IVW-Zahlen IV/2010 – Grüne Vorzeichen für play3

Der Start ins neue Jahr beginnt positiv, zumindest, wenn man PC Games, PC Games Hardware oder play3 heißt. Hat das Kind hingegen den Namen Computer Bild Spiele, Games Aktuell oder GamePro, beginnt das neue Jahr leicht verkatert. Die Zahlen:

Verkaufte Auflage IV/2010:
(Vergleich mit IV/2009)

Buffed: 43.886
(-0,3% / -136 Exemplare)

Computer Bild Spiele: 216.614
(-21,1% / -57.837 Exemplare)

Games Aktuell: 27.773
(-16,2% / -5.578 Exemplare)

GamePro: 26.680
(-23,4% / -8.156 Exemplare)

GameStar: 118.590
(-11,0% / -14.620 Exemplare)

PC Games: 103.689
(+3,2% / +3.196 Exemplare)

PC Games Hardware: 52.360
(+6,8% / + 3.320 Exemplare)

play3: 37.515
(+12,7% / +4.238 Exemplare)

SFT: 100.402
(-16,9% / -20.402 Exemplare)

Quelle: VDZ/Verlagsangaben

Wie üblich, fehlen ein paar Kandidaten:
360 Live, Xbox Games, Wii Magazin und PC Action – diese veröffentlichen keine Zahlen vorab. Von Paninis Game Master gibt es dieses Mal auch noch nichts.

12 Antworten zu „IVW-Zahlen IV/2010 – Grüne Vorzeichen für play3“

  1. Gabumon sagt:

    Wieviele Sonstige Verkäufe die PCGames wohl dieses mal hat?..

  2. collector sagt:

    Da sieht man mal wieder, daß der GamePro-Relaunch der größte Mist war. Lange wirds die wohl nicht mehr machen.

    • Gabumon sagt:

      Nächstes Quartal wird man wohl auch die Auswirkungen des Gamestar Relaunches mitbekommen, viele Leser haben dem Heft wohl 2 Ausgaben zeitgegeben.. die sind jetzt um..

    • Triforce sagt:

      Hallo, gamersince1984!

  3. Alkatei sagt:

    Vollkommen zurecht hat die Play3 ihre Zahlen steigern können. Ein zurzeit wirklich tolles Heft, dem ich mittlerweile den beiden IDG Heften (jetzt ja sogar 3) locker den Vorzug gewähre.

  4. collector sagt:

    IDG-Magazine sind nur noch was für Leute, die auf Blockbuster stehen und sich von den Branchengrößen einlullen lassen wollen.

  5. Rodon sagt:

    Ob es überhaupt noch nennenswerte Vollversionsjäger gibt? In MediaMarkt/Saturn stehen auch genügend 5-10-Euro-Spiele rum (man denke nur an die Green-Pepper-Spiele), dazu kommen noch neue Vertriebswege wie Steam, deren Deals mit den Magazinvollversionen den Boden aufwischen (wenn z.B. „GTA 4 Complete“ für 8 Euro verkauft wird). Jeder halbwegs intelligente Mensch dürfte mittlerweile erkennen, dass wir es da mit keinen besonderen Schnäppchen mehr zu tun haben.

    • Gabumon sagt:

      Naja aber wenn man sich eh im Monat ein Heft kauft nimmt man halt das mit der besten VV mit

      und da kenn ich ehrlich gesagt immer noch einige von, obwohl das durchaus weniger geworden sind, da hast du schon recht

      Das Problem aber ist ich ohne VV auch die Hefte wohl zum großteil nurnoch „ohne datenträger“ weggehen würde.. so viel die da ansonsten auch nicht mehr drauf, ich find (vorallem die Computec Videos) z.b. sehr öde.. bei der Gamestar waren die auch mal besser

  6. Tris sagt:

    PC Action meldet nicht mehr.

    360Live: 17.553
    (- 6.2%/ 18.710 Exemplare)

    Wii Magazin 22.208
    (-12,0&/ 25.226 Exemplare)

    XBG Games 24.343
    (-3,1%/ 25.113 Exemplare)

    PC Games hat 11.971 Sonstige Verkäufe und 769 Freistücke

    SFT sieht ganz übel aus:
    Lesezirke l1.259
    Bordexemplare 40.000
    Sonst. Verkauf 26.006
    Freistücke 848

    Also knapp 33.00 Exemplare „normal“ verkauft

  7. Manu sagt:

    Wäre spannend zu sehen, daneben im Vergleich mal ein paar der großen, bekannten Spieleblogs & reinen Onlinemagazin-Zahlen daneben zu stellen.

Kommentar hinterlassen

Formatierungshilfe:
<blockquote>Zitat</blockquote>

Avatar gefällig?
Kurz mit beliebiger Mailadresse bei Gravatar anmelden.

Bitte beachten:
Sofern die Kommentarmoderation aktiviert ist, erscheint der Beitrag erst nach seiner Freischaltung.

Kommentare mit mehr als zwei Links müssen freigeschaltet werden. Das Feld "Webseite" bitte nur bei Bedarf ausfüllen.

Bitte folgende Aufgabe lösen (Spamschutz): Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.