorenthalten möchte. Die Zahlen sind der Computec Unternehmenspräsentation III/2010 bzw. zum Vergleich III/2009 entnommen:

PC Games MMOre: 68.000 (-7.000)
PC Games Runes of Magic: 24.000 (kein Vergleich möglich)
PC Games Power Player: 28.000 (kein Vergleich möglich)
Games and More: 54.000 (-11.000)
N-Zone: 20.000 (+5.015)
X3: 17.000 (kein Vergleich möglich)

Bei PC Games MMOre ist noch zu beachten, dass die Titel damals zweimonatlich erschien und Ende erst seit August monatlich kommt.

Nun fehlen eigentlich noch die Verlagsangaben zu ConsolPlus und GamersPlus von Panini. Die Auflagenliste der Panini-Magazine fürs zweite Quartal ist auch schon da, allerdings sind dort beide Hefte nicht mehr aufgeführt.

IVW-Zahlen II/2010 – PC Games über Vorjahresniveau

Neues Quartal, frische IVW-Zahlen:

Verkaufte Auflage II/2010:
(Vergleich mit II/2009)

Buffed: 43.532
(-19,7% / -10.656 Exemplare)

Computer Bild Spiele: 262.908
(+19,8% / +43.455 Exemplare)

Game Master: 38.472
(-15,3% / -6.971 Exemplare)

GamePro: 29.460
(-7,2% / -2.291)

GameStar: 117.882
(-18,4% / -26.621)

Games Aktuell: 33.123
(-1,0% / -335 Exemplare)

PC Action: 29.173
(-29,6% / -12.249 Exemplare)

PC Games: 102.261
(+1,6% / +1.652 Exemplare)

PC Games Hardware: 52.211
(-12,6% / -7.519 Exemplare)

play3: 35.742
(+0,5% / +175 Exemplare)

SFT: 118.277
(-9% / -11.679 Exemplare)

360 Live, Wii Magazin und Xbox Games folgen, wie immer, einer Woche später.

Im Vergleich mit dem Vorquartal müssen alle Computec-Hefte, mit einer Ausnahme, abgeben, wenn auch weniger drastisch. Gegenüber 1/10 verliert PC Action beispielsweise nur 5,7%. Buffed kann gegenüber dem ersten Quartal 2010 um 4,6% zulegen.

Ein Hinweis noch in Sachen Computec: Mit Kids Zone wurde am 7. Juni ein weiteres Heft aus der IVW genommen.

IVW-Zahlen I/2010 – Die Nachzügler

Wie gewohnt, eine Woche nach den ersten Vorabveröffentlichungen nun noch die „Nachzügler“ und ein kleiner Blick in die aufgeschlüsselten Zahlen.

Tatsächlich finden sich unter den fünf Heften, von denen es keine Zahlen vorab gab sogar zwei, die mit ihren Verkaufszahlen zulegen konnten. 360 Live fährt weiter Auflagenachterbahn, aktuell geht es um 13,5% nach oben auf 17.043 verkaufte Exemplare. Ebenfalls zulegen konnte noch das Wii Magazin, 912 Hefte oder 3,7% mehr.

Beim Blick in die kompletten Zahlen lassen sich noch ein paar weitere Pluszeichen entdecken – bei den Abos.

Zulegen konnte hier 360 Live, die allerdings massiv mit aktuellen Spielen gegen Zuzahlung um Abonnenten wirbt. Fast um 36% ging es nach oben auf nun über 1.800 Abonnenten. Buffed konnte ebenfalls im Abo zulegen und kratzt nun an der Marke von 5.500. Im Vergleich mit den Vorquartalen sinkt die Zahl der GamePro-Bezieher zwar wieder, im Vergleich zum Vorjahr geht es um 8,5 Prozent nach oben und nun zum vierten Mal in Folge über die Marke von 10.000. Games Aktuell erfreut sich, scheinbar durchs Magazin-Abo weiterer Beliebtheit und beliefert nun 3.002 statt 2.149 Leser – Auch hier die Einschränkung, im Vergleich mit den Vorquartalen geht es schon wieder abwärts. Zum Abschluss gibt es noch ein großes Plus von 30% bei den Wii Magazin-Abonnenten, absolut gesehen fällt der Zuwachs von 78 Abonnenten allerdings nicht ins Gewicht.

Verkaufte Auflage I/2010:
(Vergleich mit I/2009)

360 Live: 17.043
(+13.54% / +2.032 Exemplare)

GamePro: 33.160
(-10.72% / -3.982 Exemplare)

GameStar: 135.971
(-10.94% / -16.700 Exemplare)

Wii Magazin: 25.442
(+3.72% / +912 Exemplare)

Xbox Games: 27.424
(-2.18% / -610 Exemplare)

IVW-Zahlen I/2010 – Schwache Ausbeute

Hier sind sie, die frischen IVW-Zahlen fürs 1. Quartal 2010

Verkaufte Auflage I/2010:
(Vergleich mit I/2009)

Computer Bild Spiele: 236.488
(-16,8% / -47.588 Exemplare)

Game Master: 34.626
(-24,6% / -11.275 Exemplare)

PC Action: 30.944
(-19,6% / -7.533 Exemplare)

PC Games: 104.096
(-15,5% / -19.114 Exemplare)

PC Games Hardware: 55.553
(-15,4% / -10.082 Exemplare)

SFT: 119.282
(-27,3% / -44.902 Exemplare)

Der Rest:
360 Live, Buffed, Games Aktuell, play3, Wii Magazin und Xbox Games melden nicht vorab. Ebenfalls hat IDG diesmal nicht vorab gemeldet, die Zahlenausbeute ist dieses Mal zum Stichtag also noch knapper als gewohnt.

Alle Zahlen werden schnellstmöglich nachgereicht.

Computec Update:
Buffed: 41.620
(-4,0% / -1.722 Exemplare)

Games Aktuell: 37.212
(-4,2% / -1.616 Exemplare)

play3: 39.423
(-6,0% / -2.532 Exemplare)

IVW-Zahlen IV/2009 – Xbox-Hefte sehen grün

Seit heute stehen die kompletten IVW-Zahlen zum Abruf bereit und damit sind nun auch die Zahlen der Hefte bekannt, die nicht vorab melden. Zumindest für die beiden Xbox-Magazine hat sich das Warten gelohnt.

Verkaufte Auflage IV/2009:
(Vergleich mit IV/2008)

360 Live: 18.710
(+24,10% / +3.634 Exemplare)

Wii Magazin: 25.226
(-9,77% / -2.730 Exemplare)

Xbox Games (XBG): 25.113
(+3.73% / +904 Exemplare)

Wie üblich, enthalten die Zahlen von Wii Magazin und Xbox Games ihre 5.300 bzw. 4.100 nicht näher definierten sonstigen Verkäufe. Die Zahl ist seit der ersten IVW-Meldung unverändert.

Blick in die kompletten Zahlen:

360 Live konnte nicht nur am Kiosk, sondern auch bei den Abonnenten zulegen und weist ca. 500 Abonnenten mehr aus. Die Aboauflage liegt nun bei etwa 1.800 Exemplaren.

Buffed musste zwar im Einzelhandel Federn lassen, baut die Zahl ihrer Abonnenten aber weiterhin aus, über 600 konnten hinzugewonnen werden. Mittlerweile beziehen fast 5.500 Leser ihre Buffed im Abo.

Die CBS ist im Einzelhandel zwar fast stabil, im Abo ging’s um gut 21% nach unten auf 21.595. Den entgegengesetzten Trend gibt es bei der GameStar zu beobachten. Minimale Verluste bei den Abonnenten von knapp 3% (allerdings Marke von 60.000 nach unten durchschritten), satte Verluste am Kiosk: -30% auf knapp 74.000 Exemplare. Die sonstigen Verkäufe sind wieder verschwunden.

Die GamePro verzeichnet weiterhin ein für Außenstehende nicht nachvollziehbares Wachstum bei den Abonnenten, +12% auf 11.365.

Games Aktuell schlägt sich ebenfalls gut, +34% auf etwa 3.100 Exemplare. Um fast 30% hat Computec die Druckauflage zurückgefahren. Ähnliches hat sich auch bei der PC Action abgespielt, allerdings liegt deren Druckauflage immer noch etwas über Games Aktuell-Niveau, obwohl bei Hefte laut IVW praktisch gleich aufliegen.

Relativ wacker gehalten hat sich die PC Games am Kiosk, nur knapp 4% Verlust. Das große Minus von mehr als 17% bei den Gesamtverkäufen entstand vor allen Dingen durch das komplette Streichen der Bordexemplare. Allerdings haben sich auch 15% der Abonnenten verabschiedet. Dass die Druckauflage „nur“ um 20% gesunken ist, dürfte vor allem daran liegen, dass es von der PC Games immer noch sehr viele Heftvarianten gibt (Magazin, DVD, Extended, Premium, Extraklasse).

Bei der play3 schmelzen die aus den vielen Vorgängerheften zusammengesammelten Abonnenten weiterhin ab, es geht um knapp 10% auf eine immer noch sehr ansehnliche Zahl von 8.200 Abonnenten hinab.

Ein letzter Blick noch auf die SFT:
Dicke Minuszeichen, wohin man auch sieht, beispielsweise -40% im Einzelverkauf. Wie es Stern und Focus dieser Tage formulieren würden, die Auflage muss Geld machen und nicht auf bestimmten Marken liegen: SFT führt Lesezirkel und Bordexemplare stark zurück.

IVW-Zahlen IV/2009 – Erdrutsch bei PC Action

Der fröhliche freie Fall geht weiter, auch für das abgelaufene vierte Quartal gibt es nicht allzu viel Positives zu berichten, die Zahlen im Überblick:

Verkaufte Auflage IV/2009:
(Vergleich mit IV/2008)

Computer Bild Spiele: 274.451
(-4,0% / -11.568 Exemplare)

Game Master: 38.115
(-11,1% / -4.747 Exemplare)

GamePro: 34.836
(-3,2% / -1.141 Exemplare)

GameStar: 133.210
(-22,5% / -38.656 Exemplare)

PC Action: 34.439
(-38,5% / -21.596 Exemplare)

PC Games: 100.493
(-17,7% / -21.663 Exemplare)

PC Games Hardware: 49.040
(-29,3% / -20.300 Exemplare)

SFT: 120.804
(-33,0% / -59.562 Exemplare)

Der Rest:
360 Live, Buffed, Games Aktuell, N-Zone, play3, Wii Magazin und Xbox Games melden nicht vorab. Die Zahlen folgen wie üblich eine Woche später mit der Analyse.

IVW-Zahlen III/2009 – Zwischen Bangen und Hoffen

Wie an dieser Stelle üblich, zunächst einmal die Nachreichung der IVW-Zahlen der Spielehefte, die nicht vorab melden. Ein Heft fehlt allerdings, das einzige meistverkaufte monatliche Nintendo-Magazin Deutschlands N-Zone ist nicht dabei. Computec war er scheinbar leid die sinkenden Zahlen der Öffentlichkeit weiter präsentieren zu müssen und hat die IVW-Mitgliedschaft kurzerhand zum 30. September beendet. Man darf gespannt sein, ob die Verlagsangaben zur verkaufen Auflage der N-Zone einen ähnlichen Sprung hinlegen, wie Anfang des Jahres nach dem IVW-Austritt von Widescreen-Vision.

Verkaufte Auflage III/2009:
(Vergleich mit III/2008)

360 Live: 12.193
(+5,79% / +667 Exemplare)

Wii Magazin: 24.418
(kein Vorjahresquartal möglich)

Xbox Games (XBG): 26.549
(kein Vorjahresquartal möglich)

Vergleich mit Vorquartal

An dieser Stelle zeigt sich recht schön, warum man die Vergleiche stets mit dem Vorjahr und nicht mit dem Vorquartal zieht. So ist die 360 Live im 3. Quartal traditionell extrem schwach. Das hat zur Folge, dass es im Vergleich mit dem 2. Quartal 2009 einen massiven Einbruch um 30% gibt – von knapp 17.600 runter auf ca. 12.200.

Computec tritt weiterhin massiv auf die Kostenbremse: Dies hat zur Folge, dass die Zahl der Freiexemplare sämtlicher Computec-Zeitschriften auf etwa 300-600 Stück eingedampft wird. Bei der Games Aktuell gibt es 50% weniger Freiexemplare, bei Buffed sind es gar 80%.

-Im Vergleich zum Vorquartal verliert Buffed leicht an Auflage (-2,75%), kann aber 6% bei den Abonnenten zulegen.
-Games Aktuell kann bei den Gesamtverkäufen 13% zulegen. Die Zahl der Abonnenten steigt von 2.000 auf 3.200 oder gut um 60%. Vor noch nicht allzu langer Zeit führte man die Abomöglichkeit für die sehr preiswerte Magazin-Variante ein.

-PC Action stagniert mehr oder weniger bei einem Minus von 1,5%

-Nahezu unverändert sind die Gesamtverkaufszahlen der PC Games (-0,1%). Interessant ist jedoch der Blick in die detaillierten Zahlen. Die 11.000 sonstigen Verkäufe sind wieder weg, am Kiosk hat man 20% mehr abgesetzt. Die sonstigen Verkäufe von 2/09 sind praktisch 1:1 in den Kioskverkauf 3/09 von der Stückzahl gewandert.

-PC Games Hardware verliert 6%. Spannend wird hier, ob die Einstellung der Extended-Variante eine deutliche Reduzierung der Druckauflage mit sich bringen wird.

-Play3 legt 10% bei den Gesamtverkäufen zu. Das Minus bei den Abonnenten (3%) wird durch die Mehrverkäufe am Kiosk (+14%) kompensiert.

-Einen Scherbenhaufen darf Gründungschefredakteur Christian Müller zusammenfegen, wenn er seinen Posten bei der SFT wieder einnimmt. Immerhin keimt ein zartes Pflänzchen, am Kiosk konnten gut 6,5% mehr abgesetzt werden als noch im Quartal zuvor. Das ändert allerdings herzlich wenig an der Tatsache, dass noch immer weit mehr als die Hälfte der Auflage aus sonstigen Verkäufen und Bordexemplaren besteht.

Einen Grund zur Freude gibt es bei LiveEmotion. Das Wii Magazin konnte 7% mehr Hefte am Kiosk absetzen, die Xbox Games sogar 11%. Einen kleinen Beitrag dürfte hier auch das Verschwinden von Computecs X3 als Monatsmagazin geleistet haben. Bei den Abonnentenzahlen gibt es einigen Hickhack. 17% mehr Abonnenten fürs Wii Magazin. Bedenken muss man hier allerdings, dass der Sprung von 239 auf 280 Abonnenten wirklich kein Gewicht hat. Genauso wenig, wie das „oh Gott, oh Gott!“ Minus von mehr als 50% bei den Xbox Games-Abonnenten. Von 311 geht es auf 153 runter.

Allgemein scheint man dem Thema Abonnenten bei LiveEmotion keine große Bedeutung zuzumessen. Die Prämien sind ein Witz, was sich bei entsprechend anderen Vorteilen noch verschmerzen ließe. Allerdings kommt das Heft weder günstiger, noch merklich eher, noch sicher verpackt nach Hause. Dafür kommt es ggf. sehr lange. Angeboten wird nur ein Zweijahresabo, welches sich auch automatisch um ein weiteres Jahr verlängert, wenn es nicht drei Monate vor Ablauf gekündigt wird. Diese Bedingungen sind nicht mehr zeitgemäß.

Wenig Glück hat man derzeit mit dem beigelegten Plastikspielzeug bei Paninis Game Master, es geht um 13% nach unten. Einzig die Zahl der Abonnenten steigt an, was darauf zurückzuführen sein dürfte, dass man seit kurzem die Abomöglichkeit im Heft auch bewirbt.

Als großer Gewinner sehen darf man sich bei Axel Springer. Über das kleine Minus bei den Abos der Computer Bild Spiele von 3% tröstet ein Zuwachs am Kiosk von 23% oder 45.000 Exemplare mehr als hinweg.

Bleibt am Ende nur noch der Blick zu IDG:
-Die GS verliert am Kiosk 0,1%, bei dem Abos gibt es Plus von 1,75% und die sonstigen Verkäufe sind keine Erwähnung mehr wert.

-Die GamePro kann um 5% zulegen und das, obwohl sie am Kiosk sogar ein paar Hefte weniger als im Quartal zuvor verkauft hat. Verantwortlich ist dafür ein Abonnentenzuwachs von 14% auf nun 12.400 Exemplare. War das Aboverkaufen auf der der GamesCom wohl erfolgreich oder hat jemand eine bessere Erklärung parat?

Die hübsche Gesamtübersicht inkl. Abonnentenzahl und Druckauflage, gibt es wie üblich auf evil.to bei den IVW-Zahlen. Die Quelle ist wie immer ivw.eu.


Abseits des IVW-Themas möchte an dieser Stelle noch den Angehörigen von Thomas Weiß mein tiefes Mitgefühl aussprechen. Thomas Weiß ist vergangene Woche verstorben. Ruhe in Frieden.

IVW-Zahlen III/2009 – Im Süden nichts Neues

Fast, denn die Computer Bild Spiele kann ein überraschendes Plus von über 10% aufweisen. Die IVW-Zahlen der Spielehefte fürs III. Quartal 2009 im Überblick.

Verkaufte Auflage III/2009:
(Vergleich mit III/2008)

Computer Bild Spiele: 264.263
(+11,8% / +27.893 Exemplare)

Game Master: 39.395
(-18,0% / -8.623 Exemplare)

GamePro: 33.327
(-13,8% / -5.322 Exemplare)

GameStar: 142.428
(-18,0% / -31.200 Exemplare)

PC Action: 40.789
(-31,5% / -18.736 Exemplare)

PC Games: 100.475
(-20,9% / -26.544 Exemplare)

PC Games Hardware: 56.124
(-20,6% / -14.522 Exemplare)

SFT: 126.492
(-30,4% / -55.369 Exemplare)

Der Rest:
360 Live, Buffed, Games Aktuell, N-Zone, play3, Wii Magazin und Xbox Games melden nicht vorab. Die Zahlen folgen wie üblich eine Woche später.

Update:

buffed: 52.697
(+1,1% / +580 Exemplare)

Games aktuell: 37.935
(-19,5% / -9.239 Exemplare)

Play3: 39.128
(-12% / -5.578 Exemplare)