IVW-Zahlen II/2009 – Detaileinblick

Man hätte es kaum für möglich gehalten, mit 360 Live ist aber noch ein Magazin mit positiver Verkaufszahlenentwicklung im Vergleich zum Vorjahr aufgetaucht.

Verkaufte Auflage II/2009:
(Vergleich mit II/2008)

360 Live: 17.593
(+8.30% / +1.348 Exemplare)

Wii Magazin: 23.149
(kein Vorjahresquartal möglich)

Xbox Games (XBG): 24.328
(kein Vorjahresquartal möglich)

Vergleich mit Vorquartal

Weil auch immer wieder der Vergleich mit dem Vorquartal (I/09) gewünscht wird, ein paar Zahlen:

Buffed konnte 25% mehr im als im 1. Quartal absetzen, 360 Live 17% und PC Action erholt sich mit knapp +8% vom Rekordtief. Das war’s mit den Pluszeichen.

Game Master stagniert (-1%), GameStar und Wii Magazin geben mit -5% bzw. -6% minimal ab und gehören damit auch noch zu den „Gewinnern“.

Mittlerere Verlierer: PC Games Hardware -11%, Xbox Games -13%, Games Aktuell -14%, sowie GamePro, N-Zone, und Play3 mit jeweils ca. -15%,

Zu den großen Verlierern zählt die Computer Bild Spiele, die 23% abgeben darf. Mit -18% bezogen auf die Gesamtverkäufe sieht die PC Games nicht so dramatisch aus. Schlimm wird’s erst, wenn man in die Details blickt. Computecs Lifestyletechnik-Titel SFT verliert 20% seiner Gesamtauflage.

Sonstige Verkäufe

Die PC Games-Auflage wurde mit knapp 11.000 sonstigen Verkäufen über die psychologische Marke von 100.000 Exemplare gehievt.

Im Einzelhandel musste die PC Games besonders stark bluten und verlor dort 35% ihrer Käufer. Nur noch etwa 58.000 Käufer ließen sich im zweiten Quartal pro Monat am Kiosk blicken. Im ersten waren es noch 90.000. Spannend ist hier die Frage, wie wirtschaftlich es ist die 58.000 verkauften Exemplare über vier Varianten (DVD, Extended, Magazin, Premium) zu verteilen.

Computecs Lifestyletechnik-Titel SFT verliert 20% seiner Gesamtauflage. Die Zusammensetzung bleibt dabei sehr ungesund. Kiosk- und Aboverkäufe kommen nur noch auf 50.880 Exemplare, das sind noch mal fast 10.000 Hefte weniger als im 1. Quartal. Die mehr oder weniger verschenkten Exemplare aus Lesezirkel, Bordexemplaren und sonstigen Verkäufen steuern 79.000 Hefte zur verkauften Auflage bei.

LiveEmotion bleibt sich treu, Wii Magazin hat unverändert 5.300 sonstige Verkäufe, Xbox Games 4.100. Auch nach Abzug selbiger liegt man dennoch weiterhin vor N-Zone und 360 Live.

Seit gut einem Jahr erhöht auch IDG dezent künstlich die GameStar-Auflage, aktuell sind es etwa 3.250 sonstige Verkäufe.

Die hübsche Gesamtübersicht inkl. Abonnentenzahl und Druckauflage, gibt es wie üblich auf evil.to bei den IVW-Zahlen. Die Quelle ist wie immer ivw.eu.

31 Antworten zu „IVW-Zahlen II/2009 – Detaileinblick“

  1. Don Fishli sagt:

    Eigenlob stinkt. Schon dreist wie im letzten Editorial die N-Zone als meiskverkauftes monatliches Magazin empfohlen wird. Natürlich, ist ja auch nicht schwer, gibt ja sonst keins. Aber inzwischen bei 15.000 Exemplaren angekommen, da muss man sich doch schon fragen, ob das nur am Internet liegt. Oder vielleicht doch eher am WIRKLICH meistgekauftesten Nintendo-Magazin?

  2. Bigmac sagt:

    was ist eigentlich ausd er gamesTM geworden? die hab ich schon seit ewigkeiten nicht mehr wahrgenommen, hab hier schon nach der einstellungsmeldung gesucht, aber nix gefunden.

  3. Evil sagt:

    gamesTM erscheint still und leise weiter, in zwei Wochen kommt die nächste Ausgabe. Und von da an soll es auch wieder monatlich sein… Wir werden sehen.

  4. Tüdelü sagt:

    nach dem die gamesTM mit diesen dummen klammern versehen wurde, und nciht mehr im „buchdruck“ ist, kaufe ich die leider auch nciht mehr.

    warum verschandeln alle die magazine?

    am blödesten fand ich die einstellung von EDGE .___.“

    gott sei dank gibt es noch GEE und M! :-)

  5. Evil sagt:

    warum verschandeln alle die magazine?

    Kostengründe. Eine Klebebindung ist teurer als Klammerheftung. Die GamesTM wird nicht so viel verkaufen, wie man sich zu Beginn erhoffte.

    am blödesten fand ich die einstellung von EDGE

    Die wird kaum jemand mitbekommen haben. Die deutsche EDGE hat sich so schlecht verkauft, da hätte die Druckerei die hübschen Hefte gleich im Papierkontainer abladen können. Wäre vermutlich einfacher und billiger gewesen.

  6. Gabumon sagt:

    die Computec zahlen sind ja mal wieder krass, vorallem das nurnoch 58000 Kioskkäufer da sind, und die sich auch noch auf 4 varianten verteilen, anstatt wie früher nur eine rauszubringen

    Die Extendet braucht doch kein mensch, das zusätzliche Papier kann man auch als PDF auf der DVD abladen und das normale heft mit 2 DVDs rausbringen, das spart im endeffekt noch geld weil man so blödsinn wie Premium und Magazin nicht mehr braucht

    3250 Exemplare würd ich jetzt nicht wirklich als Auflagenpushen sehen, das was mit der SFT gemacht wird dafür umso mehr, aber Computec kann ja nicht das Prestigeobjekt einstellen da kann man doch besser als der PCGames sparen..

  7. Tüdelü sagt:

    ich versteh leider nur nicht, warum „gute“ magazine (okay die deutsche edge war jetzt nicht iene glanzleistung) wie edge und gee sich in deutschland nicht verkaufen. ich versteh es einfach nicht. ich dachte deutsche wollen qualität, und die bekommen sie jawohl mit einer gee…

    außerdem weiß cih jetzt glaube ich zumindest warum die liveemotion titel so erfolgreich sind. das aktuelle wii magazin hat ganz 11 previews, viel weniger als viele andere spielemagazine. dafür aber geschätze 35 tests! (wenn nicht sogar mehr) vll wollen die „casual“-„wii“-fans eher eine art stiftung warentest haben als ein wir zeigen euch was so kommen könnte geblubber.

    hmpf…

    vielleicht sollte ich die gee mal abonieren damit die nicht auch zu grunde gehen, aber ich will eigentlich auf die neuen prämien warten, vll ist da ja ein schniecker schuber dabei wie bei geedisplay :D

  8. Antidote sagt:

    ich versteh leider nur nicht, warum “gute” magazine (okay die deutsche edge war jetzt nicht iene glanzleistung) wie edge und gee sich in deutschland nicht verkaufen. ich versteh es einfach nicht. ich dachte deutsche wollen qualität, und die bekommen sie jawohl mit einer gee…
    Mhh,
    die GEE mag ja qualitativ hochwertig sein, aber „Leser“ wie ich, die mit der alten PowerPlay, PlayTime, VideoGames… aufgewachsen sind wünschen sich auch was klassisches und Gee scheint eher einen „künstlerischen“ Anspruch zu haben, soweit ich das beurteilen kann.

  9. Tüdelü sagt:

    tut mir leid wenn ichdas jetzt mal so sage, aber die „alten“ sind ja nicht mehr da als leser. die zahlen sind ja rückläufig, und das nicht nur, weil keine neuen leser hinzukommen, sondern vorallem, weil die alten nicht mehr kaufen.

    und nein die GEE will keinen künstlerischen wert haben. nur die gee beitet mehr platz für reportagen und tests. previews sind erst gar nicht vorhanden. Gott sei dank! die braucht eh kein mensch. ich will ja nicht lesen, was VIELLEICHT in einem spiel dabei ist, sondern was TATSÄCHLICH da ist. und das kann man nur feststellen in einem test.

  10. dethforce sagt:

    sehe ich wie antidote, die GEE spricht mich überhaupt nicht an. das ist so als ob man lahmen deutschen emorock als rock n roll verkaufen will. das ganze drumherum hebt mich nicht an, finde ich sogar richtig uninteressant und aktuelle spiele oder damit verbundene reportagen sucht man in dem mag vergeblich. und das layout finde ich auch schnarchlangweilig.

  11. Bigmac sagt:

    ja kann da für mich als altem leser auch nur dafür sprechen, dass ich mit gee nix anfangen kann. ich glaube auch nicht, dass die alten nicht mehr kaufen. der spieleraltersdurchschnitt steigt auch seit jahren stetig, so viele leute stellen ihr hobby von heute auf morgen auch nicht ein. klar die alten nintendo spiele kauft man vlt nicht mehr, aber mittlerweile richten sich die meisten spiele doch ohnehin an erwachsene.

  12. Tüdelü sagt:

    also die meisten spiele erscheinen für wii, und die zielen an die ganze familie. und die will bestimmt nicht irgendwelche vorschauen von spielen. zumal diese die nicht mal sooo genau kennt. sondern will wissen ob ihr neues wii sports top oder eher ein flop ist. das ist meiner meinung der grund warum das wii magazin auf platz eins steht. dazu kommt, das die familien sofort mit dem namen wissen was sie kaufen. denn unter einem wii magazin weiß ich sofort was ich da in der hand habe, als jetzt bei einer N-Zone, wo die Mutti und der Vatti nicht wissen wofür das N steht. Da hilft auch ein Mario nicht auf dem cover.

    Und die aussage, das vorallem PC-Spiele magazine nicht nur von erwachsene gekauft wird, frage ich mich von wem denn dann? Zwar bietet fast jedes pc spiel magazin eine reine magazin variante für jeden an. doch im kiosk und supermarkt liegt zumindest hier in OWL meißt nur die CD/DVD version, die ab 16(!!) ist. also eigentlich nur an die jungen erwachsenen und erwachsenen verkauft werden darf…

    Auch wenn die GEE nicht jeden anspricht( das hat die BRAND EINS am anfang auch niemanden), haben sie einen klaren vorteil gegenüber JEDEM anderem deutschen spiele magazin. Die Werbekunden! Und die sind diejenigen die entgültig darüber entscheiden ob ein magazin weiterläuft oder nicht.

    liebe grüße

  13. Evil sagt:

    Auch wenn die GEE nicht jeden anspricht( das hat die BRAND EINS am anfang auch niemanden), haben sie einen klaren vorteil gegenüber JEDEM anderem deutschen spiele magazin. Die Werbekunden! Und die sind diejenigen die entgültig darüber entscheiden ob ein magazin weiterläuft oder nicht.

    Ganz so pauschal lässt sich das auch nicht sagen.

    Die Play Games hatte als einziges BriStein (jetzt LiveEmotion) Magazin eine anständige Anzeigenbelegung und wurde trotzdem abgesägt. Xbox Games hingegen kommt auch als meistverkauftes Xbox-Magazin vom Anzeigenaufkommen auf keinen grünen Zweig und muss sich dort permanent 360 Live geschlagen geben.

    Wenn Anzeigen mangelware sind, kann man immer noch einen hohen Heftpreis ansetzen. Siehe Retro oder z. B. die ganzen Photoshop-Hefte, die momentan auf den Markt kommen.

  14. Tüdelü sagt:

    wobei ich bei retro im zeitalter von xbox arcade und virtual console nicht genau weiß warum die hersteller keine werbung für die spiele im retro heft bringen. das ist doch mit unter eine hauptzielgruppe. ich werde eh nicht immer ganz klar wann und weshalb ein spiel werbung bekommt oder nicht.

    vorallem jetzt mit monster hunter freedom unite für psp. so eine riesen werbe kampagne… obwohl sich das spiel NIEMALS in deutschland so gut verkaufen wird, das es sich rentiert. dafür fehlt einfach die grundlage, das die psp in deutschland nicht großartig verbreitet ist.

    und natürlich lässt sich das nicht sooo pauschal sagen mit den werbe kunden. aber eine gamestar oder pc games ohne werbekunden bzw nur wenigen? führt zu noch höheren preise. wer kauft denn bite eine gamestar für 6.99 oder mehr? eben…

    naja mal schauen wer sich im krieg durchsetzt.

    eben tüdelü mäßig xD

  15. Evil sagt:

    wer kauft denn bite eine gamestar für 6.99 oder mehr? eben…

    GameStar XL wandert auch für € 6,30 über die Ladentheke. Ist sicherlich nur eine Frage der Zeit, bis GameStar DVD und GameStar XL 5,50 bzw. 6,50 kosten. Computec ist mit Preisanpassungen etwas zügiger als IDG…

  16. Tüdelü sagt:

    zahlen dazu wären doch mal interessant. nicht immer nur diegesamte auflage. ich wette das sich die XL version am schlechtesten verkauft. (ausser den ausgaben wo eine gute vollversion dabei ist).

  17. Gabumon sagt:

    die Zahlen werden von der IVW nicht aufgesplittet, das zählt als eines, und die Verläge rücken damit nicht raus

    aber ich geh auch davon aus das sich die XL am schlechtesten verkauft, da eben dort meist eben keine Vollversion mehr bei ist, ausser dieser Ashampo(o) mist, ich seh dann auch nicht ein dafür nen € mehr auszugeben für zeug das mich garnicht intieressiert, ich kaufe ja selbst die DVD version nur wenn die Vollversion OK ist

    HDVideos guck ich eh nicht, zumal die meisten auch als Normalqualität videos auf der normalen DVD sind , und wenn überhaupt nur 1x, da lohnt der mehrpreis nicht, die Demos kann ich mir auch so ausm Netz laden und Patches brauch ich auch nicht

    hab eh langsam das gefühl das die XL DVD Sponsored by Ashampo ist

    bei Computec ist das nicht anders, neben den Zusätzlichen Demos und Bugfixes findet sich darauf meistens nur noch Mods zusätzlich und nen paar HiRes Videos, die in normaler qualität auch auf der Normales DVD ist, wobei die PCGamesE noch nen paar seiten zusätzlich hat, das ist immerhin mehr als die gamestar hat

    Genauso fragwürdig dürfte die PCAction mit Film sein, ich mein, ich hab nie einen gesehen der die Kauft, und da die PCAction eh schon bei 40000 ist, dürfte die zahl der Filmkäufer gravierend klein sein

  18. Evil sagt:

    Ich wäre mit Wetten dieser Art äußerst vorsichtig. Man bedenke, dass IDG auch mal nur noch das XL-Abo anbieten wollte — sicherlich nicht, weil die XL-Version so schlecht lief. ;)

  19. Tüdelü sagt:

    @evil vll wollten sie das ja, weil es mehr geld bringt? diese ashampoo werbung und die merhkosten. bringt doch kohle rein ^^

    ich glaube das bei der pc action der film dabei ist, weil er ja die auflage anfangst bei der sft angehoben hat. dumm nur das nciht einfach jeder schunt gekauft wird. ich meine irgendein z horror slasher film wo man titten sieht, passt zwar zur leserschaft aber ich kaufe mir dadurch keine pc action xD

  20. Evil sagt:

    Jede Heftversion kommt dich teurer zu stehen, weil du mehr drucken musst. Schließlich sollst du als Kunde die Wahl haben. War nur noch nicht ganz an der Zeit die 1-DVD-Version abzuschaffen, weswegen wohl ein Rückzieher gemacht wurde.

  21. Gabumon sagt:

    naja es ist aber z.b. auch garnicht leicht die 1CD version zu bekommen

    hier gibts fast nurnoch die 2CD version, manchmal auch die ohne datenträger

    die 1CD version hat hier nurnoch 1 laden, und da höchstens mal eine von, da muss ich also flott sein wenn ich die XL nicht brauch sonst ist die nämlich weg

    diesmal war sie schon weg, aber ich brauchte nur die Unplugged da ich Pacific Fighters eh habe und zwar für 2€ gekauft :D

  22. Tüdelü sagt:

    Wie siehts eigentlich bei der ConsolPLus aus?

    Die Wandeln sich gerade zu einem echten geheimtipp ^^

    Liebe Grüße

  23. Evil sagt:

    Gibt nichts Aktuelles. Die Verlagsangaben kommen immer ne Weile nach den IVW-Zahlen.

  24. Tüdelü sagt:

    Ui, das ist doof, das heisst ja nichts gutes. ein magazin das nicht offiziell bei der IVW ist, gibt es das eigentlich noch ;- )

    woher kommen dann die werbekunden? haben die WErbekunden? ;- )

    ach die sollen doch bitte spiele als abo prämien anbieten, dann gehtz auch bergauf ;- )

    liebe grüße

  25. Blah sagt:

    > vorallem jetzt mit monster hunter freedom
    > unite für psp. so eine riesen werbekampagne…
    > obwohl sich das spiel NIEMALS in deutschland
    > so gut verkaufen wird, das es sich rentiert.

    Naja, die Werbekampagne kommt auch von Sony und nicht von Capcom und dient wohl mehr oder weniger dazu, nochmal die Aufmerksamkeit auf das Gerät zu bringen. Im Sinne von „noch nicht tot, kommen doch noch Spiele für“. Dass man für eine solche Kampagne aber auch besser andere Spiele nehmen sollte als Monster Hunter, ist eine andere Geschichte …

  26. Tüdelü sagt:

    was hat das mit der consolplus zutun? xD

  27. Bluntman sagt:

    Hab mir kürzlich zum ersten Mal das Wii Magazin gekauft und bin wirklich positiv überrascht. Ordentlich geschrieben, ordentliche Bilder, ordentliches Layout, ordentlicher Preis. Stammleser +1. Und der Spiele-Index inkl. Wertungen am Ende ist einfach großartig!

  28. Tüdelü sagt:

    LiveEmotion ist einfach Kundenfreundlich. ich kaufe mir auch nur noch die Xbox Games, wenn es um meine xbox geht ^.-

  29. Tüdelü sagt:

    mir fällt gerade auf wo ist denn bitte die games tm?

  30. Evil sagt:

    Nirgends ;)
    Meldet nicht, so wie viele andere Hefte.

  31. RobertD sagt:

    Hallo, ich bin auch ein leser der alten Magazine. Angefangen habe ich mit der Video Games, Gamers, MegaFun etc. dann mitte der 90ziger PC angeschafft, bis Ende der 90ziger PC Games Leser.
    Danach habe ich das Interesse an Computerspielen teilweise verloren. Bin aber seit 07 regelmäßiger GEE Leser.
    Das HEFT spricht mich an, vom Layout bis zu den Reportagen stimmt alles. Ich verstehe nicht warum so ein hochwertiges Magazin hier so schlecht wegkommt? Als Hardcore Gamer würde ich von einem GamingMag vielleicht etwas anderes erwarten, aber für Leute die auch mal über den Tellerrand schauen und sich für andere Facetten der elektronischen Kultur interessieren, ist die GEE genau das richtige.

Kommentar hinterlassen

Formatierungshilfe:
<blockquote>Zitat</blockquote>

Avatar gefällig?
Kurz mit beliebiger Mailadresse bei Gravatar anmelden.

Bitte beachten:
Sofern die Kommentarmoderation aktiviert ist, erscheint der Beitrag erst nach seiner Freischaltung.

Kommentare mit mehr als zwei Links müssen freigeschaltet werden. Das Feld "Webseite" bitte nur bei Bedarf ausfüllen.

Bitte folgende Aufgabe lösen (Spamschutz): Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.