Blätterwald #15 vom 06. Februar 2009

Computec:
Update: 10.02.2009
Maik Bütefür ist mehreren nicht genannten Quellen zu folge seit Ende letzter Woche nicht mehr bei der play3 bzw. bei Computec.

Weitere Infos folgen sobald offizielle Stellungnahmen vorliegen.

Computecs Gamesshop Sqoops dicht
Und da war am 03. Februar Schluss mit Shopping. Man kann nicht behaupten, Computec hätte nicht ausreichend Werbung für Sqoops gemacht. Genützt hat dies alles nichts, per Adhoc-Meldung wurde das Aus verkündet.

Die Forenreaktionen sind ernüchternd:

Gut zu wissen, diese penetrante Werbung auf Computec-DVDs nervt schon seit Jahren. Teilweise konnte man sie weder abbrechen noch überspringen. (silencer1)

Seht ihr die Tränen in meinem Gesicht: :) ? (dsr159)

d.h.: ein nervender Trailer weniger auf der DVD. :ugly: (crackajack)

+ ein bisschen Schleichwerb … *hust* … ich meinte natürlich Service-Dienstleistung weniger auf der Webseite.

edit: Tut mir natürlich trotzdem leid für die Angestellten des Unternehmens. (SoSchautsAus)

vielleicht besinnt man sich künftig wieder auf das kerngeschäft, nämlich magazine.
wünschenswert wärs jedenfalls. (Bonkic)

und weniger eigenwerbung im heft.. :ugly: (Huskyboy)

Quelle: Videogameszone.de, pcgames.de

Fragt sich, ob das Marketing immer so sinnvoll eingesetzt wurde…

Wenig Mitleid haben auch die Kollegen von BooCompany.

Computec weiter im Minus
Noch eine Adhoc-Meldung. Diesmal geht’s um das vorläufige Konzernergebnis. Unterm Strich kommt ein Minus von 1,0 Mio. Euro heraus. Sqoops sei Dank.

Play3 zieht Preis an
Von einer schlechten Meldung zur nächsten: Play3 kostet ab März wahrscheinlich € 5,50. Im Aboshop wurde der Preis für ein Jahresabo von € 59,50 auf 63 Euro angehoben.

N-Zone ist das meistverkaufte monatliche Nintendo-Magazin
Kein Witz, das Heftcover wurde in den Mediadaten angepasst. Das Spiel mit der Nr. 1-Position wird ins Absurdum geführt. Wii Player ist wahrscheinlich auch das meistverkaufte dreimonatliche Nintendo-Magazin, da braucht’s nicht mal die IVW für. ;)

PC Games Hardware Premium senkt den Preis einmalig
Und zwar von € 9,99 auf € 8,99. Dafür gibt es keine Silbertüte mehr und das Extraheft wird ins Heft geklebt. Die 32 Extraseiten zu WoW werden hinter den 32 Extraseiten des Extended-Teil platziert. Damit hat das Heft seinen ursprünglichen Heftumfang von ca. 200 Seiten sogar übertroffen.

IDG:
Neues Papier für GamePro und GameStar
Beide Hefte werden ab den aktuellen Ausgaben 03/2009 auf ein etwas glatteres und glänzenderes Papier gedruckt.

Weitere Verlage:
Raptor mit neuer Webseite
Raptor Publishing hat nach langem Kampf seine Webseite überarbeitet. Man bleibt der Tradition treu, alles ist wieder nur zu einem Viertel fertig. Immerhin, für Mitte Februar ist eine neue Level 1-Ausgabe angekündigt.

Verlagsunion/Papercut verbreitern „Marken“-Zahl ihrer Poster- und Heftreihen
Nach »TV Heroes präsentiert Nationaler Pokédex-Poster« und »TV Magic präsentiert Naruto« im Oktober 2008, »Games Magic präsentiert World of Warcraft« im November 2008 folgten in den vergangen Tagen »TV Megastars präsentiert Pokémon Pokédex für Alima Poster«, »Game Power präsentiert Poké-Master« und heute nun »TV Master präsentiert Pokémon Poké-Dex Magazin«.

Auf das euch die Ideen nie ausgehen werden, ihr irgendwann merkt, dass „Posters“ nicht die korrekte Pluralbildung von Poster ist und die Hefte in Großbritannien, nicht Grossbritannien gedruckt werden. Ach was sag ich, »TV Mania« steht ja schon in den Startlöchern…

41 Antworten zu „Blätterwald #15 vom 06. Februar 2009“

  1. Blah sagt:

    Computec schießt Sqoops ab. Naja, eine gute Sache für den Verlag: Die etlichen Seiten Werbung werden komplett eingespart. Was das allein an Kosten senkt … ;)

  2. Gabumon sagt:

    Die Frage ist eher, mit was füllt man die seiten dann auf? Andere Eigenwerbung? Werbung?

    Inhalt?

  3. Falconer sagt:

    Computec ist in den Online-Spielemarkt eingetreten. Erste Werbekostproben gibt es bereits in den aktuellen Heften.

  4. Evil sagt:

    Man erschließt sich doch jetzt die Onlinegames. Da kann man nun ganz viele Advertorials machen. ;)

    In der aktuellen play3 ist ein „Newsartikel“, bei dem mir das Wort „Anzeige“ gar nicht beim ersten Durchblättern aufgefallen ist…

  5. sirteen sagt:

    Ich hasse Computec, ich hasse Computec!!! Nur weil die wieder mal(!) was in den Sand gesetzt haben, ziehen die den Preis von play³. Und kurz vorher senken sie noch den von Wii Player – wobei das noch so ein unnützies Heft ist…

    Aufwachen, Chefetage!

  6. Gabumon sagt:

    Computec zieht den preis von allen Heften an, ausser den der Casualhefte, die laufen scheinbar eh nicht.. denen würd ne preiserhöhung vollkommen das genick brechen

    allerdings ist die aktuelle PCAction nicht mal soooo schlecht, auch wenn man sofort erkennt wenn ein „NichtPCAction“ Redakteur was geschrieben hat..

  7. DonVito sagt:

    In Computecs Verlagsgebäude weht zunehmend ein rauher Wind. Jo und Harald mussten gehen und jetzt traf es auch noch einen weiteren leitenden Angestellten (Maik Bütefür). Bestätigung von offizieller Seite steht noch aus. Auf play vanilla tut sich auch nichts mehr. Wurde da die Redaktion bei der Umzugsaktion gleich mit aussortiert?

  8. Gabumon sagt:

    klar, Computec macht verlust und zwar nicht zu knapp

    dazu ist der Markt im eimer, Computec hat auch noch nurnoch diese Magazine die verlust machen, die MÜSSEN sparen

  9. sirteen sagt:

    WAS?! Wer sagt denn, dass Maik gehen muss? Er ist doch bloß nicht mehr Leitender der X3.

  10. Falconer sagt:

    @DonVito
    Nenn mal bitte Deine Quelle in Sachen Maik Bütefür… Wie sirteen schon richtig schreibt, ging es hier doch bloß um die X3-Leitung. Maik ist weiterhin Leitender bei der play³.

  11. Evil sagt:

    @Falconer: Man nennt seine Quellen nicht. Sonst bekommt man solche Infos einmal und nie wieder.

  12. @Evil sagt:

    Hast Ja recht. Aber hier gehe ich von einer Falschmeldung aus. Wenn Du das korrigierst, komme ich ins Grübeln.

  13. Falconer sagt:

    Mein Grübeln in Sachen Bütefür weicht vollends… Das play³-Impressum 02/2009 war wohl kein Fehler…

  14. Evil sagt:

    Bei der Ausgabe 02/2009 ist wohl einfach das Impressum des Horror-Sonderhefts reingerutscht. Kann passieren.

    Aber wie Solidus_Dave bei VGZ geschrieben hat, steht bei Maik „ex-Play3“ im PSN…

  15. Patrick Köllner sagt:

    Das mit dem negativen Konzernergebnis von 1 Mio. erinnert mich irgendwie an den Herbst 2007 …

  16. Matthias Eckert sagt:

    @Patrick Köllner:
    Da klingelt bei mir auch etwas ;-)

  17. sirteen sagt:

    Also ich glaube das Impressum der 2/2009 war einfach bloß ein Fehler – schau dir mal die Freien Mitarbeieter an und vergleiche mit 3/2009.

  18. rotfuchs sagt:

    Wenigstens ist jetzt endlich Schluss mit der aggressiven sqoops Werbung, die ging mir schon seit einiger Zeit auf die Nerven. Doomster hat es dann natürlich auch erwischt.

    Die Preise waren im Onlineshop aber auch astronomisch, da hilft auch kein Klicki-Bunti Flashmenü oder 5Euro Gutscheine.

  19. Horst sagt:

    Bekannte Gesichter Knall auf Fall rauszuschmeißen und zugleich den Heftpreis zu erhöhen scheint das neue Erfolgsrezept von Computec zu sein. Klingt nach ’nem super Plan! :)

  20. Rodon sagt:

    Nicht zu vergessen mit den neuen Copy&Paste-Artikeln, die man natürlich anpasst, um den Heften ihre Identität zu erhalten. So wird aus ein „Das Spiel ist ungeschnitten ab 18“ aus der PCG ein „Das Spiel ist ungeschnitten ab 18, hurra!“ in der PCA. So sieht die neue Computec-Welt in 2009 aus.

  21. Patrick Köllner sagt:

    @Matthias Eckert: Sind sicher wieder alles nur Gerüchte … ;-)

  22. Gabumon sagt:

    naja umgeschrieben für heftidentität halte ich für ein gerücht

    Artikel die in mehreren heften sind lesen sich alle absolut gleich, und die hauen komplett aus dem Stil raus

    Allerdings muss ich sagen das mir der Schrott des Monats artikel in der PCA sehr gut gefällt, da hat sich nen „neuer“ gut eingefunden

  23. Stargaze sagt:

    Mit den „Berichten“ zu Online Spielen geht es schon los: In der aktuellen X3 findet sich eine „News“ wie toll doch das (übC exklusive) Snowboud Onlne ist und man solle doch mal reinscheuen. Ein Hinweis auf die Verbindung von Snowbound und Computec oder gar eine Beschriftung als Anzeige / Werbung wird natürlich verzichtet.

  24. Evil sagt:

    Doch, das Wort „ANZEIGE“ befindet sich bei der X3 mit Hellgrün auf ganz Hellgrün geschrieben, rechts am Rand…

    Bei der neuen Games Aktuell hat man das Wort allerdings vergessen.

  25. Gabumon sagt:

    „vergessen“

    wie es die Bild auch mal „vergisst“

  26. blub sagt:

    das ist ein verstoss gegen deutsches Presserecht. das wort anzeige muss klar und deutlich erkennbar sein! wer will kann computec ja anzeigen.

  27. Matthias Eckert sagt:

    @Evil: Gibt es zwischenzeitlich Neues zum Verbleib von Maik Bütefür?

  28. Evil sagt:

    Ich hab leider nichts Neues gehört…

  29. Mr. GG sagt:

    Egal, ob man Squoops mochte oder nicht: Print stirbt, da musste man sich eben nach teilweise kuriosen und nervigen Querfinanzierungsmethoden umschauen. Zumal Computec eine AG ist, die Gewinne machen MUSS!
    Schade um Sqoops, schade um Computec, schade um die Redakteure. Mir tun die Übriggebliebenen leid!

  30. Falconer sagt:

    Bei allem negativen über Computec… Der neue Online-Auftritt der PCAction ist ziemlich gut gelungen.

  31. Don Fishli sagt:

    @Mr GG
    Ich glaube aber, dass solche anderweitige Projekte wie ein Onlineshop eher negativ auf das Kerngeschäft auswirken, in dem Falle dem Verkauf von Videospielheften. Läufts Sqoops nicht, müssen die Hefte den Verlust mittragen…

  32. Mr. GG sagt:

    ja und nein. sollten die hefte schlecht laufen, könnte das „nebengeschäft“ diese verluste ausgleichen – deswegen wurden sie wohl gestartet. natürlich haben die wenigs bis nichts mit der kernkompetenz zu tun, aber das muss ja nicht unbedingt schlecht sein.

    warum verkauft tchibo klamotten und kochtöpfe? weil das kerngeschäft (kaffee) nicht mehr steigerungsfähig und/oder auf dem absteigenden ast war.

    von printprodukten lässt es sich heutzutage kaum/schwer leben, das zeigt dieser blog ja eindeutig. und die nachrichten bestätigen das ja tag ein, tagaus.

  33. Gabumon sagt:

    naja aber sinnlos geld verpulvern kann auch nicht die lösung sein

    Computec hätte sehen müssen das sich das nicht lohnt, schon bei der preiskalkulation lag sqoops schon teurer als Amazon oder ähnliche firmen, warum also da bestellen wenns woanders günstiger ist..

    klar kann man nicht mehr nur vom kerngeschäft leben, aber es bringt nichts mit „nebengeschäft“ den verlust noch zu vergrößern

  34. Mr. GG sagt:

    tja, wer mit dem rücken zur wand steht, sucht verzweifelt nach dem rettenden ast. oder versucht innovativ und risikofreudig zu sein. das kann man drehen wie mann will.

  35. Blah sagt:

    Der einfachste Weg wäre es, die Onlineportale zu monetarisieren – ich sehe da den größten Kritik- und Ansatzpunkt bei Computec. Sie haben mit PCGames.de und vor allem Buffed.de zwei sehr reichweitenstarke Portale, bekommen die Werbung darauf aber einfach nicht verkauft … was mir ein absolutes Rätsel ist.

    Das Bittere daran: Buffed ist richtig gut. Und vor allem richtig groß. Nur wenn man damit kein Geld verdient, ist Reichweite problematisch – denn die kostet ja auch Geld.

    Ich versteh‘ schon nicht, warum Computec die Websites von einem 08/15-Vermarkter exklusiv vermarkten lässt – IDG macht mit Gamestar.de / Gamepro.de vor, dass man solche Portale auch einigermaßen vermarkten kann. Und genug Vertriebler sollte Computec laut Impressum ja haben … mir bleibt ein Rätsel, warum sie’s nicht einfach machen.

  36. anonym sagt:

    @blah

    interactive media macht den vertrieb für die online-seiten von computec , und die sind bstimmt kein 08/15, eher einer der top5 in D. Nur weil bei gamestar.de die seiten voll sind mit werbung, verdienen die noch immer nicht viel geld damit. cpo ist das stichwort. da komen dann auch gerne preise von 10cent/tausend werbeeinblendungen raus. kann man dann gerne hochrechnen. internet bringt leider noch kein geld. aber kommt noch

  37. Evil sagt:

    Bei allem negativen über Computec… Der neue Online-Auftritt der PCAction ist ziemlich gut gelungen.

    Mittlerweile läuft er auch gut. Muss zugeben, dass mich der Relaunch positiv überrascht hat.

    Als ich allerdings die Seite mit dem IE7 mal aufgerufen hab und mir sofort eine Layer-Werbung entgegen kam, musste ich mich spontan gestraft fühlen…

  38. Alkatei sagt:

    Ist denn schon klar, wer Maiks Nachfolge als Leitender bei der play3 antritt?

  39. Evil sagt:

    Jetzt steht Thorsten Küchler als Redaktionsleiter drin, einen leitenden Redakteur gibt es in play3 04/2009 nicht.

  40. Gabumon sagt:

    Chefredaktion für alle 4 Magazine ist Petra Fröhlich, Leitende gibts da glaub ich garnicht mehr

  41. Evil sagt:

    Das stimmt so nicht ;)

    Florian Brich und Petra Fröhlich sind die Objektleiter der Games Group, der Redaktionsleiter ist Thorsten Küchler und der stellv. Redaktionsleiter ist Wolfgang Fischer.

Kommentar hinterlassen

Formatierungshilfe:
<blockquote>Zitat</blockquote>

Avatar gefällig?
Kurz mit beliebiger Mailadresse bei Gravatar anmelden.

Bitte beachten:
Sofern die Kommentarmoderation aktiviert ist, erscheint der Beitrag erst nach seiner Freischaltung.

Kommentare mit mehr als zwei Links müssen freigeschaltet werden. Das Feld "Webseite" bitte nur bei Bedarf ausfüllen.

Bitte folgende Aufgabe lösen (Spamschutz): Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.